Direktmarketingplaner
428 Anbieter

zu den Anbietern
(428)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare und Berater und Beraterinnen:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Direktmarketingplaner / Direktmarketingplanerin

Der Direktmarketingplaner / die Direktmarketingplanerin arbeitet sehr eng mit dem Marketingleiter oder dem Verkaufsleiter zusammen. Er / sie hat die Aufgabe den direkten Verkauf zu planen und schlussendlich auch zu realisieren, zudem bildet er / sie das Bindeglied zwischen dem Konsumenten und dem Verkäufer. Der Direktmarketingplaner / die Direktmarketingplanerin ist ein absoluter Fachspezialist mit fundierten Kenntnissen im Bereich Marketing und Werbung. Er / sie delegiert und erteilt Aufträge an Dritte, ist für die Abwicklung von Aktionen verantwortlich, welche nach wirtschaftlichen Kriterien organisiert sind, er / sie erstellt ein zweckmässiges Budget sowie eine realistische Terminplanung.

 

Vorausgesetzt für eine solche Ausbildung sind fundierte Kenntnisse im Bereich Marketing und Kommunikation. Die Ausbildung eignet sich insbesondere für Mitarbeiter von Marketingleitern oder Werbeleitern bzw. auch Verkaufsleitern, welche Projekte im Bereich Direktmarketing erfolgreich koordinieren und durchführen müssen. Geprüfte Fächer sind Medien des Direktmarketings, Konzeption, Fallstudie, Produktion, Database und Logistik. Nebenfächer in der Ausbildung: Marketing und Marketinginstrumente kennen und einsetzen, Vorschriften, Planung, Analyse und Verkauf.

Dauer der Ausbildung: 1 Jahr, berufsbegleitend

Abschluss: Direktmarketingplaner/in mit eidg. Fachausweis

 

Zur Abschlussprüfung zugelassen werden Personen mit:

•Berufsausbildung mit Mindestdauer von 3 Jahren oder Handelsmittelschuldiplom, Gymnasium oder Abschluss einer Höheren Fachschule oder Fachhochschule

•2 Jahre Berufspraxis oder der Abschluss einer Berufsprüfung als Planer/in Marketingkommunikation, Marketingplaner/in und 1 Jahr Berufspraxis im Bereich Marketing, Verkauf, Werbung nachzuweisen

 

Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie diverse Anbieter dieser Ausbildung.


Fragen und Antworten

Es besteht die Möglichkeit, dass Sie sich Schulen und Kurse für eine Weiterbildung zum Direktmarketingplaner aussuchen, bei denen Sie Ihr Arbeitspensum nicht reduzieren müssen. So werden etwa Lehrgänge angeboten, die ausschliesslich an einem Abend in der Woche sowie einem Samstag stattfinden, und Sie auf diese Weise weiterhin voll berufstätig bleiben können. Nähere Kursinformationen erfragen Sie bitte via Kontaktformular direkt bei den Kursanbietern.

Eine eidgenössische Weiterbildung zum Direktmarketingplaner ist als Berufsprüfung (BP) Marketingfachmann / Marketingfachfrau mit eidg. Fachausweis möglich.

Etwa drei Semester bis vier Semester müssen Sie für die Weiterbildung zum Direktmarketingplaner respektive für die Weiterbildung für Marketingfachleute mit eidg. Fachausweis einrechnen, inklusive MarKom Zertifikatsprüfung, die ab 2019 jedoch nicht mehr obligatorisch ist.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Marketing/Kommunikation/Verkauf (428 Anbieter)