Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Logistik Weiterbildung – 83 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung in der Logistik? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell zahlreiche erstklassige Anbieter:

Häufige Fragen zu Logistik Weiterbildung

Welche Zulassungsbedingungen gelten für die NDS-HF Logistik Weiterbildung?

Zugelassen zum Nachdiplomstudiengang der Höheren Fachschule sind Personen, die eine Logistik Weiterbildung suchen und bereits über einen verwandten Abschluss verfügen, etwa Technische Kaufleute oder Logistikfachleute mit eidg. Fachausweis, Personen mit einem eidg. Diplom oder einem HF-, FH- oder Unidiplom. Zudem müssen Interessierte der Logistikweiterbildung mindestens zwei Jahre qualifizierte Berufspraxis im kaufmännischen oder logistiknahen Bereich vorweisen können. Sur-dossier-Zulassungen sind möglich.

Welche Logistik Weiterbildung kann ich auf der Berufslehre aufbauen?

Wer mit einem EFZ als Logistiker / Logistikerin nach einer Logistik Weiterbildung sucht, dem stehen vielfältige Interessante Möglichkeiten offen, etwa Lehrgänge von Berufsverbänden oder Berufsfachschulen und Fachschulen. Auch eine Berufsprüfung (BP) ist denkbar, etwa zum / zur Logistiker/in mit eidg. Fachausweis, Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis, Disponent/in Transport und Logistik mit eidg. Fachausweis oder auch Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau mit eidg. Fachausweis. Eventuell kommen auch Weiterbildungen an Höheren Fachschulen (HF) oder Fachhochschulen (FH) infrage, etwa ein HF-Studiengang in Logistik oder ein FH-Studiengang in Betriebsökonomie oder Wirtschaftsingenieurwesen.

Wie lange brauche ich für eine Logistik Weiterbildung?

Eine Weiterbildung im Bereich der Logistik können Sie in den meisten Fällen berufsbegleitend absolvieren. Je nach Weiterbildung variiert die Dauer zwischen 1 Tag und 3 Jahren. Fachkurse, wie etwa in Supply Chain Management oder Materialwirtschaft sind innerhalb weniger Tage absolviert, ebenso wie ein Stapelfahrerkurs und ein Lehrgang zum/zur Exportsachbearbeiter/in. Andere Logistik Weiterbildungen haben eine wesentlich längere Dauer, wie der Lehrgang zur Berufsprüfung Logistikfachmann / Logistikfachfrau mit eidg. Fachausweis. Die Dauer der Weiterbildung sagt jedoch nicht viel über das Gelernte und die tatsächlichen Präsenzzeiten aus. Denn ob Sie 20 Kurstage innerhalb von 4 Wochen absolvieren oder sich diese über die Dauer von 2 Jahren erstrecken, ändert wenig am Inhalt. Lassen Sie sich daher von der Dauer einer Logistikweiterbildung nicht weiter beeinflussen, sondern wählen Sie einen Lehrgang ausschliesslich aus dem Grund, dass er sie interessiert und sie gegebenenfalls beruflich oder privat weiterbringen kann.

Welche Module sind für die Logistik Weiterbildung HFP zu absolvieren?

Für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung diplomierte Logistikleiter / diplomierter Logistikleiterin und dipl. Supply Chain Manager / zur dipl. Supply Chain Managerin sind folgende Modulabschlüsse vorzuweisen:

  • Supply Chain Management
  • Leadership
  • Projektmanagement
  • Volkswirtschaftslehre
  • Qualitätsmanagement
  • Rechtliche Kenntnisse
  • Finanz- und Rechnungswesen
» alle Fragen anzeigen...

Möchten Sie sich über eine Weiterbildung in der Logistik informieren?

Absolvieren Sie eine Logistik Weiterbildung

Interessieren Sie sich für die Logistik und möchten Sie sich deshalb in diesem Bereich weiterbilden? Konnten Sie bereits etwas Berufserfahrung sammeln? Die Logistik ist ein grosses Gebiet und bestimmt können Sie während einer Weiterbildung Ihr bisheriges Wissen erweitern und somit auch Ihren Kompetenzbereich im Job. Sehen Sie sich gleich einmal die Angebote an. Viele qualifizierte Schulen bieten Logistik Aus- und Weiterbildungen an.

 

Die Logistik hat einen wichtigen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Mit der Globalisierung wurden Weltmärkte vernetzt und somit wächst auch die Logistik zu einem immer grösseren und komplexeren Netzwerk weiter. Duch eine gezielte Weiterbildung erhalten Sie mehr Überblick über die vielfältigen Teilbereiche und werden ein qualifizierter Vermittler zwischen Unternehmen, Kunden und Lieferanten. Lassen Sie sich zu einer Führungskraft ausbilden und erlangen Sie damit auch Kenntnisse darüber, wie man Mitarbeiter kompetent führt.

 

Alle Bildungsangebote, welche zudem zur Sicherung des beruflichen Marktwertes beitragen, finden Sie auf der Schweizer Bildungsplattform www.ausbildung-weiterbildung.ch. Sehen Sie sich dort um und fragen Sie bei den jeweiligen Kontakten nach weiteren Unterlagen für Ihre künftige Weiterbildung.