Lehrgangsbeschreibung «Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich (HFP) (ehemals Heimleiter/in)»

Die eidg. höhere Fachprüfung «Institutionsleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Bereich» ist der Abschluss einer dreiteiligen, modularen Führungsweiterbildung mit folgendem Aufbau:

1. Stufe: Eidg. Fachausweis «Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen» (Module 1-5)

2. Stufe: Verbandsdiplom «Führen einer Institution im sozialen und sozialmedizinischen Bereich» (Module 6-8)

3. Stufe: Eidg. Diplom «Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich» (Module 9-10)

 

Zielgruppe:

Fachpersonen des mittleren Managements, die seit mind. zwei Jahren eine Führungsfunktion mit strategischen Managementaufgaben ausüben, Führende führen und über die Kompetenznachweise der Module 1 – 8 verfügen

Abschluss:

Eidgenössische Höhere Fachprüfung

Titel:

Dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich

Dauer:

  • Ein bis zwei Jahre, berufsbegleitend.
  • Der Lehrgang besteht aus zwei Modulen und der Diplomarbeit.
  • Jedes Modul enthält 9 oder 10 Präsenztage und ca. 50 Stunden angeleitetes Selbststudium.

Voraussetzungen für die Zulassung zur eidg. Prüfung:

  • Abschluss einer Berufsprüfung, höheren Fachschule oder Fachhochschule im Sozialbereich oder einen gleichwertigen Ausweis und mind. drei Jahre Berufserfahrung in einem sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Umfeld

oder

  • Abschluss einer Berufsprüfung, höheren Fachschule oder Fachhochschule in einem anderen Bereich oder einen gleichwertigen Ausweis und mind. drei Jahre Berufserfahrung in einem sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Umfeld und Nachweis des erforderlichen Branchenwissens

oder

  • Lehrabschluss mit EFZ im Sozial- oder Gesundheitswesen und mind. fünf Jahre Berufserfahrung in einem sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Umfeld

oder

  • Lehrabschluss mit EFZ in einem anderen Bereich oder einen gleichwertigen Ausweis und mind. fünf Jahre Berufserfahrung in einem sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Umfeld und Nachweis des erforderlichen Branchenwissens

und

  • Drei Jahre Führungserfahrung, mind. auf Stufe Teamleitung, und Nachweis der Leitung eines ganzen Bereichs einer Institution im sozialen, sozialmedizinischen oder pflegerischen Bereich

und

  • Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse (Kompetenznachweise)

Vermittelte Kompetenzen:

Der erfolgreiche Abschluss dieser Weiterbildung bescheinigt den Teilnehmer/innen die Fähigkeit, sich selbst zu führen, andere Personen zu führen und eine Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens zu führen. Das setzt die Fähigkeit zur Selbstreflexion voraus, die Bereitschaft zur Veränderung und die Offenheit, sich mit seinen eigenen Werten und Verhaltensweisen auseinanderzusetzen.

Themenschwerpunkte:

  • Führungsverständnis und Führungsverhalten als Teamleiter/in
  • Zielorientiertes Führen im Team
  • Organisation und Qualität der Teamarbeit
  • Grundlagen der Teamentwicklung und Zusammenarbeit
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Führungsaufgaben
  • Sich und andere führen
  • Personal, Organisation, Finanzen
  • Normatives und strategisches Management

Kosten:

  • Lehrgangsgebühren: ca. Fr. 7´200.-
  • Lehrmittel, Schulungsunterlagen: ca. Fr. 500.-
  • Gebühr für die eidgenössische höhere Fachprüfung: Fr. 1´850.-

Seit 1.1.2018 werden die Vorbereitungskurse auf eidgenössische Berufsprüfungen / eidgenössische höhere Fachprüfungen vom Bund finanziell unterstützt. Absolvierende dieser Lehrgänge können deshalb nach Ablegen der eidgenössischen Prüfung bis zu 50% der bezahlten Kurskosten zurückerstattet bekommen.

In Härtefällen werden die Bundesbeiträge ausnahmsweise auch im Voraus ausbezahlt. Weitere Informationen dazu sind auf www.sbfi.admin.ch zu finden.

Folge-Weiterbildungen im Anschluss an den Lehrgang «Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich (HFP)»:

  • Weiterbildungskurse an Höheren Fachschulen HF, z.B. in Gerontologie, Sozialarbeit, Management oder Betriebswirtschaft
  • Bachelor-Studium an einer Fachhochschule, z.B. in Betriebsökonomie oder Sozialer Arbeit
  • Nachdiplomstudiengänge an Fachhochschulen, z.B. MAS in Führen in Non-Profit-Organisationen, Sozialmanagement oder Organisationsentwicklung

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie sofort bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren? 
Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» zu den Anbietern