4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Immobilienverwaltung – 55 Anbieter

Suchen Sie einen Anbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Immobilienverwaltung? Hier finden Sie eine Auswahl an Schulen sowie Lehrgänge, Kurse und Seminare zum Thema Immobilienverwaltung.

Häufige Fragen zu Immobilienverwaltung

Was macht ein Fachmann der Immobilienverwaltung?

Fachleute der Immobilienverwaltung sind ausgebildete Spezialisten in der Bewirtschaftung von Immobilien des Stockwerkeigentums und des Miteigentums. Immobilien Bewirtschafter führen oftmals ein kleines Team von zwei bis drei Personen und bewirtschaften Objekte in technischer, kaufmännischer und nachhaltiger Hinsicht. Zu ihren Aufgaben gehört die Zustandsanalyse und Offerteneinholung bei Sanierungs- und Renovierungsarbeiten, die Auftragserteilung und Auftragsüberwachung, die Mängelbeseitigung, Mieterselektion, Mietobjekt-Übergabe und –Abnahme, die Zusammenarbeit mit der Hauswartung und etwaigen Personalneueinstellung, die Festlegung eines angemessenen Mietzinses und die Erstellung von Vermarktungsstrategien und –Konzepten, die Liegenschaftsbuchhaltung, die Erstellung von Mietverträgen und Durchsetzung von Forderungen der Vermieter, das Reporting an die Eigentümer und das Mahn- und Inkassowesen.

Brauche ich Erfahrung in der Immobilienbranche für eine Weiterbildung in der Immobilienverwaltung?

Für Zertifikatslehrgänge in der Immobilienverwaltung, etwa zum/zur Sachbearbeiter/in Immobilienbewirtschaftung oder Assistent/in Immobilien benötigen Sie in der Regel keinerlei Vorkenntnisse, Ausnahmen sind jedoch möglich. Die Berufsprüfungen (BP) setzen jedoch Erfahrung in der Immobilienwirtschaft voraus, so dass es sich dabei um eine fachspezifische Weiterbildung handelt.

Sind alle Lehrgänge in der Immobilienverwaltung inhaltlich gleich?

Zertifikatslehrgänge in der Immobilienverwaltung können allesamt sehr unterschiedliche Inhalte aufweisen, da diese Weiterbildungen nicht eidgenössisch reglementiert sind. Das bedeutet, dass jedes Bildungsinstitut die Inhalte, Dauer, Ausrichtung einer jeden Ausbildung selbst bestimmt und den Neuerungen und Anforderungen individuell anpasst. Daher kann ein Kurs zum Immobilienverwalter / Immobilienbewirtschafter trotz gleichlautendem Abschluss an zwei verschiedenen Schulen vollkommen unterschiedlich sein. Lassen Sie sich daher immer von jeder Schule, die Sie interessiert, zu allen Lehrgängen und Studiengängen, die für Sie eventuell infrage kommen, unverbindliche Schulungsunterlagen zukommen. Erst wenn Sie diese ausreichend verglichen haben, sollten Sie sich für eine Ausbildung in der Immobilienwirtschaft entscheiden. Eine schnelle Kontaktaufnahme ist jederzeit mit unserem Kontaktformular möglich.

 

Welche Ausbildungen in der Immobilienverwaltung sind eidgenössisch anerkannt?

In der Immobilienverwaltung können Berufsprüfungen(BP), so zum / zur Immobilien-Bewirtschafter/in mit eidg. Fachausweis, und auch Höhere Fachprüfungen (HFP) zum /zur dipl. Immobilien-Treuhänder/in absolviert werden. Auch der Nachdiplomstudiengang dipl. Bauprojekt- und Immobilienmanager/in NDS HF ist ein eidgenössisch anerkannter Titel, ebenso wie die MAS-Studiengänge in Immobilienbewertung, Real Estate Management und Immobilienmanagement. Darüber hinaus ist auch der Real Estate Bachelor (FH) eine eidgenössisch und international anerkannte Ausbildung.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Immobilienverwaltung - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Immobilienverwaltung?

Immobilienverwaltung – behalten Sie die Uebersicht!

Für eine geregelte Stockwerkeigentümer-Gemeinschaft, bedarf es einer professionellen Immobilienverwaltung. Diese übernimmt die gesamten Administrationsarbeiten und ist erste Anlaufstelle zur Schlichtung bei internen Streitfällen. Eine Immobilienverwaltung ist unter anderem für die Erstellung der Jahresrechnung verantwortlich, dies beinhaltet die Budgetierung der anfallenden Kosten, die Aufschlüsselung der Nebenkosten und die Führung der Buchhaltung. Zahlungsfristen müssen berücksichtigt und Forderungen von Gläubigern im Auftrag der Eigentümer bezahlt werden. Zudem ist die Verwaltung zuständig für die Koordination verschiedener Reparaturarbeiten und die Einberufung der Eigentümer-Versammlung.

 

Wenn Sie eine entsprechende Ausbildung absolvieren möchten, dann informieren Sie sich auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten. Sie finden laufend aktuelle Lehrgänge gut etablierter Schulen in Ihrer Umgebung.