4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Berufsfeld Elektrotechnik – 62 Anbieter

Suchen Sie eine Ausbildung / Weiterbildung im Bereich Elektrotechnik? Hier finden Sie eine Auswahl von Schulen, Lehrgängen und Kursen in allen Teilbereichen der Elektrotechnik.

Häufige Fragen zu Berufsfeld Elektrotechnik

Ist für den HF-Studiengang in Elektrotechnik ein bestimmter Lehrabschluss notwendig?

Um in einen dipl. Techniker/innen Studiengang einer Höheren Fachschule HF im Bereich Elektrotechnik aufgenommen zu werden, benötigen Bewerber/innen einen Lehrabschluss in einem der folgenden Berufe: Elektroplaner/in EFZ, Elektroniker/in EFZ, Elektroinstallateur/in EFZ (Elektromonteur/in), Gebäudetechnikplaner/in EFZ (Haustechnikplaner/in), Polymechaniker/in EFZ, Informatiker/in EFZ, Automatiker/in EFZ oder Physiklaborant/in EFZ.

Kann ich in der Elektrotechnik auch eine Lehre machen?

Im Bereich der Elektro-Technik sind diverse Grundbildungen möglich, die Sie als Lehre mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ absolvieren können. Dies sind etwa Ausbildungen als Automatiker/in, Elektroniker/in, Netzelektriker/in, Telematiker/in, Automatikmonteur/in, Elektroplaner/in, Montage-Elektriker/in oder Multimediaelektroniker/in. Unser umfassender Ratgeber „Aus- und Weiterbildung im Bereich Elektrotechnik und Elektroinstallationen“ (Navigationsleiste „Bildungshilfe“ oben) informiert Sie zu einer Vielzahl an Ausbildungen und Weiterbildungen dieser Branche.

Besteht auch die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Hochschulstudiums in Elektrotechnik?

Einen Bachelorstudiengang in Elektrotechnik können Sie je nach Fachhochschule in Vollzeit oder auch berufsbegleitend absolvieren. Bei einem berufsbegleitenden oder Teilzeit-Studium verlängert sich die reguläre Studienzeit allerdings von 6 Semestern auf 8 bis 10 Semester.

Kann ich während der Ausbildung zum Techniker HF Elektrotechnik weiterhin arbeiten?

Sofern Sie sich für eine berufsbegleitende Weiterbildung zum/ zur Techniker/in HF Elektrotechnik entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, auch weiterhin reduziert berufstätig zu bleiben. In diesem Fall wird Ihnen Ihre Arbeitszeit mit 720 Lernstunden verrechnet und zählt somit zu Ihrer Fachausbildung dazu. Vorausgesetzt wird dabei allerdings, dass Sie einer einschlägigen Berufstätigkeit nachgehen, die das HF-Studium ergänzt und diese zu mindestens 50 Prozent ausgeübt wird. Erkundigen Sie sich bitte direkt bei den Schulen über die exakten Bestimmungen für das Elektrotechniker HF-Studium.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Berufsfeld Elektrotechnik - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung im Bereich Elektrotechnik?

Finden Sie die richtige Schule im Bereich Elektrotechnik

Das Gebiet der Elektrotechnik ist riesengross und umfasst viele, ganz unterschiedliche Themenbereiche wie zum Beispiel Energietechnik, elektrische Antriebe, Nachrichtentechnik, Digitaltechnik, Elektronik, Mess- und Regeltechnik, Leistungselektronik, Sensorik, Robotik oder Mikroelektronik. In einigen dieser Bereiche gibt es spezialisierte Weiterbidungen, viele der Themen sind innerhalb von Studiengängen als Spezialisierungs- oder Vertiefungsfächer wählbar oder Inhalt von Nachdiplomstudiengängen an höheren Fachschulen, Fachhochschulen oder Technischen Hochschulen.

Das Berufsfeld Elektrotechnik gehört zu den Innvativsten und aber auch schnelllebigsten. Wer sich hier wohl fühlen will, muss Freude haben an permanenter Weiterbildung und dem Auftauchen von immer wieder völlig neuen Technologien. Gerade in diesen innovativen Nischen und Themenbereichen wie z.B. Medizinaltechnik, Robotik oder Sensortechnik liegen grosse Karrierepotentiale für kompetente Berufsleute.  

Auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie Informationen zu den verschiedenen Weiterbildungsangeboten und können direkt mit den Schulen Kontakt aufnehmen und weitere Unterlagen bestellen.