Logistik Ausbildung
61 Anbieter

Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung zum Thema Logistik? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell zahlreiche erstklassige Anbieter:

Logistiker / Logistikerin (EFZ)  (1 Anbieter)Staplerfahrkurse  (1 Anbieter)Chauffeur / Chauffeurin (Zert.)  (1 Anbieter)Einstieg in den Aussenhandel (Zert.)  (1 Anbieter)Exportsachbearbeiter / Exportsachbearbeiterin (Zert.)  (5 Anbieter)Importsachbearbeiter / Importsachbearbeiterin (Zert.)  (2 Anbieter)Logistik-Assistent / Logistik-Assistentin / Logistik-Sachbearbeiter / Logistik-Sachbearbeiterin (Zert.)  (10 Anbieter)Logistik-Management (Zert.)  (2 Anbieter)Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin Aussenwirtschaft (Zert.)   (1 Anbieter)Supplier Quality Management (Zert.)  (1 Anbieter)System-Anwender GS1 / System-Anwenderin GS1 (Zert.)  (1 Anbieter)Zollsachbearbeiter / Zollsachbearbeiterin (Zert.)  (2 Anbieter)Aussenhandelsfachmann / Aussenhandelsfachfrau (BP) (ehemals Exportfachmann / Exportfachfrau / Importfachmann / Importfachfrau (BP))  (4 Anbieter)Logistikfachmann / Logistikfachfrau (BP)  (14 Anbieter)Aussenhandelsleiter / Aussenhandelsleiterin (HFP) (ehemals Exportleiter / Exportleiterin (HFP) / Importleiter / Importleiterin (HFP))  (2 Anbieter)Logistikleiter / Logistikleiterin (HFP)  (2 Anbieter)Supply Chain Manager / Supply Chain Managerin (HFP)  (1 Anbieter)Logistik (HF)  (3 Anbieter)NDS-HF Logistik (HF)  (1 Anbieter)NDS-HF Supply Chain Manager / Supply Chain Managerin (HF)  (2 Anbieter)CAS Logistikmanagement (FH)  (1 Anbieter)CAS Logistikstrategie und Supply Chain Management (FH)  (1 Anbieter)CAS Supply Chain & Logistics Management (FH)  (1 Anbieter)MAS Internationales Logistik Management (FH)  (1 Anbieter)

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Fragen-Antworten

  • Innerhalb der Logistik Ausbildung ist es möglich, sich für eine Fachrichtung zu entscheiden, auf die man künftig sein Hauptaugenmerk legen will. Zur Auswahl stehen dabei:

    • Distribution
    • Verkehr
    • Lager
  • Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Logistik Ausbildung, wie zum eidg. Logistiker EFZ, stehen Ihnen Weiterbildungen zur Berufsprüfung offen, wie etwa zum/zur Disponent/in Transport und Logistik (BP) oder Logistikfachmann/-frau (BP), ebenso wie ein Studium an einer Höheren Fachschule in Logistik (HF). Aufbauend auf die Berufsprüfung können Absolventen eine Höhere Fachprüfung in diversen Kursen ablegen, etwa zum/zur Logistikleiter/in (HFP) oder Supply Chain Manager/in (HFP). Auch Weiterbildungslehrgänge an Fachhochschulen in Form von CAS, DAS und MAS Nachdiplomlehrgängen sind möglich.
  • Während Ihrer Grundbildung zum Logistiker EFZ oder zur Logistikerin EFZ werden sowohl Ihre Methodenkompetenzen, als auch Ihre Selbst-, Sozial- und Fachkompetenzen geschult und erweitert. Das bedeutet, dass Sie in der Logistik Ausbildung sowohl lernen, wie Sie Probleme lösen und Informationen beschaffen, vernetzt denken, ökologisch sinnvoll Handeln und fachgerecht kommunizieren, als auch, dass Sie Kenntnisse in folgenden Bereichen erlangen:
    • Produktion
    • Lagerung
    • Beschaffung
    • Entsorgung
    • Distribution
    • Transport
    • Kundendienst
    • Betriebs- und Arbeitssicherheit
    • Informatik und Kommunikation
  • Sie können Ihre Logistik Ausbildung sowohl mit einem eidg. Berufsattest (EBA), als auch mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) abschliessen. Die Dauer der Ausbildungen beträgt dabei 2 Jahre für das EBA und 3 Jahre für das EFZ.  Auch die Lehre zum/zur Kaufmann/Kauffrau EFZ Internationale Speditionslogistik oder Recyclist/in EFZ sind möglich. Neben diesen eidgenössisch anerkannten Ausbildungen gibt es zudem einige Lehrgänge, die sich für Personen eignen, die gerne in der Logistik tätig werden möchten, jedoch bereits eine andere Grundbildung absolviert haben. Dies ist beispielsweise der Lehrgang zum/zur Sachbearbeiter/in Logistik mit Zertifikat, doch auch ein Studium an einer Fachhochschule, etwa zum Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie kann als Logistik Ausbildung infrage kommen.
  • Wer eine Logistik Ausbildung absolviert hat und als Logistiker EFZ / Logistikerin EFZ eine Anstellung sucht, der findet diese zum Beispiel bei der SBB und der Post, aber natürlich auch in etlichen anderen Unternehmen und Betrieben, etwa Detailhandelsfirmen, Produktionsbetriebe, Logistikdienstleiter, Verteilzentren, Paketdienste oder Distributionsunternehmen, die über eine Logistikabteilung verfügen. Je nach Arbeitsort sind auch Schichtarbeit und unregelmässige Arbeitszeiten möglich.

  • Die Logistik Ausbildung zum Logistiker mit eidg. Fähigkeitszeugnis / zur Logistikerin mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ dauert drei Jahre und kann mit abgeschlossener Volksschule begonnen werden. An vier Tagen in der Woche arbeiten die Lernenden in einem Verkehrs- bzw. Distributionsbetrieb oder in einem Lager, wo ihre praktische Ausbildung stattfindet. Ein Tag pro Woche verbringen sie in der Berufsfachschule. Bei sehr guten schulischen Leistungen kann die Berufsmaturitätsschule bereits während der Berufslehre besucht werden. Die Weiterbildung endet mit einem Qualifikationsverfahren (früher LAP- Lehrabschlussprüfung). Bei Bestehen erhalten die Absolventen und Absolventinnen das eidgenössische Fähigkeitszeugnis.

Beschreibung

Möchten Sie sich über eine Ausbildung zum Thema Logistik informieren?

Logistik Ausbildung – Beschäftigen Sie sich mit der Bereitstellung von Gütern aller Art

Interessieren Sie sich für die Logistik? Beschäftigen Sie sich gerne mit Gütern aller Art und möchten Sie diese Tätigkeit durch eine Ausbildung zu Ihrem Beruf machen? Die Logistik beschäftigt sich primär mit folgender Aufgabe: Objekte (Güter, Personen, Informationen, etc.) zur richtigen Zeit, in der gewünschten Qualität, am richtigen Ort zu den korrekten Kosten bereitstellen. Dies ist einfach formuliert, beinhaltet jedoch verschiedenste Aufgaben und komplexe Abläufe. Die präzise Planung spielt in der Logistik eine zentrale Rolle. Auch die Kontrolle des ununterbrochenen Materialflusses muss gewährleistet sein.

 

Eine Logistik Ausbildung ist anspruchsvoll aber überaus interessant. Die Logistik ist ein komplexes Netzwerk, welches einen Kreislauf darstellt. In diesen Kreislauf sind verschiedene Teilbereiche wie die Beschaffungslogistik, Produktionslogistik, Entsorgungslogistik, Verkehrslogistik usw. eingegliedert.

 

Möchten Sie eine Logistik Ausbildung absolvieren und einen Teil dieses Kreislaufes werden? Sehen Sie auf der Schweizer Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch nach den verfügbaren Angeboten. Hier finden Sie interessante Kontakte, die Sie vergleichen und direkt online weitere Unterlagen anfordern können. Machen Sie einen bedeutenden Schritt Ihrem beruflichen Ziel entgegen.