FH Informatik
113 Anbieter

Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie geeignete Anbieter für ein FH-Studium zum Thema Informatik? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Informatik:

Upgrade für HF Absolventen (Passerelle) zum Bachelor (FH)  (2 Anbieter)Informatik Bachelor (FH)  (7 Anbieter)Wirtschaftsinformatik Bachelor (FH)  (7 Anbieter) Weiterbildung (FH) (97 Anbieter)

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Fragen-Antworten

  • Je nach FH Informatik Studiengang werden unterschiedliche Vertiefungsrichtungen angeboten, auf die Sie im Laufe Ihres Studiums festlegen können. Mögliche Vertiefungsrichtungen sind etwa:

    • Mobile Computing
    • Web and Business-Applications
    • IT-Security
    • Computer Perception and Virtual Reality
    • Artificial Intelligence & Visual Computing
    • Human Computer Interaction Design
    • Data Science & Data Engineering
    • Software Development – Mobile oder Web
    • Distributed Software Systems (DSS)
    • Information and Communication Technology (ICT) System Management
    • Information Processing and Visualization (IPV)
    • Network Engineering & Security
    • Software Engineering
    • Application Design – Cloud Solutions
    • Enterprise Computing
  • Für die Zulassung zu einem Fernfachstudium FH Informatik gelten dieselben Zulassungsbedingungen, wie für ein Studium an einer Präsenzfachhochschule.

  • Es besteht tatsächlich die Möglichkeit, dass Sie ein FH Informatik Fernstudium auch an einer Schweizer Fernfachhochschule absolvieren können. Dabei erarbeiten Sie  zu 80 Prozent die Studieninhalte in einem begleiteten Selbststudium unter Zuhilfenahme der Inline-Lernplattform und nehmen zu 20 Prozent am Präsenzunterricht teil, der an mehreren Standorten in der Schweiz angeboten wird und etwa jeden zweiten Samstag stattfindet.

  • Ein Bachelorabschluss FH Informatik ist berufsbefähigend, so dass Sie direkt nach dem Abschluss Ihres Informatikstudiums in einen Beruf einsteigen können, auch ohne einen weiterführenden Masterabschluss. Meistens arbeiten Informatiker und Informatikerinnen einige Jahre in ihrem Beruf, bevor Sie sich spezifisch weiterbilden und entweder einen konsekutiven Master of Science oder ein Weiterbildungslehr- oder -studiengang CAS, DAS oder MAS absolvieren. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit herauszufinden, auf welchen Schwerpunkten ihr Interesse liegt und welche dafür passenden Weiterbildungsmöglichkeiten infrage kommen.

  • Prüfungsfrei werden Absolventen einer technischen, kaufmännischen  oder gewerblichen Berufsmaturität zum Wirtschaftsinformatik Bachelorstudium aufgenommen. Absolventen anderer Fachrichtungen müssen in der Regel ein mindesten einjähriges Vorpraktikum absolvieren. Erfragen Sie die genauen Zulassungsbedingungen bitte direkt bei der jeweiligen FH Informatik / Wirtschaftsinformatik.

  • Mit einem Vollzeitstudium ist eine Berufstätigkeit selten möglich und auch nicht zu empfehlen, da die zeitliche Belastung zu hoch ist und meist entweder Arbeit oder Studium dadurch auf der Strecke bleiben. Wählen Sie daher Ihr FH Informatik Studium lieber als Teilzeit- oder berufsbegleitendes Modell, das Ihnen eine Berufstätigkeit von 50 bis 80 Prozent ermöglicht.

Beschreibung

Suchen Sie passende Bildungsangebote an einer Fachhochschule FH auf dem Gebiet Informatik?

FH Informatik – Erlangen Sie die Fachkenntnisse und Bedeutung der Kooperation von Informatik und Technik

Sie möchten an einer FH Informatik studieren und suchen nun weiterführende Unterlagen? Wollen Sie gerne eine akademische Ausbildung in Informatik absolvieren, interessieren sich aber zudem auch sehr für Maschinentechnik? Wenn Sie die beiden Gebiete Informatik und Maschinentechnik miteinander verbinden möchten, dann ist der Studiengang Maschinentechnik-Informatik an einer Hochschule wohl das passende für Sie. Dieser Studiengang vermittelt den Studierenden fundierte Ingenieurkenntnisse und bereitet sie auf wissenschaftlich fundiertes, verantwortungsbewusstes Arbeiten für die spätere Berufstätigkeit vor. Wenn Sie gerne an einer FH Informatik den Studiengang Maschinentechnik-Informatik starten möchten, erhalten Sie Fachkenntnisse in den Bereichen Mechanik, Mess-, Steuer-, und Regeltechnik, Elektrotechnik, Datenbanken sowie Informatik für Ingenieure. Diese Kenntnisse bilden die Grundlage, auf welchen durch die fachspezifischen Vertiefungsrichtungen im 3. Studienjahr aufgebaut wird.

 

Setzen Sie nach Abschluss des Bachelorstudiengangs an einer FH Informatik Ihre erlernten Informatikmittel und Ingenieurkenntnisse gewinnbringend in verschiedenen Bereichen als Projektleiter / Projektleiterin ein. Je nach Interesse können Sie sich mit Aufgaben in diversen Tätigkeitsgebieten im Bereich Maschinen und Informatik befassen. Das Studium ist so aufgebaut, dass einige Themen in Teams bearbeitet werden. So entwickeln Sie Sozialkompetenzen wie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft oder Führungsqualitäten. Neben den Fachkompetenzen sind Qualitäten dieser Art für die Tätigkeit als Ingenieur unabdingbar.

 

Interessieren Sie sich für den Studiengang an einer FH Informatik? Begutachten Sie auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, einfach die momentanen Bildungsangebote. Neben diesem Studiengang gibt es selbstverständlich eine ganze Reihe weiterer interessanter Studienrichtungen für angehende Informatiker sowie Weiterbildungsstudiengänge mit ganz unterschiedlichem Schwerpunkt. Auch finden Sie die dazugehörigen Kontakte, bei denen Sie einfach nach weiteren Infos fragen können.