Kosmetiker / Kosmetikerin: Übersicht Schulen und Kurse, Tipps, Ratgeber – 52 Anbieter

Kosmetik: Die sanfte Unterstützung der natürlichen Schönheit

Die Lehrgänge richten sich Personen, die einen Einstieg in den Kosmetikbereich suchen, an Wiedereinsteigerinnen und an Kosmetikerinnen, die sich fachlich weiterbilden und auf einen eidgenössischen Abschluss vorbereiten möchten. Sie vermitteln die grundlegenden Kompetenzen, die es braucht, um selbständig oder angestellt als Kosmetikerin zu arbeiten.

Die berufsbegleitenden Kurse finden meist tageweise statt, wobei die Wochentage häufig frei gewählt werden können. Die Ausbildung kann bis zum eidg. Fachausweis als Kosmetiker/in weitergeführt werden und eröffnet Zugänge zu weiteren Ausbildungen.

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung als Kosmetiker / Kosmetikerin? Hier finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen:

Tipps zum Lehrgang «Kosmetiker/in (Zert.)»

  1. Ist Kosmetik wirklich meine Berufung?
    » Selbsttest Berufung für Kosmetik und Beauty
  2. Mit welcher Lohnerhöhung kann nach Abschluss des Lehrgangs gerechnet werden?
    » Lohn-Infos
  3. Was können Absolventen nach Abschluss des Lehrgangs? Was bringt mir die Weiterbildung als «Kosmetiker/in (Zert.)»?
    » Fähigkeiten und Perspektiven Kosmetiker/innen
  4. Ist der Lehrgang «Kosmetiker/in (Zert.)» für mich der Richtige?
    » Selbsttest Kosmetiker/in (Zert.)
  5. Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
    » Vorteile Kosmetik
  6. Überblick über die Berufsfelder «Beauty, Fitness und Wellness» und «Gesundheit, Medizin»
    » Ratgeber Beauty, Fitness und Wellness
    » Ratgeber Gesundheit und Medizin

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Kosmetiker / Kosmetikerin: Übersicht Schulen und Kurse, Tipps, Ratgeber

Welche Kompetenzen vermittelt eine Ausbildung zum Kosmetiker / zur Kosmetikerin?

Die Tätigkeit einer Kosmetikerin oder eines Kosmetikers ist äusserst vielseitig und kann je nach Schwerpunkt des Instituts, in dem er oder sie arbeitet, stark variieren. Für diesen Beruf sind die folgenden Kompetenzen jedoch äusserst wichtig, die Ihnen in einer Ausbildung vermittelt werden:
  • Dekorative Kosmetik und Schminke
  • Gesichtsmassagen
  • Hautreinigung
  • Kundenbetreuung und Kundenberatung
  • Pflegende Kosmetik und Hautpflege
  • Hautdiagnostik

Darüber hinaus werden Ihnen selbstverständlich noch weitere Kompetenzen vermittelt, die jedoch abhängig von der Ausrichtung der Ausbildung und Ihrer individuellen Vorliebe sein können. Dies könnten beispielsweise sein:

  • Enthaarung
  • Handpflege
  • Naturheilkundliche Kosmetik
  • Fussreflexzonentherapie
  • Nageldesign
  • Permanent Make-up
  • Stil-, Farb- und Typberatung
  • usw.

Wie lange dauert eine Ausbildung zum Kosmetiker / zur Kostemetikerin oder zum Visagist / zur Visagistin?

Die Dauer einer Ausbildung oder Weiterbildung in diesem Bereich hängt stark von dem jeweiligen Abschluss ab. So dauern in der Regel Lehrgänge zum/zur:
  • Kosmetiker/in mit eidg. Fähigkeitszeugnis 3 Jahre
  • Kosmetiker/in mit eidg. Fachausweis 2 Jahre berufsbegleitend
  • Visagist/in mit eidg. Fachausweis 2 Jahre berufsbegleitend
  • Kosmetiker/in mit Zertifikat 10 bis 12 Monate berufsbegleitend (variiert je nach Schule)
Weiterbildungen für Kosmetiker und Kosmetikerinnen haben eine sehr unterschiedliche Dauer, die von einigen Tagen bis zu einigen Monaten reichen kann.

Welche Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung zum Kosmetiker / zur Kosmetikerin gibt es?

In der Schweiz gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich für diesen Beruf ausbilden zu lassen. So haben Sie zum einen die Möglichkeit, eine Grundlehre zur Kosmetikerin mit eidg. Fähigkeitszeugnis zu absolvieren. Diese Ausbildung dauert drei Jahre. Die berufliche Ausbildung findet in einem Kosmetikinstitut statt, die schulische an einem Tag in der Woche in einer Berufsfachschule.
Weiterführend können Sie sich für eine Berufsprüfung und anschliessend eine Höhere Fachprüfung anmelden, um das notwendige Wissen zu erlangen, um sich beispielsweise selbständig zu machen. Denkbar ist auch eine Berufsprüfung zum/zur Visagist/in.Es gibt darüber hinaus eine Vielzahl an Kursen und Lehrgängen, die Sie berufsbegleitend zum Kosmetiker / zur Kosmetikerin ausbilden und unterschiedliche Schwerpunkte setzen, etwa Wellness, Vital oder Permanent Make-up. Diese Weiterbildungen verleihen Ihnen ein Zertifikat der jeweiligen Schule.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Kosmetiker / Kosmetikerin - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung an einer Kosmetik Schule absolvieren?

Kosmetiker / Kosmetikerin - Die Experten für Schönheit

Haben Sie eine Erstausbildung und möchten einen ganz neuen Weg einschlagen? Suchen Sie eine geeignete Zweitausbildung oder nach einem Weg in die Selbstständigkeit? Interessieren Sie sich für Kosmetik? In der stetig wachsenden Branche gibt es Möglichkeiten, sich fundiert ausbilden zu lassen, um danach ein eigenes Kosmetikstudio zu eröffnen.

 

Werden Sie Kosmetiker / Kosmetikerin und lernen Sie an einer Kosmetikschule alle wichtigen Details über Gesichts- und Hautpflege, über die Farblehre, Schminktechniken sowie über Wellness für das Gesicht und den Nacken. In einem Kurs können Sie ein Diplom erlangen, welches Sie dazu befähigt, ein eigenes Studio zu eröffnen und Ihre eigenen Kundinnen und Kunden zu verwöhnen.

 

Lernen Sie alles über professionelles Brauen-Zupfen bis zu den diversen Behandlungsmöglichkeiten der verschiedenen Hauttypen. Sind Sie interessiert? Dann finden Sie auf dem Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch zahlreiche Angebote diverser Schulen, die Sie zum professionellen / zur professionellen Kosmetiker / Kosmetikerin ausbilden. Ein Besuch des Portals lohnt sich auf jeden Fall.