4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Haustechnik – 30 Anbieter

Suchen Sie nach einer Ausbildung im Bereich Haustechnik? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Schulen:

Häufige Fragen zu Haustechnik

Gibt es die Weiterbildung zum Haustechniker HF nicht mehr?

Nein, die Weiterbildung zum Haustechniker bzw. zur Haustechnikerin HF existiert unter dieser Bezeichnung nicht mehr. Neu finden Sie einen Diplomkurs an einer Höheren Fachschule unter der Bezeichnung Gebäudetechnik HF.

Dauert ein Lehrgang in Haustechnik länger als ein Jahr?

Die Dauer eines Lehrgangs in Haustechnik kann sehr stark variieren, je nachdem für welche Art von Weiterbildung oder Ausbildung Sie sich interessieren. So können Sie eine dreisemestrige Berufsprüfung anstreben, sich jedoch auch für einen Kurs entscheiden, welcher als Einführungskurs lediglich einen Tag dauert. Auf einen solchen Kurs aufbauende Fachkurse, etwa Grundlagen Heizungstechnik, Elektrotechnik, Sanitärtechnik oder Lüftungstechnik können ebenso von kurzer Dauer sein, oftmals etwa ein bis zwei Tage, können sich jedoch als volle Ausbildung zum Lüftungs- und Kälteanlagen Hygieniker HFA über ein Jahr erstrecken. Sie sehen also, dass ein Kurs zum Haustechniker sowohl einen Tag, als auch weit über ein Jahr dauern kann, so dass es an Ihnen liegt, wie lange Sie sich gerne grundlegend oder vertiefend weiterbilden möchten.

Welche Voraussetzungen muss ich denn für eine Berufsprüfung in Haustechnik erfüllen?

Im Bereich der Haustechnik können Sie sich beispielsweise mit einer Berufsprüfung (BP) zum Hauswart / zur Hauswartin ausbilden lassen, jedoch auch zum Instandhaltungsfachmann / zur Instandhaltungsfachfrau (BP). Für die Hauswart/in Weiterbildung benötigen Sie eine abgeschlossene Berufslehre sowie Berufserfahrung als Hauswart/in von mindestens zwei Jahren. Sollten Sie über keine Berufslehre oder andere Grundbildung verfügen, so sind fünf Jahre Berufserfahrung in der Hauswartung als Zulassung zur Berufsberatung ausreichend. Für die Berufsprüfung zum/zur Instandhaltungsfachmann/-frau (BP) benötigen Sie eine technische Grundbildung sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Instandhaltung oder, falls Sie keine technische Berufslehre vorweisen können, mindestens sechs Jahre Berufserfahrung in einem Technikberuf, mindestens zwei Jahre davon in der Instandhaltung. Für detaillierte Angaben zu den Zulassungsvoraussetzungen zu einer Berufsprüfung in Haustechnik wenden Sie sich bitte direkt an die jeweiligen Schulen.

Ist ein Haustechnik Kurs eidgenössisch anerkannt?

Nicht bei allen Ausbildungen oder Weiterbildungen im Bereich der Haustechnik handelt es sich um eidgenössisch anerkannte Bildungsangebote, wenngleich doch bei einer Vielzahl dieser, etwa der Berufsprüfung (BP) zum Hauswart / zur Hauswartin mit eidgenössischem fachausweis, der Höheren Fachprüfung (HFP) zum Hausmeister / zur Hausmeisterin mit eidgenössischem Diplom oder dem Lehrgang einer Höheren Fachschule (HF) in Gebäudetechnik mit eidgenössisch anerkanntem Diplom. Andere Weiterbildungen bringen Ihnen bei Bestehen der Prüfungen verbandsanerkannte Zertifikate ein, wiederum andere ausschliesslich schulinterne Zertifikate. Erkundigen Sie sich bitte direkt bei den jeweiligen Schulen über die Anerkennung Ihrer Ausbildungen zum Haustechniker.
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie eine Ausbildung im Bereich Haustechnik absolvieren?

Haustechnik: Mit anerkanntem Abschluss

Haustechnik ist ein Bereich, den man in verschiedenen Berufen benötigt. Sei es als Heizungsmonteur, Lüftungsanlagenbauer oder auch als Planer. Mit einer Ausbildung oder Weiterbildung in diesem Bereich legen Sie deshalb einen Grundstein, den Sie sich für unterschiedliche Berufsrichtung zu Nutze machen können. Sie werden mit alle technischen Funktionen innerhalb eines Gebäudes vertraut gemacht und lernen die Wartung, Reparatur und Erneuerung dieser technischen Funktionen.

 

Wo Sie eine solche Weiterbildung in Haustechnik machen können? Ganz einfach: Bei Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie auf all Ihre Fragen Antworten im Zusammenhang mit einer entsprechenden Weiterbildung. Informieren Sie sich kostenlos über die Kursangebote der verschiedenen Schulen und finden Sie mit Hilfe der Ratgeber und Checklisten heraus, welche Schule am besten zu Ihnen passt. Und im Nu haben Sie die eidgenössisch anerkannten Fähigkeitsausweis in Haustechnik in der Tasche und es stehen Ihnen alle Türen in der Geschäftswelt offen.