Handelsdiplom (Zert.)  (Region Basel):
7 Anbieter

Eine Klasse mit zufriedenen Handelsschülern
zu den Anbietern
(7)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(3)

Jetzt komfortabel Gratis-Infos zu Handelsdiplom VSH: Weiterbildung, Übersicht über Schulen, Infos und Tipps von den untenstehenden Anbietern Ihrer Wahl anfordern.

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Filtern nach Unterrichtsform:
Andere (0)
Toplisting
Adresse:
Jungholzstrasse 43
8050 Zürich
AKAD
(4.9) Gut 166 166 Bewertungen (89% )
AKAD bietet seit über 60 Jahren Bildungsgänge in der gymnasialen Maturität und Berufsmaturität, sowie in der höheren Berufsbildung und Weiterbildung an. Die AKAD ist ein Unternehmen der Kalaidos Bildungsgruppe.
Stärken: 60 Jahre Erfahrung - Flexibel lernen trotz Familie und Beruf - überdurchschnittlich hohe Erfolgsquote - individuelle Betreuung
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Lausanne, Zürich
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Bundesbeiträge
EFQM 2020
Online-Unterricht
eHandelsschule
Willkommen bei eHandelsschule – Das digitale Tor zu deinem Handelsdiplom:
eHandelsschule verbindet die Vorbereitung auf das Handelsdiplom mit der Flexibilität des Online-Lernens. Unsere Kurse sind speziell darauf zugeschnitten, dir das nötige Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, die für den Erwerb des Handelsdiploms erforderlich sind.

Warum eHandelsschule?

-Flexibilität: Lerne wann und wo du willst. Unsere Kurse sind rund um die Uhr verfügbar, damit du dein Lernen perfekt in deinen Alltag integrieren kannst.
-Interaktives Lernen: Durch interaktive Module, Videos und Online-Übungen wird das Lernen lebendig und praxisnah gestaltet.
-Expertise: Unsere Dozierenden sind erfahrene Fachleute mit fundiertem Wissen, die dich im Mentoring Lernmodell aktiv in deinem Lernprozess unterstützen.
-Kleine Klassengrössen: Im Mentoring Lernmodell besteht eine Klasse aus maximal 6 Teilnehmenden – damit profitierst Du von einem engen Betreuungsverhältnis.
Stärken: Flexibel zum Handelsdiplom: zert.one ist das Schweizer Zertifikat für online Bildung
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Tessin, Virtuelles Klassenzimmer, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Online
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Bildungsberatung
Online-Unterricht
Adresse:
Andreasstrasse 15
8050 Zürich
HSO Wirtschafts- und Informatikschule
Das HSO-Bildungsangebot ist mit Absicht breit gefächert – dadurch bieten wir Ihnen die Möglichkeit zum lebenslangen Lernen. Unsere Aus- und Weiterbildungsangebote sind intelligent, clever durchdacht und vernetzt. Wo immer Sie bei uns einsteigen und erfolgreich abschliessen, wir bieten Ihnen den Anschluss zum nächsten Weiterbildungsziel. Das HSO-Bildungsangebot reicht von eidgenössischen Fähigkeitszeugnissen, Fachausweisen, Diplomen und Nachdiplomen über europäisch anerkannte Bachelorlehrgänge bis hin zu global akkreditierten Masterlehrgängen.
Stärken: Über 60 Jahre Erfahrung | 10 Standorte | 4 Starts im Jahr | Direkte Anwendung in der eigenen Praxis | Persönliche Betreuung | Dozierende sind Spezialisten/Spezialistinnen | Modernste Unterrichtsformen
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Baar, Basel, Bern, Luzern, Rapperswil, Solothurn, Thun, Zürich Altstetten, Zürich Oerlikon
Nächstes Startdatum
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
ACBSP
hfw
HRSE
ODEC
Swiss Marketing
edu-suisse
eduQua
Adresse:
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Feusi Bildungszentrum
Ihr Erfolg ist unser Ziel. Seit 1952.
Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. In lernfördernder Atmosphäre bieten wir ein durchgängiges und praxisorientiertes Bildungsangebot für Ausbildung und Weiterbildung an den Standorten Bern, Muri-Gümligen und Solothurn. Mit unseren Bildungsangeboten wollen wir Sie in Ihrer Entwicklung unterstützen und fördern. Wir freuen uns, Sie in dieser Phase zu begleiten, damit gemeinsam das angestrebte Bildungsziel erreicht werden kann.
Stärken: Schnupperlektionen. Persönliche Beratung & Betreuung. Praxisorientiert. Hybrid Unterricht. Hohe Erfolgsquote. Gute Erreichbarkeit. Mehr als 70 Jahre Erfahrung.
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Bern, Gümligen, Solothurn
Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
eduQua
Swiss Olympic
Adresse:
Scheuchzerstrasse 2
8006 Zürich
Minerva
(5.0) Sehr gut 25 25 Bewertungen (96% )
Vorteil Minerva – nah am Markt mit bedürfnisorientierten Lehrgängen. Die Minerva ist eine der führenden Schulen in der kaufmännischen Grundbildung, an der sich Jugendliche und Erwachsene höchst erfolgreich aus- und weiterbilden. Minerva gehört zur Kalaidos-Bildungsgruppe Schweiz, dem grössten privaten Bildungsanbieter in der Schweiz. Ob Vollzeitschule oder berufsbegleitende Lehrgänge, die Minerva bietet optimale Voraussetzungen für das Erreichen der angestrebten Ziele. Grundlagen für den Erfolg sind die hohe Qualität sowie das flexible und praxisnahe Schulkonzept, das sich laufend an die Bedingungen und Bedürfnisse der heutigen Zeit anpasst.
Stärken: Interesse und Motivation durch Innovation, zweisprachige Lehrgänge, exklusive Angebotspalette, intensive Begleitung und individuelle Beratung, motivierende Arbeits- und Lernatmosphäre, zentrale Lage
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Aarau, Baden, Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur, Zürich
Nächstes Startdatum Nächster Info-Anlass
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
anavant
eduQua
HotellerieSuisse
VSH
VSK
Adresse:
Emil Frey-Strasse 100
4142 Münchenstein
kv pro (Avanti KV Weiterbildungen und Handelsschule KV Basel)
(5.1) Sehr gut 11 11 Bewertungen (100% )
Als kv pro engagieren wir uns in der Höheren Berufsbildung und gehören zu den grössten Anbietern von berufsbegleitenden kaufmännischen Weiterbildungen in der Region. Hervorgegangen aus der Weiter-/Kaderbildung der Handelsschule KV Basel (Basel-Stadt) und Avanti KV Weiterbildungen (Baselland), prägen wir das kaufmännische Bildungswesen in der Region seit mehr als 150 Jahren.

Wir fühlen uns zu einem hohen Qualitätsanspruch verpflichtet, um unsere Kunden bestmöglich für die beruflichen Herausforderungen unserer Zeit vorzubereiten. Wir sehen uns als partnerschaftlicher Wegbegleiter auf dem Karriereweg unserer Teilnehmenden.

An unseren Unterrichtsstandorten Basel, Liestal und Münchenstein bieten wir Weiterbildungen in allen kaufmännischen Vertiefungsrichtungen und auf allen gängigen (NQR-Stufen) Niveaustufen an. Unsere erfahrenen Lehrbeauftragten kommen mehrheitlich aus der Privatwirtschaft.

Getragen wird kv pro vom Kaufmännischen Verband Region Beide Basel, dem Arbeitnehmerverband der Kaufleute.
Stärken: Hoher Praxistransfer, persönliche Beratung & Betreuung, aktuelle Lehrmittel, Dozenten aus der Praxis, Standortbestimmungen, langjährige Erfahrung.
Region: Basel
Standorte: Basel, Liestal, Münchenstein
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
Firmenangebote
Blended Learning
Bundesbeiträge
Cambridge English
Edupool
KV Bildungsgruppe Schweiz
ODEC
Online-Unterricht
Adresse:
Elisabethenanlage 9
4051 Basel
NSH Handelsschule
Egal, ob als Erstausbildung mit einem EFZ-Abschluss oder als nebenberufliche Zusatzbildung: Hier bekommst du die nötigen kaufmännischen Grundkompetenzen, um jeden Büro-Job zu stemmen.

Jetzt einfach und bequem beraten lassen!

Du möchtest über deine individuellen Laufbahn- und Karriereziele sprechen und hast hierzu persönliche Fragen? Du bist dir nicht sicher, ob ein bestimmter Bildungsweg für dich der richtige ist oder ob du die Anforderungen für ein Studium bereits erfüllst? Dann vereinbare einfach ein Online-Beratungsgespräch, ruf uns an oder sende uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf dich.
Region: Basel
Standorte: Basel

Schulen mit zertifizierter Bildungsberatung

Fragen und Antworten

Wer das Handelsdiplom berufsbegleitend absolviert, kann von diesen Vorteilen profitieren:

  • Guter Praxistransfer durch berufliche Tätigkeit
  • Verdienst trotz Weiterbildung Handelsdiplom berufsbegleitend
  • Allenfalls finanzielle Beteiligung durch Arbeitgeber, falls die Ausbildung beruflich relevant ist
  • Geringere zeitliche Beanspruchung beim Handelsdiplom berufsbegleitend
  • Neuer Blickwinkel auf Aufgaben und Probleme im Arbeitsalltag gewinnen
  • Schulung von Stressresistenz und Selbstorganisation
  • Beziehungsnetzwerk und Unterstützung durch Vorgesetzte oder Teamkollegen
  • Firmen-Know-how für allfällige Beförderung nach Weiterbildung
  • Guter Eindruck bei zukünftigen Arbeitsgebern, da diese Lernbereitschaft, Disziplin und Organisationsgeschick unterstreichen

Wer mit der Doppelbelastung umgehen kann und die längere Ausbildungsdauer nicht scheut, für den kann das Handelsdiplom berufsbegleitend die richtige Wahl sein.

Es gibt drei Abschlussmöglichkeiten für das Handelsdiplom:

  • Schulinterner Abschluss
  • Handelsdiplom VSH
  • Handelsdiplom edupool.ch

Der schulinterne Abschluss ist lediglich von der Schule anerkannt, die ihn ausstellt. Dabei wäre es wichtig, dass es sich um eine bewährte und bekannte Schule handelt. Beim Handelsdiplom VSH wird das Diplom vom Verband Schweizerischer Handelsschulen (private Schulen) ausgestellt. Wird dieses Diplom als Grundbildung absolviert, führt der Weg über das Bürofachdiplom, das Handelsdiplom und den Einstieg in die letzten drei Semester der Ausbildung Kaufleute EFZ mit B-Profil. Wird das Handelsdiplom VSH als Zusatzausbildung als Erwachsener mit Erstausbildung (EFZ oder Matura) abgelegt, bescheinigt es eine grundlegende kaufmännische Qualifikation aus. Damit ermöglicht sie den Einstieg in die Büroarbeitswelt durch die wertvolle Ergänzung des Erst-Berufes mit kaufmännischen Kenntnissen – entspricht aber nicht einem EFZ als Kaufleute. Diese Facts der Zusatzausbildung VSH gilt auch für das Handelsdiplom Edupool. Wer sich fragt, ob Handelsdiplom VSH oder Edupool sollte wissen: Bei edupool.ch handelt es sich um den Zusammenschluss von etwa 50 kaufmännischen Weiterbildungszentren von kaufmännischen Berufsfachschulen. Damit kann ein einheitlicher gesamtschweizerischer Standard garantiert werden. Bei dem Entscheid zwischen Handelsdiplom VSH oder Edupool stellt sich also die Frage zwischen einem traditionellen schweizweit anerkannten Abschluss mit dem Titel Kauffrau/Kaufmann VSH entsprechender Bekanntheit auf dem Arbeitsmarkt und einem Qualitätslabel für akkreditierten KV-Schulen mit Abschluss vom Kaufmännischen Verband sowie namhaften Branchen- und Berufsverbänden. Die Stufe Edupool hat sich vorgenommen, die Lücke zwischen Grundbildung und höherer Berufsbildung des schweizerischen Bildungssystem der kaufmännischen Bildungslandschaft zu schliessen. Durch das breite Angebot wird der Abschluss bestimmt an Bekanntheit weiter zulegen.

Eine Umfrage von der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung bei Bildungsinteressenten, deckt die Gründe von deren Interesse an einer Handelsdiplom-Weiterbildung auf. 77 % möchten zu Beginn der Interessensphase überprüfen, ob der Lehrgang ihren persönlichen Bedürfnisse entspricht. 15 % folgen einer Empfehlung. 8 % der Befragten zeigen jedoch Interesse am Diplom, weil dieses in Stellenausschreibungen oft gefordert wird.

 

Einige Personen bringen dies mit optionalen Textantworten auf den Punkt:

  • "Diplom-Abschluss"
  • "Ich möchte das Handelsdiplom als Vorkurs für ein 4 Semestriges Studium als Techniker HF Bauführung mit Vertiefung Garten- und Landschaftsbau nutzen."
  • "Ich möchte eine Stelle, an der man standortunabhängig arbeiten kann"
  • "Weil ich eine Ausbildung suche, welche ich parallel zu meiner anderen Beschäftigung ausüben kann, aber auch anerkannt ist."
  • "Für ein Einstieg in die KV-Arbeit"
  • "Für eine Kollegin"
  • "Neuorientierung"
  • "Einen Schritt näher an meine Vision kommen..."
  • "Dieser Lehrgang könnte für mich den Einstieg in eine neue Berufsbranche bedeuten"
  • "Ich interessiere mich stark für diese Weiterbildung"

Die kaufmännischen Grundbildung "Handelsdiplom VSH" vermittelt Teilnehmenden folgende Lerninhalte:

  • Schriftliche und mündliche Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten
  • Dienstleistungerbringung
  • Aufträge computergestützt abwickeln
  • Begleitung logistischer Prozesse
  • Verständnis und Betreuung betriebswirtschaftlicher Prozesse
  • Ausführung finanzwirtschaftlicher Aufgaben
  • Ausübung administrativer und organisatorischer Tätigkeiten

Alle diese Lerninhalte an betriebswirtschaftlichen Grundkenntisse kombiniert mit guter wirtschaftlicher Allgemeinbildung ermöglichen die Übernahme einer breiten Palette kaufmännischer Sachbearbeitungsaufgaben sowie deren selbständiger Erledigung.

Das Handelsdiplom VSH wird in verschiedenen Varianten angeboten:

  • Handelsdiplom VSH kaufmännische Grundbildung (Vollzeit-Tageshandelsschule, eher für Jugendliche)
  • Handelsdiplom VSH kaufmännische Zusatzausbildung (Berufsbegleitende Teilzeit-Lehrgänge, für Erwachsene)
    • Variante «zentral» (mit oder ohne Vertiefungsfach) mit Schlussprüfungen am Ende der Ausbildung
    • Variante «credit» (mit oder ohne Vertiefungsfach) mit Credit-prüfungen am Ende des zu prüfenden Stoffgebietes während der Ausbildung

Sollten Sie Ihre obligatorische Schulzeit beendet haben und noch keinen Lehrabschluss besitzen, so kann ein Handelsdiplom für Sie sicherlich einen Einstieg in kaufmännische Berufe darstellen, es ist jedoch nicht mit einer Berufsausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau EFZ vergleichbar, welches wesentlich umfangreicher und zudem eidgenössisch anerkannt ist. Ist ein Lehrabschluss jedoch nicht möglich, so kann dieses Diplom Ihnen allerdings von grossem Nutzen sein. Sollten Sie jedoch bereits eine Berufslehre in einem anderen Zweig absolviert haben und sich nun noch fundierte kaufmännische Kenntnisse aneignen wollen, so kann ein solches Diplom einen grossen Zusatznutzen bringen. Als Ersatz für eine Lehre sollte das Handelsdiplom VSH jedoch nicht gesehen werden, eher als Zusatz oder als Vorbereitung auf eine verkürzte Grundbildung, eine Nachholbildung für Erwachsene oder eine Vollzeit-Handelsschul-Ausbildung zum Kaufmann EFZ / zur Kauffrau EFZ.

Die Prüfungsfächer beim Handelsdiplom VSH kaufmännische Grundbildung (eher für Jugendliche, im Lehrgang ist das Bürofachdiplom enthalten) sind:

  • Deutsch (schriftlich und mündlich)
  • Fremdsprachen: Französisch und Englisch (schriftlich und mündlich)
  • Wirtschaft + Gesellschaft (schriftlich)
  • Projektarbeiten (vertiefen und vernetzen)

Im Bereich IKA (Information/Kommunikation/Administration) fliessen lediglich die Erfahrungsnoten mit in die Prüfungsbewertung ein.

Beim Handelsdiplom VSH kaufmännische Zusatzausbildung (aufbauend auf einer Erstausbildung, daher eher für Erwachsene) ist mit folgenden Prüfungsfächern zu rechnen:

  • Communication Skills / Deutsch (schriftlich)
  • IT Skills / Informatik (mit ECDL-Zertifikat) (schriftlich)
  • Office Skills / Administration & Information (schriftlich)
  • Finance Skills / Rechnungswesen (schriftlich)
  • Business Skills / Betriebswirtshaft, Volkswirtschaft, Recht (schriftlich)
  • Personal Skills / Persönlichkeit & Teamarbeit (über die Form entscheidet die Schule)
  • Vertiefungsfach (schriftlich)

Bei einem Handelsdiplom VSH (Verband Schweizerischer Handelsschulen) handelt es sich um eine kaufmännische Ausbildung, die mit einem Verbandszertifikat, nicht jedoch mit einem eidgenössischen Abschluss schliesst. Dennoch geniesst diese Ausbildung ein hohes Ansehen, erlernen Sie in dieser doch alle wichtigen Grundlagen kaufmännischer Arbeiten, die Sie für Ihre zukünftige berufliche Tätigkeit benötigen.

Mit einer Ausbildung Handelsdiplom (VSH-Anerkennung) können Sie gemäss Absolventen folgendes erreichen:

  • erweitert Kenntnisse von Lehrabschluss mit wirtschaftlichen Kenntnissen und damit den Horizont durch Handelsdiplom (VSH-Anerkennung)
  • über betriebswirtschaftliches Grundwissen (BWL und VWL) verfügen
  • Fertigkeiten der Textverarbeitung mit Word beherrschen
  • Tabellenkalkulation mit Excel ausführen können
  • Kaufmännische Aufgaben mit Routine lösen können
  • weitere Informationen zur Arbeitswelt, Buchhaltungsgrundlagen, Recht, Mind setting etc.
  • optimale Vorbereitung auf Diplomprüfungen an einer privaten Handelsschule
  • Einstieg ins Büro möglich
  • Qualifikation durch anerkanntes Diplom für Personen, die schon lange eine Tätigkeit im Büro ausüben
  • Zwischenabschluss nach dem ersten Semester mit Bürofachdiplom VSH
  • Anstellung im kaufmännischen Beruf - als Erwachsene ohne KV-Lehre
  • Handelsdiplom (VSH-Anerkennung) ist die erste Stufe zum höheren Wirtschaftsdiplom (HWD) erledigt und kann sich dahin weiterentwickeln

Erfolgreich Absolvierende können Handelsdiplom Jobs übernehmen, die allgemeine kaufmännische Büroarbeiten beinhalten. Als Arbeitnehmer sind sie geübt im Umgang mit den neuesten Microsoft Office Anwendungen am Computer. Sie verfügen über die notwendigen betriebswirtschaftlichen Grundlagen, welche für die Arbeit im Büro notwendig ist. Wer die zweisprachige Ausbildung (z.B. Deutsch – Englisch) absolviert hat, kann einen Job auf dem internationalen Markt antreten. Die Weiterbildung ermöglicht den Zugang zu vielen Handelsdiplom Jobs im Büro:

  • Praktikum
  • Sachbearbeiter-Tätigkeit
  • Assistenten-Tätigkeit
  • Sekretärin-/Büroorganisation-Tätigkeit
  • Kundendienst-Tätigkeit

Das Handelsdiplom ermöglicht Einsteiger-Jobs im Büro oder bestätigt Personen, die schon länger im Büro arbeiten und kein Diplom resp. Abschluss haben, deren Qualifikationen. Wer sich dann in einem Bereich wie Personal, Verkauf, Rechnungswesen, Einkauf, Logistik, Marketing oder Informatik weiterentwickeln möchte, macht idealerweise später noch eine anschliessende Weiterbildung zur Spezialisierung. Die Handelsschule dient dafür auch als gute Grundlage und Zugangsmöglichkeit.

Wir haben für Sie diese Frage zum Handelsdiplom (VSH-Anerkennung) abgeklärt. Gemäss einer Befragung der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch waren die Gründe der Teilnehmenden unterschiedlich:

  • 31 % erhielten eine Empfehlung
  • 52 % lasen eine Online-Bewertung
  • 17 % kannte die Schule/n schon

Ein weiterer Grund für die Anfrage bei einer Handelsschule für ein Handelsdiplom-Lehrgang wurde durch eine Freitextantwort angegeben: "Unterrichtszeiten passen zu Job und Familie", "Nähe zum Wohnort", "Google", "Habe die Schule im Internet gefunden und die Angebote waren vielfältig", "Standort", "Ich habe den Namen bereits öfters gehört", "einfach mal prüfen und informieren", "nach Berufsberatung für Quereinsteiger" und "unkomplizierter Umgang".

Sollten Sie nach Abschluss der obligatorischen Schulzeit noch unter 18 Jahren sein, so werden Sie an manchen Schulen zu einer Handelsdiplom-Ausbildung nicht zugelassen. Andere Schulen haben jedoch ein Mindestalter von 16 Jahren für eine Ausbildung im Selbststudium. Erkundigen Sie sich bitte direkt beim jeweiligen Anbieter über die Zulassungsbedigungen.

Tipps, Tests und Infos zum «Handelsdiplom VSH»

Ist eine kaufmännische Tätigkeit meine Berufung?
» Selbsttest Berufung für das Kaufmännische
Wie hoch ist der Bekanntheitsgrad und wie ist das Image des «Handelsdiplom VSH» bei potenziellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit und Image
Mit welcher Lohnerhöhung kann ich nach Abschluss des Lehrgangs rechnen?
» Lohn-Infos, Lohnrechner
Was können Absolventen und Absolventinnen des Handelsdiploms VSH? Was bringt mir die Weiterbildung?
» Fähigkeiten und Perspektiven
Welche Erfahrungen haben bisherige Teilnehmer/innen mit dem Lehrgang gemacht?
» Bewertung Ausbildung / Erfahrungen
Ist der Lehrgang zum «Handelsdiplom VSH» für mich der richtige?
» Selbsttest Handelsdiplom
Welches sind die Vorteile des Lehrgangs?
» 10 Vorteile
Was sind die wichtigsten Nachteile?
» 4 Nachteile
Überblick Weiterbildungen im betriebswirtschaftlichen Bereich
» Ratgeber Aus- und Weiterbildung im betriebswirtschaftlichen Bereich
Was wird in KV Job mit Handelsdiplom verlangt? Wie teilen sich die Tätigkeiten auf?
» Informationen aus Stelleninseraten

Infografik «Betriebswirtschaft Ausbildungen und Weiterbildungen»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort die richtige Bildungsstufe und Abschluss finden!

Kennen Sie Ihre Möglichkeiten für eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaft? Wir zeigen Ihnen, wo Sie im Schweizer Bildungssystem stehen und welche höheren Stufen und Abschlüsse es gibt.

sofort kostenlos Infografik downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.

Bildungsberatung online

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung/Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»
Vorschaubild des Videos «Erfahrungsbericht Vllaznim Buduri»
Vorschaubild des Videos «Dank dem Handelsdiplom VSH als Automobilfachmann ins Büro wechseln»

Die richtige Aus- oder Weiterbildung noch nicht gefunden? Jetzt von einer Bildungsberatung profitieren!

Sich weiterzubilden ist nicht nur wichtig, um die berufliche Attraktivität halten bzw. steigern zu können, nach wie vor ist die Investition in eine Aus- oder Weiterbildung der effizienteste Weg, um die Chancen auf eine Lohnerhöhung zu steigern.

Das Schweizer Bildungssystem bietet eine grosse Auswahl an individuellen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten – je nach persönlichem Bildungsstand, Berufserfahrung und Ausbildungsziel.

Die Wahl des richtigen Bildungsangebotes fällt vielen Bildungsinteressenten/-innen nicht leicht.

Welche Aus- und Weiterbildung ist für meinen Weg nun die richtige?

Unser Bildungsberatungs-Team führt Sie durch den «Bildungs-Dschungel», gibt konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Angebotes.

Ihre Vorteile:

Sie erhalten

  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge aufgrund Ihrer Angaben im Fragebogen
  • Einen Überblick über die verschiedenen Bildungsstufen und Bildungsarten
  • Auskunft über das Bildungssystem Schweiz

Wir bieten unsere Bildungsberatung auf Wunsch in folgenden Sprachen an: Französisch, Italienisch, Englisch

Jetzt anmelden und Ihre Weiterbildungspläne konkretisieren.