Umweltschutz: Schutz natürlicher Ressourcen und Einsatz erneuerbarer Energien
17 Anbieter

Infos, Tipps & Tests

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Natur- und Umweltfachmann/frau (BP)?

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Fragen-Antworten

Befasst sich ein Natur- und Umweltfachmann mit dem Naturschutz?

Natur- und Umweltfachmänner und -fachfrauen sind in vielen Bereichen des Naturschutzes und Umweltschutzes anzutreffen und befassen sich fort mit sehr unterschiedlichen Themengebieten, etwa dem Gewässerschutz, der Gemeindeentwicklung, Naturschutzmassnahmen, Abfallentsorgung oder Energiepolitik. Ihr Ziel ist das Management von Umweltressourcen und eine nachhaltige Entwicklung. Sie sind für Umweltkonzepte und in der Öffentlichkeitsarbeit tätig.

Welchen Abschluss brauche ich für die BP zum Umweltberater?

Möchten Sie sich für den Umweltschutz einsetzen und sich zum Umweltberater / zur Umweltberaterin mit eidg. Fachausweis weiterbilden, so benötigen Sie ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ oder einen vergleichbaren Ausweis sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Umweltbereich bei einem dem Umwelt-Schutz nicht-verwandten Ausbildungsbereich oder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung ohne EFZ oder gleichwertigen Abschluss. Hinzu kommen die erforderlichen Modulabschlüsse.

Ist für einen CAS in Umweltschutz unbedingt ein Hochschulabschluss erforderlich?

Ein Hochschulabschluss ist für einen Zertifikatslehrgang CAS in Umweltschutz vorteilhaft und wünschenswert, allerdings nicht in jedem Fall zwingend. Viele Lehrgänge können auch mit einem anderen Abschluss und qualifizierender Tätigkeit im Umwelt- oder Naturschutz begonnen werden. Wenden Sie sich bitte für die einzelnen Weiterbildungen direkt an die entsprechenden Fachhochschulen (FHs) und Universitäten.

Gibt es auch ein Studium in Umweltschutz?

Ein Bachelorstudium, welches explizit „Umweltschutz“ heisst, gibt es hier in der Schweiz derzeit noch nicht, jedoch ändert dies nichts an der Tatsache, dass sich viele Studiengänge trotz anderslautendem Namen, genau mit dieser Thematik befassen. Als Beispiele seien hier die Bachelorstudiengänge Umweltingenieurswesen, Umwelttechnologie und Energie- und Umwelttechnik genannt, die sich mit der Entwicklung, Planung und Umsetzung von Umweltschutzprojekten-und Produkten befassen.

» alle Fragen anzeigen...

Beschreibung

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Umweltschutz - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie eine Weiterbildung im Bereich Umweltschutz absolvieren?

Umweltschutz: Weiterbildungen für jeden Bedarf

Umweltschutz ist heute in jeder grösseren Unternehmung ein wichtiges Thema. Über Umweltschutz verleihen sich Betriebe ein positives Image oder auch nicht. Deshalb werden seit geraumer Zeit auch immer mehr Fachkräfte eingestellt, die sich mit Umweltschutz auskennen und sich bemühen, ein Unternehmen in dieser Hinsicht zu optimieren.

 

Wollen auch Sie zu diesen Leuten gehören? Oder arbeiten Sie bereits in diesem Bereich und suchen noch eine spannende Weiterbildung? Auf www.ausbildung-weiterbildung.ch können Sie sich unverbindlich informieren, welche Schulen, Universitäten oder Fachhochschulen in der Schweiz Kurse, Lehrgänge oder Seminare zu diesem Thema anbieten.

 

Schule, Kurs, Schulung, Schulungen, Seminar, Fachhochschule, FH, Hochschule, Hochschulen, Universität, Uni, Lehrgang, Naturschutz, Universitäten, Schulen, Umwelt, Naturschützer, Umweltschützer, Natutschützerin, Umweltschützerin, Umweltfachmann, Umweltfachfrau, Naturfachfrau, Naturfachmann