Lehrgangsbeschreibung «Medizinische/r Masseur/in mit eidg. Fachausweis»

Zielgruppe:

  • Gelernte Masseurinnen und Masseure mit Berufserfahrung und älteren Abschlüssen (z.B. vom SRK), die ihre Kompetenzen mit dem eidg. Fachausweis belegen wollen
  • Berufsleute aus dem Gesundheitswesen, die ihre Kompetenzen erweitern möchten
  • Quereinsteiger/innen, die im Bereich des Gesundheitswesens tätig werden möchten

Abschluss:

Eidgenössische Berufsprüfung

Titel:

Eidg. anerkannter und geschützter Titel: «Medizinische/r Masseur/in mit eidg. Fachausweis»

Dauer und Umfang:

  • Die Ausbildung besteht aus einem schulischen Teil und einem klinischen Praktikumsteil.
  • Das klinische Praktikum besteht aus einem Langzeitpraktikum von sechs Monaten und zwei Kurzzeitpraktika von je drei bis sechs Wochen, die je nach Ausbildungsmodell vor, während oder nach dem schulischen Teil absolviert werden.
  • Die gesamte Ausbildung dauert je nach Unterrichtspensum ein Jahr Vollzeit, zwei Jahre Vollzeit mit integriertem Praktikum oder 2,5 bis 3,5 Jahre berufsbegleitend mit anschliessendem Praktikum.

Voraussetzungen für die Zulassung zur eidg. Berufsprüfung:

  • Lehrabschluss mit EFZ oder gleichwertiger Abschluss (z.B. Maturität)
  • Mindestens ein Jahr Berufpraxis
  • Keinen Eintrag im Zentralstrafregister, der mit dem Prüfungszweck unvereinbar ist
  • Erforderliche Modulabschlüsse

Vermittelte Kompetenzen:

Der eidg. Fachausweis bestätigt, die Fähigkeit, medizinische Massagen nach ärztlicher Verordnung durchzuführen oder eine eigene Praxis für medizinische Massage zu betreiben.

Wer diese Ausbildung mit Erfolg absolviert hat, ist in der Lage, ärztliche Verordnungen angemessen umzusetzen und eigene Befunde zu erheben, verschiedenste Massagetechniken und Methoden der physikalischen Therapie anzuwenden, die Klienten in gesundheitlichen Fragen zu beraten, die eigene Praxis administrativ und organisatorisch zu führen und die Sicherheit und Hygiene der Praxis und der technischen Einrichtungen sicherzustellen.

Themenschwerpunkte:

  • Anatomie, Physiologie,
  • Pathologie, Krankheitslehre
  • Pharmakologie, Hygiene
  • Erste Hilfe und Notfallmassnahmen
  • Medizinische Anamnese und Diagnostik
  • Psychologie, Gesprächsführung, Beratung
  • Klassische Massage
  • Fussreflexzonenmassage,
  • Bindegewebsmassage, Lymphdrainage
  • Elektrotherapie, Hydrotherapie, Phytotherapie
  • Ernährungslehre
  • Wickel, Fango, Umschläge
  • 6-monatiges klinisches Praktikum

Kosten:

  • Die Lehrgangsgebühren liegen zwischen Fr. 32´000.- und Fr. 39´500.-
  • Kosten für Einschreibgebühr, Diplomarbeit, Examenskosten: ca. Fr. 1´500.-
  • Weiter sind Auslagen für Lehrbücher, Arbeitskleidung, Verpflegung, Unterkunft und Reise einzuplanen
  • Für das sechsmonatige klinische Praktikum kann mit einem Praktikumslohn von ca. Fr. 1´000.- bis Fr. 1´500.- gerechnet werden
  • Gebühr für die eidgenössische Berufsprüfung. Fr. 3´000.-

Seit 1.1.2018 werden die Vorbereitungskurse auf eidgenössische Berufsprüfungen / eidgenössische höhere Fachprüfungen vom Bund finanziell unterstützt. Absolvierende dieser Lehrgänge können deshalb nach Ablegen der eidgenössischen Prüfung bis zu 50% der bezahlten Kurskosten zurückerstattet bekommen.

In Härtefällen werden die Bundesbeiträge ausnahmsweise auch im Voraus ausbezahlt. Weitere Informationen dazu sind auf www.sbfi.admin.ch zu finden.

 

Folge-Weiterbildungen im Anschluss an den Lehrgang Medizinische/r Masseur/in (BP):

  • Fachliche Fortbildung und Spezialisierungen
  • Höhere Fachschule für Gesundheit, z.B. zum/zur Aktivierungsfachmann/-frau HF oder Pflegefachmann/-frau HF
  • Bei entsprechender Vorbildung ist ein Fachhochschulstudium möglich, z.B. in Physiotherapie, Ergotherapie oder Pflege

Unterlagen bestellen:

Möchten Sie sofort bei den Anbietern dieses Lehrgangs Prospekte und Unterlagen bestellen und von unserer Bildungs- und Schulberatung profitieren? 
Dann nutzen Sie den folgenden Link:

» zu den Anbietern