Physiotherapie Ausbildung Schweiz
9 Anbieter

Eine Physiotherapeutin behandelt eine Kundin
zu den Anbietern
(9)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(2)

Bachelorstudium in Physiotherapie: an der FH manuelle Therapie studieren

Die Ausbildung in Physiotherapie besteht aus einem dreijährigen Fachhochschul-Studium mit anschliessendem Praktikum von 10 Monaten und führt in insgesamt 4 Jahren Ausbildungszeit zur Berufsbefähigung als dipl. Physiotherapeut/in. Sie richtet sich an Personen mit einer Maturität oder einem HF-Abschluss im Gesundheitswesen. Der Bachelorabschluss ist eidgenössisch und international anerkannt und ermöglicht den Zugang zu weiterführenden Studiengängen.

Mehr zum Berufsbild und zum Studium in unseren «Tipps, Tests und Infos»

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Dank einer fundierten Physiotherapie Ausbildung Schweiz beruflich erfolgreiche sein

Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen kommen mit zahlreichen verschiedenen Menschen aller Jahrgänge, Sozio-Kulturellen Schichten und Nationalitäten in Kontakt. Ihre Patienten/Patientinnen und Klienten/Klientinnen vertrauen ihren beruflichen Fähigkeiten, ihrer Kompetenz und Erfahrungswerten. Eine offene und freundliche Wesensart ist deshalb Voraussetzung, um diese Arbeit erfolgreich und stets in Zusammenarbeit mit den Patienten und Patientinnen auszuüben.

Damit hierfür die optimalste Voraussetzung erfüllt ist, ist in erster Linie eine fundierte Physiotherapie Ausbildung Schweiz erforderlich, welche an einer Fachhochschule in Form eines Bachelor-Studiums absolviert werden kann. Das dreijährige modular aufgebaute Studium mit anschliessendem zehnmonatigem Zusatzmodul C beinhaltet Theorie wie auch zahlreiche Praxiseinsätze in verschiedensten Tätigkeitsbereichen der Physiotherapie.

Verschiedene Lehrveranstaltungen werden zusammen mit Absolventen anderen Studiengängen des Gesundheitsbereiches absolviert. Nach Abschluss der Physiotherapie Ausbildung Schweiz sind die Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen befähigt, Bewegungsstörungen am menschlichen Körper zu analysieren und deren Ursache ausfindig zu machen. Danach entscheiden sie dank ihrer grossen Fach- und Handlungskompetenz, welche Behandlungsmethode den besten Erfolg verspricht. Ihr Ziel ist stets die maximale Bewegungsfähigkeit bzw. die volle Funktionsfähigkeit zu erarbeiten, diese wiederherzustellen oder zu erhalten.

Möchten Sie sich über die einzelnen Fachhochschulen informieren? Suchen Sie detailliertere Angaben zum Studiengang und dessen Aufbau? Das grösste Schweizer Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Broschüren online und kostenlos zu bestellen. Ausserdem finden Sie hier auch interessante Bildungsangebote von anderen Studiengängen aus dem Bereich Gesundheit.


Fragen und Antworten

Nach einer Physiotherapie Ausbildung in der Schweiz und anschliessend mindestens zwei Jahren Berufserfahrung ist die Anmeldung für einen MAS Master of Advanced Studies, etwa in Muskuloskettaler Physiotherapie oder Management in Physiotherapie möglich. Eine Anstellung als Physiotherapeut oder Physiotherapeutin auf Teilzeitlevel wird nicht nur empfohlen, sondern vorausgesetzt.

Um zum Physiotherapie Bachelorstudiengang zugelassen zu werden, ist der Abschluss einer Maturität, ganz gleich o gymnasiale Maturität, Fach- oder Berufsmaturität, obligatorisch, ebenso wie ein mindestens zweimonatiges Praktikum im Gesundheitswesen sowie gute Informatik- und Englischkenntnisse. Hinzu kommt für Interessenten der Physiotherapie Ausbildung der Schweiz eine Eignungsabklärung oder ein Aufnahmeverfahren, welches sie bestehen müssen.

Derzeit findet die Physiotherapie Ausbildung in der Schweiz nur als Vollzeitstudium statt.

Eine Physiotherapie Ausbildung in der Schweiz erfolgt seit einigen Jahren als Hochschulstudium mit Bachelor oder aufbauendem Master Abschluss. Eine Berufslehre oder auch eine Weiterbildung auf anderem Wege zum Physiotherapeuten / zur Physiotherapeutin ist nicht möglich.

Da es sich bei der Physiotherapie Ausbildung in der Schweiz um einen Bachelorstudiengang handelt, der einen Umfang von 180 ECTS-Kreditpunkte aufweist, erstreckt sich das Studium bei einer Vollzeitausbildung über drei Jahre. Zur Erlangung der Berufsbefähigung ist im Anschluss an den Studienabschluss ein mindestens zehnmonatiges Praktikum zu absolviert.

Nach Ihrem Bachelorabschluss können Sie nicht direkt als Physiotherapeut oder Physiotherapeutin berufstätig werden, weder im Angestelltenverhältnis, noch als Selbständige/r. Für eine Berufsbefähigung ist nach der Physiotherapie Ausbildung in der Schweiz ein mindestens zehnmonatiges Berufspraktikum obligatorisch. Erst im Anschluss sind Sie komplett ausgebildet und können sich mit einer eigenen Physiotherapiepraxis selbständig machen oder sich eine Anstellung suchen. Für eine Selbständigkeit empfiehlt sich jedoch in jedem Fall zuvor der Besuch einer entsprechenden Schulung, in der Sie wichtige Kompetenzen rund um die Bereich Buchhaltung, Marketing, Betriebswirtschaft, etc. erlangen. Auch Kurse zur Selbständigkeit finden Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch.


Tipps, Tests und Infos zu «Physiotherapeut/Physiotherapeutin (FH)»

Wie bekannt ist der Bachelor-Abschluss in Physiotherapie (FH) bei potenziellen Arbeitgebern?
» Bekanntheit und Image
Mit welchem Lohn kann ich nach Abschluss des Studiums rechnen?
» Lohn-Infos, Lohnrechner
Was lerne ich im Studium? Was kann ich danach konkret?
» Fähigkeiten und Kompetenzen
Welche Möglichkeiten eröffnet mir der Bachelor-Abschluss in Physiotherapie?
» Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten
Test: Werde ich zugelassen, wie ist das Studium aufgebaut, schaffe ich den Abschluss?
» Selbsttest Physiotherapie Bachelor (FH)
Welches sind die Vorteile dieses Studiums?
» 10 Vorteile
Liste der Berufe im Bereich Gesundheit und Medizin. Bildungsratgeber mit ausführlichen Beschreibungen der Aus- und Weiterbildungen.
» Kompendium / Bildungsratgeber Gesundheit und Medizin

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»
Vorschaubild des Videos «Warum Ausbildung-Weiterbildung.ch? Bildungsportal mit top Service für Bildungsinteressenten»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren