Ausbildung / Weiterbildung Barman / Barmaid

zu den Anbietern
(2)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung als Barkeeper (Zert.)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Barman / Barmaid: Ein Job für Nachtmenschen…

Barman / Barmaid – der veraltete Ausdruck für den heutigen Barkeeper. In diesem Beruf ist Belastbarkeit oberstes Gebot, denn Sie sollten die Fähigkeit haben, auch in schwierigen und hektischen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Sie beraten die Gäste bei der Getränkeauswahl und kennen deshalb alle Weine, Biere, Longdrinks und Spirituosen im Angebot. Das sind oft nicht wenige, deshalb ist es wichtig, dass Sie ein gutes Erinnerungsvermögen haben. Als Barkeeper arbeiten Sie oft in einer lauten und überreizten Umgebung. Das heisst, dass Sie auch dann ruhig bleiben sollten, wenn mehrere Personen gleichzeitig bestellen möchten und dass Sie die Fähigkeit besitzen, Prioritäten zu setzen.

 

Als Barman / Barmaid kümmern Sie sich nach Arbeitsschluss um das Auffüllen der Kühlregale mit neuen Flaschen etc. und oft auch um die Abrechnung. In manchen Betrieben wird es gerne gesehen, wenn die Mitarbeiter an der Bar Fremdsprachen beherrschen und dadurch auch für Touristen eine zuvorkommende Bedienung angeboten werden kann.

 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder wenn Sie gerne detailliertere Informationen über das Berufsfeld einsehen möchten, dann können Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch direkt Schulen kontaktieren und Infomaterial bestellen.


Fragen und Antworten

Da es sich bei einer Ausbildung zum/zur Barman / Barmaid nicht um eine herkömmliche Berufslehre mit eidgenössisch anerkanntem Abschluss handelt, sondern um Bildungsangebote an privaten Barfachschulen oder Barschulen, variieren sowohl Inhalte, Dauer, Prüfungen, Kosten, als auch Kursdaten und Kurszeiten. Meist finden die Weiterbildungen neben den angebotenen Tageskursen auch abends oder an den Wochenenden statt, so dass es auch für Berufstätige aus anderen Branchen möglich ist, einen Barkeeper Kurs zu besuchen und sich im Mixen von Getränken, der Gläser- und Warenkunde, der Gästeberatung und weiteren interessanten Themengebieten ausbilden zu lassen.
Die Antwort hängt davon ab, was Sie unter „richtiger Ausbildung“ verstehen. Meinen Sie eine Ausbildung, bei der Sie von Grund auf alles Wichtige erlernen, was Sie benötigen, um zukünftig als Barman / Barmaid arbeiten zu können, dann ja. Denken Sie bei einer richtigen Ausbildung jedoch an eine Berufslehre mit eidgenössischem Abschluss, etwa ein eidgenössischem Berufsattest (EBA) oder eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ), dann lautet die Antwort „nein“. Da es derzeit noch keine eidg. reglementierte Weiterbildung zum Barkeeper gibt, können Ausbildungen und Weiterbildungen in unterschiedlichen Kursen durchgeführt werden.
Da es keine allgemeingültige Bestimmung für den Beruf des Barkeepers gibt, können sowohl die Aufgaben, als auch die Pflichten und Kompetenzen unterschiedlich ausfallen. Dennoch ist ein/e Barkeeper oder Barman / Barmaid meist nicht für Personal zuständig, sondern arbeitet alleine, oder in einem Team an einer Bar. Als Personalverantwortlichen bezeichnet man in der Regel den Chef de Bar / Barchef, welcher meist über einige Jahre Berufserfahrung sowie betriebswirtschaftliche und organisatorische Kenntnisse verfügen, welche sie sich beispielsweise in einem Barmanagement-Kurs aneignen.
Die Inhalte eines Barkeeping-Kurses können sehr unterschiedlich sein und variieren von Schule zu Schule. Dennoch lernen Sie in einem Grundkurs oftmals Folgendes, um für den Beruf des Barman oder der Barmaid gerüstet zu sein:
  • Bar-Fachausdrücke
  • Wichtige Arbeitsutensilien
  • Cocktailkategorien
  • Zubereitung von Cocktails
  • Destillation
  • Masseinheiten
  • Produktkenntnisse verschiedener Spirituose- und GetränkeKategorien
  • Hygiene-Vorschriften und Gastgewerbegesetzgebung
In vielen Barkursen wird zudem das Flairbartending, das Barmanagement und Gästekommunikation behandelt, so dass Sie bitte die Inhalte der einzelnen Weiterbildungen zum/zur Barman / Barmaid direkt bei den Barschulen erfragen und anschliessend vergleichen sollten.

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Sortieren nach:
Adresse:

Spitalgasse 34
3011 Bern
Schweizer Gastronomiefernschule
(5,5) Ausgezeichnet 682 682 Bewertungen (98% )
Die Schweizer Gastronomiefernschule bietet Weiterbildungen für die Gastronomie an. Dazu gehören Vorbereitungskurse für das kantonale Wirtepatent und Weiterbildungskurse im Bereich Service, Wein und Bar. Die Fernkurse eignen sich für Gastronomen und Quereinsteiger, die sich in der Gastronomie selbständig machen wollen. Unsere Fernkurse absolvieren Sie berufsbegleitend von zuhause, so schnell oder langsam wie Sie möchten.

Bestellen Sie kostenlose Unterlagen zum Wirtepatent in Ihrem Kanton unter:

wirtepatent.ch.
Stärken: berufsbegleitend - günstig - effizient
Region: Aargau, Basel, Bern, Ostschweiz, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Bern
Zertifizierungen, Mitgliedschaften, Qualifizierungen:
eduQua
Online-Unterricht
Adresse:
Sihlstrasse 73
8001 Zürich
Barfachschule Zürich GmbH
Die Barfachschule Zürich bietet Ihnen moderne, praktisch orientierte Schulungen rund um die Bar an.

In kleinen Gruppen erlernen Sie alles was Sie zu einem erfolgreichen Start Ihrer Barkarriere benötigen.

Unsere Kurse richten sich sowohl an Quereinsteiger die den interessanten Beruf des Barkeepers erlernen wollen, so wie an Gastronomie – Profis, die Ihre Kenntnisse erweitern wollen.

Das praktische Arbeiten steht in der Barfachschule Zürich im Vordergrund. Nach absolviertem Kurs bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, die ersten Erfahrungen, betreut, in unserem Gastronomiebetrieb zu sammeln!

Einzigartige Anlässe, mit oder ohne Fun-Mixen, für Firmen oder Privatpersonen unter fachkundiger Anleitung.
Region: Zürich
Standorte: Zürich