Drucken Drucken ...

Was ist ein Gymnasium?

Das Gymnasium ist eine öffentliche oder private allgemeinbildende Schule auf Sekundarstufe II. Es bereitet auf die Maturitätsprüfungen vor und schliesst mit der gymnasialen Maturität ab. Dieser Abschluss ist eidgenössisch anerkannt und attestiert eine breite Allgemeinbildung und allgemeine Hochschulreife.

Das Gymnasium absolvieren Kinder und Jugendliche mit sehr guten schulischen Leistungen entweder als Langzeitgymnasium (im Anschluss an die Primarschule) oder Kurzzeitgymnasium (ab Ende der Sekundarstufe I).

Das Gymnasium können auch Erwachsene nach der obligatorischen Schulzeit besuchen in sogenannten Maturitätsschulen für Erwachsene. Das sind spezielle Kurse mit verschiedenen Teilzeit- und Selbststudienmodellen, die berufsbegleitend besucht werden können und auf die eidgenössische Maturität vorbereiten.

Was ermöglicht die gymnasiale Maturität mir oder meinem Kind?

Die gymnasiale Maturität ist das Eintrittsticket zu Hochschulberufen: Sie verschafft ihren Inhaberinnen und Inhabern Zugang zu allen* Bachelor-Studiengängen an schweizerischen Universitäten, ETHs und Pädagogischen Hochschulen PH. Nach dem Bachelor kann die Karriere weitergehen über ein Masterstudium und vielleicht ein Doktorat zu einer Vielzahl anspruchsvoller Berufe von Agrarwissenschaftlerin bis Zoologe.

Die Maturität ermöglicht auch prüfungsfreien Studienzugang zu vielen ausländischen Hochschulen und Universitäten.


* Achtung: Manche Universitäten lassen bei bestimmten Bachelor-Studiengängen nur eine begrenzte Anzahl Studierender pro Semester zu (Numerus clausus). Den Zugang regeln sie über Aufnahmeprüfungen und Eignungsabklärungen.

Direkt zu Gymnasium: Schwerpunkt Wirtschaft und Recht