4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Verkehrsschule – 52 Anbieter

Suchen Sie eine Ausbildung oder Weiterbildung an einer Verkehrsschule? Hier finden Sie eine grosse Auswahl von Schulen, Lehrgängen und Kursen, welche die frühere Ausbildung an Verkehrsschulen abgelöst und ergänzt haben.

Suchen Sie einen Anbieter, der Ihnen vergleichbare Möglichkeiten bietet, wie die früheren Verkehrsschulen?

Handels- und Verkehrsschulen: Die Pioniere der kaufmännischen Ausbildung im öffentlichen Verkehr

Tausende engagierter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind täglich landesweit im Einsatz, um für einen reibungslosen Ablauf des öffentlichen Nah- und Fernverkehr zu sorgen und die Fahrgäste zufrieden zu stellen. Ein grosser Teil von ihnen arbeitet dabei "hinter den Kulissen" und sorgt dafür, dass alle administrativen und organisatorischen Aufgaben zuverlässig abgewickelt werden. In der Pionierzeit der kaufmännischen Ausbildungen entstanden für diese Aufgabenbereiche sogar eigene Lehrgänge, welche an den neu gegründeten Handels- und Verkehrsschulen angeboten wurden.

 

Wenn Sie sich heute auf eine kaufmännische Laufbahn im öffentlichen Verkehr vorbereiten möchten und etwas suchen, das der früheren Verkehrsschule entspricht, so bieten Ihnen zahlreiche Handelsschulen die passende Möglichkeit dazu. Mit dem Handelsdiplom einer anerkannten Handelsschule und einem kaufmännischen Jahrespraktikum im öffentlichen Verkehr, haben Sie die Möglichkeit, das eidg. Fähigkeitszeugnis als Kaufmann / Kauffrau der Branche öffentlicher Verkehr zu erwerben. Mit diesem Abschluss stehen Ihnen alle Türen offen, um eine weiterführende Karriere im öffentlichen Verkehr, sei es Strassen-, Schienen- oder Luftverkehr, in Angriff zu nehmen. Eine klassische Weiterbildung, die den Auftakt zu einer Karriere im Management eines Verkehrsbetriebes bilden kann, ist die Berufsprüfung zum eidg. Fachausweis "Spezialist/in öffentlicher Verkehr". Oder daran anschliessend die höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom als "Manager/in öffentlicher Verkehr".

 

Wer anstelle einer Handelsschule eine Handelsmittelschule besucht und die Ausbildung mit einer Berufsmaturität abschliesst, oder wer im Anschluss an das eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ noch die Berufsmaturität für Erwachsene nachholt, ist anschliessend zu einem Fachhochschulstudium zugelassen. Mehrere Studienrichtungen kommen für Absolventen und Absolventinnen einer Grundbildung im öffentlichen Verkehr in Frage. Beispiele sind: Bachelor FH in Betriebsökonomie mit einer entsprechenden Vertiefungsrichtung, oder Bachelor FH in Aviatik, oder Bachelor FH in Verkehrssysteme.

 

Möchten Sie mehr über diese modernen Nachfahren der früheren Verkehrsschulen und Ihre persönlichen Karrieremöglichkeiten im öffentlichen Verkehr und verwandten Branchen erfahren, so finden Sie hier auf Ausbildung-Weiterbildung.ch viele nützliche Informationen. Erkundigen Sie sich über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Bereich Verkehr, lesen Sie die kostenlosen Ratgeber oder nutzen Sie einen Selbsttest, um herauszufinden, welche der angebotenen Weiterbildungen für Sie persönlich in Frage kommen. Ausserdem können Sie sich ganz einfach übersichtliches Schulungsmaterial zusenden lassen oder für eine persönliche Beratung anmelden.