Teamleiterin
20 Anbieter

zu den Anbietern
(20)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung als Teamleiterin? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen, Lehrgänge, Kurse, Seminare:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Teamleiterin: Von der Kunst Menschen zu führen

In vielen Unternehmen ist die Teamarbeit ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsprozesses und ihr reibungsloser Ablauf daher unabdingbar. So werden Personen mit unterschiedlichsten Fähigkeiten und selbstverständlich auch Persönlichkeiten zusammengeführt, die für die Realisierung von Projekten verantwortlich sind. Doch ein Team muss geführt werden, damit es auch die erwarteten Erfolge erzielen kann und die Richtlinien des Unternehmens zu hundert Prozent eingehalten werden. In solchen Fällen kommt eine Teamleiterin zum Einsatz, die für die Zusammenstellung, Aufgabenverteilung und Überwachung des ganzen Teams verantwortlich ist.

 

Eine Teamleiterin kann bereits ein Team von zwei Fachkräften leiten oder für eines, bestehend aus 70 Spezialisten verantwortlich sein, der Teamgrösse sind dabei keine Grenzen gesetzt. Doch bedeutet das Führen eines grossen Teams für die Teamleiterin auch gleichzeitig einen grossen organisatorischen Aufwand, Geschick und Erfahrung im Umgang mit Angestellten. Daher ist es wichtig, dass eine Team-Leiterin über eine fundierte Ausbildung verfügt, so dass sie sowohl fachlich, als auch methodisch bestens qualifiziert ist.

 

Das heisst aber auch, dass eine Teamleiterin neben einer Berufsausbildung oder eines Studiums über Weiterbildungsmassnahmen im Bereich der Teamführung verfügen sollte, die sie bestens auf die professionelle Führung eines Teams vorbereiten. Ausbildung-Weiterbildung.ch gibt einen Überblick über die einzelnen Seminare, Lehrgänge und Kurse zur angehenden Teamleiterin und Ihnen die Möglichkeit, direkt mit den einzelnen Schulen und Anbietern Kontakt aufzunehmen, um sich detaillierte Unterlagen zusenden zu lassen. Erfahren Sie hier mehr über die Arbeit einer Teamleiterin und die Ausbildungsmöglichkeiten dahin.


Fragen und Antworten

Nach abgeschlossenem Abschluss der Berufsprüfung erlangen Absolventen und Absolventinnen den Titel: „Teamleiter / Teamleiterin in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen mit eidgenössischem Fachausweis“.

Für eine Zulassung zur Berufsprüfung Teamleiter / Teamleiterin in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen FA ist ein EFZ eines Berufes des Gesundheits- oder Sozialwesens oder ein entsprechender Tertiärabschluss respektive ein gleichwertiger Ausweis sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung zu mindestens 60 Prozent im pflegerischen, betreuerischen oder agogischen Bereich nach Beendigung der Ausbildung.  Zudem sind in einem der erwähnten Bereiche mindestens ein Jahr Führungserfahrung vorzuweisen sowie alle erforderlichen Modulabschlüsse oder deren Gleichwertigkeitsbestätigung.

Ein CAS, also ein Certificate of Advanced Studies Zertifikatslehrgang, der Teamleiterinnen und Teamleiter schult, richtet sich nicht ausschliesslich an Hochschulabsolventen. Auch Personen anderer Tertiärabschlüsse, etwa einem Diplom einer Höheren Fachschule oder Höheren Fachprüfung, werden zum Nachdiplomstudium meist zugelassen, ebenso wie Berufspraktiker/innen mit ausreichend qualifizierter Berufserfahrung und vergleichbarem Abschluss. Mitunter kann auch eine aktuelle Anstellung als Team- oder Gruppenleiterin gefordert werden. Die Hochschulen informieren Sie via Kontaktformular über die aktuellen Zulassungsbedingungen.

Neben umfangreichen Weiterbildungen wie dem Lehrgang zur Berufsprüfung, werden auch kurze Seminare angeboten, die ein oder zwei Tage dauern und den Teilnehmenden Führungskompetenzen vermitteln. Auch Lehrgänge mit 15 bis 20 Tagen Dauer finden Sie vor, die Sie intensiver schulen und Ihre Karrieremöglichkeiten erweitern. Welchen Umfang Ihre Weiterbildung haben sollte, hängt stark von Ihren Zielsetzungen, Ihrer Anstellung und Ihrer Vorbildung ab, so dass für die einen ein zweitägiger Kurs genau der richtige sein kann und für den anderen der einjährige Lehrgang am besten geeignet ist.

Selbstverständlich können auch Seminare zum Teamleiter / zur Teamleiterin Office im kaufmännisch161061-organisatorischen Bereich absolviert werden, die für Mitarbeitende aus der Administration, der Planung und der Organisation, die erste Führungsaufgaben übernehmen wollen, geeignet sind.

Die Lehrgänge zur Teamleiterin / zum Teamleiter sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich gestaltet und strukturiert. Ein umfangreicher Lehrgang, der aus verschiedenen Modulen und bis zu 18 Kurstagen besteht, kann beispielsweise wie folgt aufgebaut sein: Beginnend mit dem Modul „Fachvorgesetzte“ und Inhalten wie Mitarbeiterführung, Arbeitsmethodik sowie Instruktionsmethodik wird für die Kursteilnehmer die Basis für die Aufgaben und Vorgehensweise als Führungspersönlichkeit geschaffen. Aufbauend darauf wählen die angehenden Teamleiter / Teamleiterinnen entweder das Aufbaumodul „Office“ oder „Technik“, je nach Arbeitsbereich, und schliessen die Weiterbildung bei Interesse mit dem Modul „Produktion“ mit den Inhalten Arbeitsrecht, Sozialpartnerschaft, Arbeitssicherheit, Ergonomie und Gesundheitsschutz oder „Kundendienst“ mit den Inhalten Führen von Aussendienstmitarbeitenden, Betriebswirtschaft Basic und Kundenorientiertes Verhalten ab. Für genauere Angaben zu Inhalten und Aufbau dieser oder einer anderen Ausbildung in der Teamleitung wenden Sie sich über das Kontaktformular direkt an die entsprechenden Bildungsanbieter.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren