Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Den richtigen Seminaranbieter finden

Hilfe bei der Wahl des passenden Seminar- oder Trainingsanbieters.

Kooperationspartner:

Sozialversicherung – 41 Anbieter

Sie suchen eine Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich der Sozialversicherung? Finden Sie hier auf dem grössten Schweizer Bildungsportal alle passenden Lehrgänge, Kurse und Studiengänge.

Häufige Fragen zu Sozialversicherung

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für die BP zum Sozialversicherung Fachmann?

Wer an der Berufsprüfung (BP) im Bereich der Sozialversicherung (Sozialversicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis / Sozialversicherungsfachfrau mit eidg. Fachausweis) teilnehmen möchte, der muss eine mindestens dreijährige berufliche Grundbildung oder gleichwertige / höhere Ausbildung absolviert haben sowie mindestens drei Jahre im Sozialversicherungsbereich Berufserfahrung gesammelt haben.

Für wen eignet sich ein Lehrgang zur Sachbearbeiterin Sozialversicherung?

Zielgruppe der Weiterbildung zur Sachbearbeiterin / zum Sachbearbeiter Sozialversicherung sind etwa Mitarbeitende aus Sozial- und Privatversicherungen, Krankenversicherungen, Pensionskassen sowie Mitarbeitende mit Personalaufgaben, ebenso wie Personen, welche mit der Abrechnung von Sozialversicherungen betraut sind und Auskünfte darüber erteilen müssen. Auch Personalfachleute, die ihr Wissen erweitern und Praktiker/innen, die sich ein solches aneignen wollen, sind angesprochen zu diesem Lehrgang, gleichfalls wie Ein-, Um- und Wiedereinsteiger und Personen, welche Grundlagenwissen für eine spezifische Weiterbildung benötigen, wie etwa zum/zur Sozialversicherungsfachmann/-fachfrau mit eidg. Fachausweis.

Mit welchen Themen befassen sich Teilnehmer der Weiterbildung zum Sachbearbeiter Sozialversicherung?

Im Lehrgang zum Sachbearbeiter / zur Sachbearbeiterin Sozialversicherung mit edupool.ch Diplom werden den Teilnehmenden die Grundlagen soziale Sicherheit und Sozialhilfe vermittelt, ebenso wie alles Wichtige zur 1. Säule wie der AHV, der IV und den Ergänzungsleistungen (ELG), sowie den entsprechenden Bundesgesetzen über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHVG), über die Invalidenversicherung (IVG), über die Erwerbsersatzordnung für Wehr- und Zivilschutzpflichtige (EOB). Weitere Themen sind die Mutterschaftsentschädigung (MSE) sowie das Bundesgesetz über die Familienzulagen (FamZG). Auch die 2. Säule mit dem Bundesgesetz für die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) und dem Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) wird thematisiert, zusätzlich die Bundesgesetze über die Krankenversicherung (KVG) und über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und Insolvenzentschädigung (AVIG) sowie die Krankentaggeldversicherung (VVG). Zudem sind das Arbeitsrecht und das Gehaltswesen ein weiterer wichtiger Schwerpunkt dieser Ausbildung im Bereich der Sozialversicherung.

Aus welchen Inhalten besteht die Berufsprüfung zum Sozialversicherungs-Fachmann mit eidg. Fachausweis?

Die Berufsprüfung (BP) in der Sozialversicherung besteht aus 10 Prüfungsteilen. Diese sind:

  • Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)
  • Invalidenversicherung (IV)
  • Unfallversicherung (UV)
  • Krankenversicherung (KV)
  • Berufliche Vorsorge (BV)
  • Soziale Sicherheit
  • Arbeitslosenversicherung und Insolvenzentschädigung (ALV)
  • Erwerbsersatzordnung (EO), Mutterschaftsentschädigung (MSE), Familienzulagen (FZ), Militärversicherung (MV)
  • Recht, Koordination
  • Ergänzungsleistungen (EL), Sozialhilfe (SH)
» alle Fragen anzeigen...

Möchten Sie sich rund um die Sozialversicherung weiterbilden?

Sozialversicherung - Financial Planning auf hohem Niveau

Sozialversicherungen betreffen in der Schweiz einen jeden Erwachsenen, doch sind es meist nur Spezialisten der Finanzbranche, die das Schweizerische Vorsorgekonzept auch tatsächlich bis ins kleinste Detail kennen. Sie sind es, die den Bedarf eines Kunden seine Vorsorge betreffend schlussrichtig einschätzen und analysieren können, um daraus einen professionellen Vorsorgeplan zu erstellen. Denn nur ein individuelles Deckungskonzept erlaubt es, die passgenauen Instrumente und Produkte zu wählen, um Vorsorgelösungen zu gestalten.

 

Eine Weiterbildung im Bereich der Sozialversicherung kann beispielsweise ein CAS Swiss Social Security, Insurances & Financial Planning an einer Fachhochschule sein. Solch ein berufsbegleitender Lehrgang dauert ein Semester und setzt seine Schwerpunkte auf due Bereiche Core Financial Planning sowie Advanced Financial Planning. Dabei werden die Themen Versicherungsvetragsrecht, Versicherungstechnik und Lebensversicherungen sowie Vorsorgeberatung (BVG, Tod, IV, AHV,...) eingehend behandelt, ebenso wie private Versicherungsplanung, Real Estate Finance, Immobilienfinanzierung, Liegenschaftsbewertung und Technik der 2. Säule.

 

Für weitere Informationen zu diesem CAS der Sozialversicherung wenden Sie sich ganz unkompliziert via Kontaktbutton direkt an die entsprechenden Hochschulen. Auf diese Weise erhalten Sie äusserst schnell und einfach alle Dokumente, die Sie benötigen, um sich für oder wider diese Weiterbildung zu entscheiden. Selbstverständlich können Sie dies nicht nur mit diesem Certificate of Advanced Studies Lehrgang machen, sondern auch mit allen anderen, die Ihr Interesse geweckt haben. Denn möglicherweise kommt für Sie viel eher die Berufsprüfung zum / zur Sozialversicherungsfachmann/-frau (BP) oder die Höhere Fachprüfung zum / zur Sozialversicherungs-Experte / -Expertin (HFP) infrage? Für diese wie für viele weitere Weiterbildungen erhalten Sie hier gerne unverbindliche Auskünfte.