4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Luftfahrt Berufe – 5 Anbieter

Suchen Sie den passenden Anbieter für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung in der Luftfahrt? Hier finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen sowie Studiengänge, Kurse und Lehrgänge im Bereich Luftfahrt.

Häufige Fragen zu Luftfahrt Berufe

Zu welchen Luftfahrt Berufen kann ich mich an einer HF ausbilden lassen?

An einer Höheren Fachschule können Sie diverse Luftfahrt Berufe erlernen, etwa als Cabin Crew Member, in der Flugsicherung als Flugverkehrsleiter/in, Flugsicherungsfachmann / Flugscherungsfachfrau oder als Tactical Fighter Controller (TFC), als Rettungssanitäter/in, Linienpilot/in oder Helikopterpilot/in.

Welche Ausbildung braucht es, um in der Luftfahrt den Beruf des Piloten ausüben zu können?

Derzeit besteht die Möglichkeit, sich an Höheren Fachschulen (HF) zum Piloten ausbilden zu lassen oder aber ein Bachelorstudium an einer Fachhochschule (FH) mit Schwerpunkt Verkehrspilot / Verkehrspilotin zu wählen.

Wie lange dauert eine Ausbildung für Luftfahrt Berufe an einer HF?

Die Ausbildung zum Techniker Maschinenbau mit Vertiefung in Flugzeugtechnik hat eine Dauer von zwei Semestern, die zum dipl. Techniker HF Flugzeugtechnik von zwei Semestern. Wer in der Luftfahrt den Beruf des Flugverkehrsleiters HF übernehmen möchte, muss eine zwei bis fünfjährige Ausbildung absolvieren, je nach Arbeitsplatz, für eine Arbeit als Flugsicherungsfachmann oder Flugsicherungsfachfrau HF eine zweijährige Vollzeitausbildung. Das Bachelorstudium der Aviatik hat eine Dauer von sechs Semestern, die Ausbildung zum Piloten dauert etwa zwischen zwei Jahren in Vollzeit und drei Jahren berufsbegleitend.

Welchen Schulabschluss braucht es für Luftfahrt Berufe?

Da es eine grosse Anzahl an Luftfahrt Berufen gibt, sind auch die schulischen und beruflichen Vorbedingungen für eine solche berufliche Tätigkeit sehr unterschiedlich. So setzt etwa der Beruf als Cabin Crew Member eine abgeschlossene berufliche Grundbildung voraus, wobei die Berufsrichtung unwichtig ist, eine HF Ausbildung als Pilot oder Pilotin eine Matura oder eine Berufsausbildung mit Berufsmatura, eine HF Ausbildung als Flugsicherungsleiter/in eine Matura oder abgeschlossene berufliche Grundbildung und eine Ausbildung zum/zur dipl. Techniker/in HF Flugzeugtechnik einen Berufsabschluss mit EFZ sowie Maschinenbaukenntnisse.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Luftfahrt - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Ausbildung im Bereich Luftfahrt absolvieren?

Luftfahrt – ein interessantes und vielseitiges Gebiet!

Fliegen und alles, was damit zusammenhängt, fasziniert die Menschen seit jeher. Die vielen bekannten Berufe der Luftfahrt, sei es im Cockpit, am Flughafen oder im Tower, gehören zu den meist gewünschten Berufsbildern. 

Suchen auch Sie nach Möglichkeiten, im Bereich der Luftfahrt tätig zu werden? Sind Sie offen für eine Zweitausbildung? Dann gibt es verschiedene Bildungsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder, die sehr interessant sein könnten.

Auf dem Niveau der Höheren Fachschule gibt es die beiden praxixorientierten Vollzeit-Studiengänge Flugsicherung HF und Flugverkehrsleitung HF. Sie dauern 2 resp. 2,5 Jahre und enthalten neben theoretischen Ausbildungsblöcken und Training im Simulator auch viel praktische Ausbildung on the Job. 

An höheren Fachschulen für Technik gibt es den Studiengang für mechanisch-technisch Interessierte zum Flugzeugtechniker HF.

Wer über eine Berufsmaturität oder eine gymnasiale Matura verfügt und sich ein fundiertes Wissen im Bereich Luftfahrt aneignen will, ist im Fachhochschul-Studium Aviatik richtig. Mit dem Bachelor-Abschluss in Aviatik ist nicht nur eine berufliche Tätigkeit in allen Bereichen der Luftfahrt möglich, sondern den Absolventinnen und Absolventen stehen auch verkürzte Weiterbildungsmöglichkeiten in der Flugsicherung, der Flugverkehrsleitung und der Flugzeugtechnik offen.

Wenn Sie nach Angeboten von Bildungsanbietern im Bereich der Aviatik suchen, finden Sie diese unter www.ausbildung-weiterbildung.ch.