4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Logistiker: 1 Anbieter

Finden Sie hier heraus, ob dieser Lehrgang für Erwachsene für Sie ein sinnvoller Weg ist:

Planen Sie, im Bereich der Logistik einen anerkannten Abschluss zu erwerben? Haben Sie noch keinen Lehrabschluss, aber einige Jahre Berufserfahrung und interessieren sich für die Nachholbildung für Erwachsene? Überprüfen Sie mit acht einfachen Fragen, ob der Lehrgang Ihren Vorstellungen und Möglichkeiten entspricht und bestellen Sie sofort und kostenlos detailliertes Informationsmaterial.

Selbsttest «Logistiker/in EFZ»: Ist diese Nachholbildung für Erwachsene das Richtige für mich?

 

Finden Sie hier qualifizierte und anerkannte Abieter für Ihre Nachholbildung:

Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 66 Bewertungen
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich erwachsenen, gut erreichbar.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
Edupool
eduQua
telc
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten

Möchten Sie sich über eine Ausbildung zum Thema Logistiker informieren?

Möchten Sie ein kompetenter Logistiker werden?

Der Beruf des Logistikers, der Logistikerin EFZ, bietet Erwachsenen die Möglichkeit, einen eidgenössisch anerkannten Lehrabschluss nachzuholen. Arbeiten Sie in der Logistik, zum Beispiel im Lager oder im Verteildienst bei der Post oder im Rangierfeld bei der SBB? Und haben Sie keinen anerkannten Berufsabschluss? Dann bietet Ihnen die so genannte Nachholbildung für Erwachsene eine Möglichkeit, den eidgenössischen Lehrabschluss nachzuholen und das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) für Logistiker zu erwerben. Sie brauchen dafür keine Lehre mehr zu machen, sondern lediglich während zwei Jahren einmal pro Woche zu Schule zu gehen.

Den Beruf Logistiker/in EFZ gibt es in drei Fachrichtungen: Lager, Distribution und Verkehr. Darin sind die Tätigkeiten der früheren Lageristen, Briefträger und Rangierer der SBB zusammengefasst. Die Haupttätigkeit in allen drei Fachrichtungen besteht darin, Objekte (Güter, Personen, Informationen, etc.) zur richtigen Zeit, in der verlangten Qualität, am genauen Ort sowie zu den exakten Kosten bereitzustellen. Diese einfach formulierte Aufgabe umfasst viele zusammenhängende kleinere Arbeiten und komplexe Tätigkeitsbereiche.

Wenn Sie in der Nachholbildung für Erwachsene das berufskundliche Fachwissen der Berufsschule lernen, erlangen Sie die Fähigkeit, technische und wirtschaftliche Probleme zu erkennen und diese zusammen mit Führungskräften und Mitarbeiten zu lösen. Das erfordert wiederum soziale Kompetenzen und einen korrekten Umgang im Team. Zum Logistiker-Beruf gehört auch eine präzise Planung, sodass alle Abläufe ohne Durcheinander vorangehen und ein optimaler Kreislauf entstehen kann. Dieser umfasst verschiedene Teilbereiche der Logistik und gewährleistet einen ununterbrochenen Materialfluss.

Möchten Sie sich Ihre Fachkompetenz in der Logistik durch ein Lehrabschlusszeugnis bestätigen lassen? Möchten Sie den anerkannten Lehrabschluss für Logistiker erwerben und eine anerkannte Fachperson für die Bereitstellung von Gütern werden? Informieren Sie sich auf der Schweizer Bildungsplattform www.ausbildung-weiterbildung.ch über Anbieter dieser Nachholbildung, bestellen Sie weitere Informationen und sichern Sie sich Ihre Aufstiegschancen.