4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Kosmetik Ausbildung – 52 Anbieter

Suchen Sie den passenden Anbieter für eine Kosmetik Ausbildung oder Weiterbildung? Hier finden Sie schnell und direkt erstklassige Schulen sowie Lehrgänge, Kurs und Seminare für Ihre Kosmetik Ausbildung.

Häufige Fragen zu Kosmetik Ausbildung

Welche Themen werden in einer Kosmetik Ausbildung für einen Lehrabschluss auf dem 2. Bildungsweg behandelt?

Um perfekt auf das Qualifikationsverfahren QS, früher Lehrabschlussprüfung, der Kosmetik Ausbildung „Kosmetiker / Kosmetikerin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ“ vorbereitet zu sein, ist das Ausbildungsprogramm sowohl theoretisch, als auch praktisch ausgerichtet. Es umfasst die berufskundlichen Fächer Dermatologie, Anatomie und Physiologie, Fachkunde Kosmetik, Chemie und Physik, Verkaufskunde, Warenkunde sowie Hygiene. Innerhalb der praktischen Ausbildungen werden die Themengebiete Rückenmassage, Gesichtsbehandlung, Manicure, Dekorative Kosmetik, Hautbeurteilung und Pflegepläne, Wachsbehandlung behandelt, sowie Repetitionstage und Vorbereitungstage auf das QV einbezogen.

Welche eidgenössisch anerkannte Weiterbildung kann ich als Kosmetikerin EFZ machen?

Nach einer Kosmetik Ausbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis und einigen Jahren Berufserfahrung können Sie sich ganz gezielt auf unterschiedliche Berufsprüfungen (BP) vorbereiten, die Sie je nach Interessenschwerpunkt für unterschiedliche Tätigkeiten qualifizieren. So kann beispielsweise ein Lehrgang zur BP Kosmetiker / Kosmetikerin mit eidgenössischem Fachausweis FA Fachrichtung Medizinische Kosmetik oder Vitalkosmetik besucht werden, ebenso wie auch Lehrgänge zur Naildesignerin FA, zur Visagistin FA oder auch Derma-Pigmentologin FA.

Kann ich nach einer Kosmetik Ausbildung mit Zertifikat auch eine als Kosmetikerin arbeiten?

Es ist nicht gestattet, dass Sie sich nach einer Kosmetik Ausbildung ohne eidgenössischen Abschluss wie EFZ, BP oder HFP mit dieser Bezeichnung schmücken, jedoch durchaus möglich, nach einer Ausbildung mit Zertifikat in einem Kosmetikinstitut oder auch auf selbständiger Basis als Kosmetiker / Kosmetikerin zu arbeiten und sich aus aufbauend weiterzubilden. Achten Sie ohne Berufsabschluss als Kosmetikerin jedoch darauf, dass es sich bei der Kosmetikausbildung an einer Kosmetikfachschule um einen umfangreichen Lehrgang handelt, der Ihnen alles notwenige Wissen und Know-how vermittelt, das Sie für eine professionelle Arbeit benötigen.

Für wen eignet sich eine Grundbildung zum Kosmetiker / zur Kosmetikerin mit eidg. Fähigkeitszeugnis?

Eine Kosmetik Ausbildung kann von allen begonnen werden, die über einen Abschluss der Volksschule, bzw. der mittleren oder oberen Schulstufe verfügen. Darüber hinaus ist es für diesen Beruf wichtig, dass Sie unter anderem folgende Punkte erfüllen:
  • Freude am Arbeiten mit und für andere Menschen
  • Gute Umgangsformen
  • Höflichkeit und kundenorientiertes Verhalten
  • Interesse an der Dermatologie, der Physiologie und der Anatomie des Menschen
  • Geschickte Hände
  • Gespür für Ästhetik, Farben und Formen
  • Sinn für Sauberkeit und Hygiene
  • Belastbarkeit, gepflegtes Äusseres, Verschwiegenheit
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Kosmetik Ausbildung - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie in naher Zukunft eine Kosmetik Ausbildung absolvieren?

Die Kosmetik Ausbildung macht Sie zu Schönheitsexperten

Interessieren Sie sich für die Gesichtspflege, Make-up und alles rund um die Kosmetik? In diesen Bereich fallen auch Maniküre und teilweise das Hairstyling. Möchten Sie gerne in diesem Gebiet beruflich aktiv sein, evtl. Ihr eigenes Geschäft führen und Kundinnen und Kunden betreuen und verschönern? Haben Sie Freude, ein Gesicht pflegend zu verwöhnen und für spezielle Anlässe zu schminken und zu stylen? Dann ist eine Ausbildung im Bereich Kosmetik bestimmt eine interessante Option für Ihre Zukunft. Sie lernen die verschiedenen Farbtypen kennen und erfahren, wie Sie ein Gesicht so schminken können, dass die Vorteile hervorgehoben werden und Falten oder Unebenheiten kaschiert werden können.

 

Sie lernen viel über Make-Up und diverse Pflegeprodukte. Ebenfalls beinhaltet die Ausbildung die Lehre über die Haut und deren Pflege z.B. bei Akne oder anderen Problemen. Nach dem Abschluss können Sie als Mitarbeiterin in einem Kosmetiksalon arbeiten oder sogar Ihr eigenes Kosmetikstudio eröffnen und Ihre persönlichen Kundinnen und Kunden betreuen.

 

Auf dem grossen Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie eine Auswahl an Instituten, die Kurse und Lehrgänge anbieten. Fordern Sie direkt online detaillierte Unterlagen an.