Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Homöopathie – 55 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung / Weiterbildung in Homöopathie?

Häufige Fragen zu Homöopathie

Wie lange dauert ein Homöopathie-Lehrgang?

Bei einem Homöopathie Lehrgang kann es sich um ganz unterschiedliche Vorträge oder Kurse handeln, so dass man keine allgemeingültige Aussage über die Dauer einer solchen Weiterbildung machen kann. So gibt es viele Seminare, die lediglich über ein paar Stunden gehen, vor allem im Bereich der Laien-Kurse. Weiterbildungskurse für bereits praktizierende Homöopathen oder andere im Gesundheitswesen und speziell der Alternativmedizin tätigen Personen, erstrecken sich in den meisten Fällen jedoch über einen längeren Zeitraum von vielleicht zwei bis acht Terminen hinweg, da sie zur Berufsausübung eingesetzt werden. Komplette Ausbildungen, wie etwa zur eidg. dipl. Naurheilpraktikerin / zum eidg. dipl. Naturheilpraktiker Fachrichtung Homöopathie erstrecken sich über 4 Jahre, etwas mehr als sechs Jahre müssen Sie für die für eine berufsgebleitende Ausbildung an einer Höheren Fachschule einrechnen.

Wie lange dauert die Ausbildung zum dipl. Homöopath / zur dipl. Homöopathin HF?

Der Ausbildungslehrgang in klassischer Homöopathie mit einem eidgenössisch anerkannten Abschluss einer Höheren Fachschule dauert vier Jahre in Vollzeit. Der Unterricht findet an drei Tagen in der Woche statt, wobei neben dem Präsenzunterricht zusätzlich etwa 40 Prozent Selbststudium anfallen. Es ist auch möglich, diese Weiterbildung in Teilzeit zu absolvieren, wobei sich die Dauer hier auf sechs Jahre verlängert.

Welche Aus- und Weiterbildungen gibt es im Bereich der Homöopathie?

Im Bereich der Homöopathie gibt es eine Vielzahl an Seminaren, Kursen und Lehrgängen, die Sie besuchen können und die Ihnen Wissen und Fertigkeiten auf den verschiedensten Gebieten vermitteln und für ganz unterschiedliche Zielgruppen geeignet sind. Für Laien werden häufig Vorträge und Kurse angeboten, die beispielsweise diese Homöopathischen-Themengebiete umfassen:
  • Einsatz bei Haustieren
  • Behandlung von Wechseljahrbeschwerden
  • Hausapotheke bei Kindern
  • Anwendung bei Grippe und Erkältungen
Auch werden oftmals Fachweiterbildungen angeboten, die unter anderem folgende Schwerpunkte aufweisen können und vor allem für Heilpraktiker, Homöopathen, Zahnärzte, Ärzte, Apotheker, Hebammen, Tierärzte, Drogisten HF sowie Studierende in diesen Fachrichtungen interessant sein dürfte:
  • Harnwegsbeschwerden
  • Miasmen nach Gienow
  • Multiple Sklerose
  • Weihesche Druckpunkte
  • Feinfühlige Kindertypen: Phos, Ign, Kali-c, Staph: vergleichendes Studium
  • Sankaran Methode
  • Weiterbildung in Medizin

Neben diesen Weiterbildungsmassnahmen gibt es zudem eine eidgenössisch anerkannte Ausbildung mit Höherer Fachprüfung zum/zur Naturheilpraktiker/in mit FAchrichtung Homöopathie sowie eine Ausbildung an einer Höheren Fachschule, die Sie zum/zur diplomierten Homöopath/in ausbildet.

Welche Ausbildungen in der Homöopathie sind staatlich anerkannt?

Der Studiengang an einer Höheren Fachschule (HF) zum/zur dipl. Homöopath/in ist ein eidgenössisch anerkannter Abschluss, ebenso wie die Weiterbildung zur Höheren Fachprüfung (HFP) zum/zur dipl. Naturheilpraktiker/in mit Fachrichtung Homöopathie. Bei vielen anderen Ausbildungen handelt es sich um Lehrgänge, welche eine Verbandsanerkennung verleihen, oder aber nach dem EMR, dem Erfahrungsmedizinischen Register gestaltet sind.
» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Die Homöopathie - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie nach einer Ausbildung im Bereich Homöopathie?

Homöopathie: Immer auf dem neuesten Stand des Wissens bleiben und maximale Kompetenz beweisen.

Über die Methode Homöopathie werden in Fachkreisen nach wie vor kontroverse Diskussionen geführt. Das Prinzip heisst „behandle Ähnliches mit Ähnlichem“. Dabei ist es die Hauptaufgabe der praktizierenden Fachperson, für jede Patientin und jeden Patienten das Heilmittel anzuwenden, welches dem persönlichen Zustand genau entspricht. Um diese Aufgabe umsetzen zu können, benötigt man sämtliche Symptom-Informationen, damit eine sorgfältige Analyse durchgeführt werden kann. Um dieser Aufgabe gerecht werden zu können, ist eine fundierte Ausbildung im Bereich Homöopathie unerlässlich. Da sich dieses Gebiet laufend weiterentwickelt, müssen sich Homöopathen auch ständig weiterbilden. Sind Sie auf der Suche nach Kursen oder Lehrgängen zu diesem Thema? Dann recherchieren Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch. Hier finden Sie ein aktuelles Angebot von Kursen und Lehrgängen über Homöopathie und Kurzporträts der anbietenden Weiterbildungsinstitute. Für die Anforderung von detaillierten Kursinformationen nutzen Sie einfach das Online-Kontaktformular und Sie erhalten die gewünschten Informationen umgehend zugestellt.