Chemie Fachhochschule
7 Anbieter

zu den Anbietern
(7)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine geeignete Fachhochschule für ein Studium zum Thema Chemie? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Chemie:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Chemie Fachhochschule – Erlangen Sie durch ein fundiertes Studium die Fachkenntnisse als Chemiker / Chemikerin

Mögen Sie den Bereich Chemie und können Sie es sich durchaus vorstellen, ein Studium an einer Chemie Fachhochschule zu absolvieren? Sind sie von den chemischen Vorgängen in der Natur fasziniert und möchten diese ergründen und verstehen? Während des Bachelorstudiengangs in Chemie erlangen Sie fundierte Fachkenntnisse für einen beruflichen Alltag als Chemiker / Chemikerin. Als Fachperson in Chemie befassen Sie sich mit der Veränderung von diversen Ausgangsstoffen in neue Stoffe mit neuen Charakteren chemischer, physikalischer und biologischer Art. Diese Prozesse beeinflussen die Zukunftsgestaltung bedeutend und Sie können mit einem Studium an einer Chemie Fachhochschule daran beteiligt sein.

 

Im Bereich Naturwissenschaften können Sie sich einmal die Bildungsangebote für ein Chemiestudium ansehen. Viele Hochschulen bieten vielseitige Ausbildungen zum Chemiker / zur Chemikerin an. Nach den ersten beiden Studiensemestern können Sie sich für die Richtung „Chemie“ oder für die Richtung „biologische Chemie“ entscheiden und sich darin vertiefen. Die Studienrichtung Chemie vermittelt Ihnen zusätzliche interessante Kenntnisse der klassischen Chemie. Die Richtung biologische Chemie setzt sich mit den chemischen Abläufen in lebenden Organismen auseinander. Wollen Sie den spannenden Beruf als Chemiker / Chemikerin ausüben? Die Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, bietet Ihnen zahlreiche Bildungsangebote. Auch Kontakte zu Chemie Fachhochschulen können Sie finden und so nach weiteren Infos fragen.


Fragen und Antworten

Um sich nicht zu überfordern, wird den Studenten bei einem Chemie Fachhochschule Bachelorstudium eine Berufstätigkeit von höchstens fünfzig Prozent empfohlen.

Ein Bachelor-Studium in Chemie an einer Fachhochschule erstreckt sich über sechs Semester, drei Jahre, im Vollzeitstudium, berufsbegleitend über acht bis Zehn Semester, also vier bis fünf Jahre. Das Masterstudium hat als Vollzeitstudium eine Länge von vier Semestern, also zwei Jahren.

Während eines Chemie Fachhochschule Bachelorstudiums haben Sie die Möglichkeit, im dritten Semester zwischen „Chemie“ mit den Schwerpunktfächern: Industrielle Chemie; Organische Chemie; Chemieingenieurtechnik; Physikalische Chemie und „Biologischer Chemie“ mit den Schwerpunktfächern: Zellbiologie; Biochemie; Bioingenieurtechnik; Mikrobiologie  zu wählen.  Eine weitere Möglichkeit ist ein Studium der Life Science Technologies mit Vertiefungen in Biomedizinischer Informatik; Medizinaltechnologie; Umwelttechnologie oder Pharmatechnologie. Auch der Studiengang Molecular Life Science kann mit zwei verschiedenen Vertiefungen gewählt werden: Molekulare Bioanalytik sowie Chemie. Innerhalb der einzelnen Masterstudiengänge können wiederum andere Schwerpunkte gewählt werden, die Sie bitte direkt bei den jeweiligen Hochschulen erfragen sollten.

In der Schweiz haben Sie die Möglichkeit, sowohl an Universitäten, als auch an eidgenössisch technischen Hochschulen (ETHs) und Fachhochschulen Chemie zu studieren. Auch besteht die Möglichkeit, dass Sie Chemie an einer Fachhochschule nicht als Einzelfach, sondern als Studiengang „Life Science Technologies“ oder „Molecular Life Sciences“ absolvieren.

Das Bachelorstudium in Chemie an einer Fachhochschule ist in drei Stufen untereilt, ein Grundstudium, ein Fachstudium und ein Vertiefungsstudium. Während der ersten beiden Semester eignen Sie sich Basiswissen in Physik, Biologie, Allgemeiner Chemie und Mathematik an. Im dritten und vierten Semester wählen Sie einen der Schwerpunkte „Chemie“ oder „Biologische Chemie“ und erwerben dort Detailwissen, welches Sie in den letzen beiden Studiensemestern vertiefen. Zusätzlich werden Projektwochen durchgeführt und die Studenten absolvieren Praktika. Eine Bachelorarbeit rundet das Studium ab.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren