Atemtraining
3 Anbieter

zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Schulungsanbieter für eine Ausbildung / Weiterbildung zum Thema Atemtraining? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante und lohende Bildungsangebote im Bereich Atemtraining:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Atemtraining - Weg zur tieferen Entspannung

In der Atemgymnastik - auch Atemtraining genannt - wird der Mensch als ganzheitliches Wesen betrachtet, demnach auch aus der körperlichen, psychischen und sozialen Perspektive. Seinen Ursprung findet die Atemgymnastik in fernöstlichen Bewegungs- und Atmungspraktiken wie z.b. Qi Gong, Tai-Chi und Yoga.

 

Das Training des Atmens wird z.B. dann angewandt, wenn festgestellt wurde, dass ein tiefes Einatmen fast völlig verlernt wurde oder schwer fällt. Auch Erlebnisse, Stress oder mangelnde Bewegung führen zu einer flacheren oder ungleichmässigeren Atmung. Oberflächliches Atmen führt zu einem Sauerstoffmangel in einzelnen Organen oder Körperteilen was wiederum eine Ursache für starke Kopfschmerzen, starke Müdigkeit oder Verspannung sein kann. In der Atemgymnastik wird mittels verschiedenen Bewegungsübungen eine tiefere Entspannung erzielt. Auch wird das Bauchatmen - unsere eigentlich natürliche Atmungsart - wieder gelernt und gefestigt.

 

Möchten Sie mehr über das Atemtraining lernen? Suchen Sie Kursangebote in Ihrer Region? Möchten Sie Atemgymnastikcoach werden? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie viele Schulen im Gesundheitsbereich, welche gute Kurse im Bereich Atemtherapie oder -training anbieten.


Fragen und Antworten

Jeder Atemtherapeut und jede Atemtherapeutin setzt seine/ihre ganz eigenen Therapieformen und Kombinationen aus diesen im Atemtraining ein. Behandlungsformen sind:
  • Stimm- und Tonübungen
  • Kommunikatives Bewegen
  • Begleitendes therapeutisches Gespräch
  • Meditative Bewegungs-Übungen
  • Atemmeditation
  • Atemmassage
  • Kontakt- und Körperwahrnehmungs-Übungen
  • Meridian-Behandlungen
  • Psychotherapeutische Konzepte
Die Dauer einer Ausbildung in Atemtraining variiert je nach Schule und angestrebtem Abschluss. Für eine Ausbildung zum KomplementärTherapeuten bzw. zur KomplementärTherapeutin mit Branchendiplom OdA KT sollten Sie jedoch mit etwa 2 Jahren berufsbegleitender Ausbildung rechnen.
Wer eine Ausbildung zur Atemtherapeutin bzw. zum Atemtherapeuten absolvieren möchte, für den besteht die Möglichkeit, einen Diplomabschluss mit Krankenkassenanerkennung zu erhalten, um therapeutisch tätig zu werden. Dazu müssen Sie in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung oder höhere Schulbildung vorweisen können und bei manchen Schulen ein Mindestalter von 25 Jahren vorweisen können. Die Ausbildung in Atemtraining richtet sich vor allem an Personen, die bereits in der Komplementärmedizin tätig sind und ihr Arbeitsfeld erweitern möchten, bzw. die in diesem Bereich zukünftig arbeiten möchten und sich intensiv mit Gesundheitsförderung, der Entwicklung der Persönlichkeit und Gesundheitsförderung auseinandersetzen möchten. Auch für alle, die bereits in therapeutischen, medizinischen, künstlerischen, pädagogischen oder pflegerischen Umfeld tätig sind und eine wirksame Therapieform für ihre Patienten suchen, eignet sich eine solche Ausbildung in der Atemtherapie hervorragend.
Die Anwendungsgebiete der Atemtherapie sind äusserst vielseitig, auch aufgrund der sehr vielfältigen Therapieformen. So finden Patienten mit sehr differenzierten Erkrankungen, Beschwerden, Symptomen und Anliegen Unterstützung von professionell ausgebildeten und erfahrenen Atemtherapeuten und Atemtherapeutinnen. Mögliche Anwendungsbereiche im Atemtraining sind:
  • Burnout-Vorsorge
  • Geburtsvorbereitung
  • Erschöpfung
  • Haltungsprobleme und Muskelverspannungen
  • Chronische und akute Atemprobleme
  • Panikattacken und Angstzustände
  • Schlaflosigkeit
  • Wohlbefindenssteigerung
  • Schmerzlinderung
  • Etc.

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren