Vorarbeiter / Vorarbeiterin: Informationen, Ausbildung und Weiterbildung rund um das Thema Vorarbeit.
6 Anbieter

zu den Anbietern
(6)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung / Weiterbildung als Vorarbeiter/in Holzbau (Zert.)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Hier finden Sie alle Informationen zum/r angehenden Vorarbeiter/in

Vorarbeiter sind Truppführer oder Vorgesetzte auf einer Baustelle. Sie führen Montageteams, genauer gesagt Teams mit ausführenden Handwerkern. Somit tragen Sie die gesamte Verantwortung für den Ablauf der Arbeit. Damit liegt nahe, dass die Entlöhnung besser ausfällt, als bei anderen Arbeitern.

Das Aufgabengebiet des Vorarbeiters, der Vorarbeiterin gibt es in jeder Berufsgruppe der mechanisch-technischen und der baunahen Berufe. 

Sie tragen zum Beispiel folgende Berufsbezeichnungen:

- Vorarbeiter/in Holzbau

- Metallbau-Vorarbeiter/in

- Maurer-Vorarbeiter/in

- Maler-Vorarbeiter/in

- Vorarbeiter/in Stuckateur-Trockenbauer

- Glaser-Vorarbeiter/in (BP)

- Strassenbau-Vorarbeiter/in

- Bauvorarbeiter/in

 

Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie diverse Anbieter für eine Weiterbildung in diesem Fachbereich.


Fragen und Antworten

Nach einer Berufslehre als Holzbau-Fachfrau / Holzbau-Fachmann oder Zimmermann / Zimmerin EFZ können Sie sich für die Ausbildung zur Vorarbeiterin / zum Vorarbeiter Holzbau anmelden, ohne weitere Berufserfahrung vorweisen zu können.

An nahezu allen Schulen, in denen Sie sich zum Vorarbeiter / zur Vorarbeiterin Holzbau ausbilden lassen können, findet die Weiterbildung berufsbegleitend über die Dauer eines Jahres statt. Lediglich an der Berner Fachhochschule kann eine einsemestrige Vollzeitausbildung absolviert werden.

Vorarbeiter Holzbau und Vorarbeiterinnen Holzbau sind als Mitglied des unteren Kaders für die Führung von zwei bis fünf Zimmermännern und Zimmerinnen befähigt und für deren Arbeiten verantwortlich. Sie überprüfen deren fachgerechte Ausführung, gewährleisten die Arbeitssicherheit und sind für die Qualität und den zeitlichen Ablauf der Arbeiten mitverantwortlich. Als Fachkräfte arbeiten Sie bei allen anfallenden Arbeiten aktiv mit, sind für die Umsetzung der Werkpläne und Ausführungsdokumente zuständig und arbeiten gemeinschaftlich im Team.

Die Ausbildung Vorarbeiter / Vorarbeiterin Holzbau wird mit einer Prüfung abgeschlossen, die in die Fächer „Grundlagen“ (Kommunikation, Fachrechnen, Statistik, Werkstoffe, Konstruktion), „Betriebsorganisation“ (Unternehmensführung, Ausmass und Rapport), „Vorbereitung“ (Arbeitsvorbereitung, Werkplanung, Raum und Struktur), „Fertigung“ (Arbeitstechnik), sowie „Montage“ (Bauführung) unterteilt ist.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren