Tourismus Studium
19 Anbieter

zu den Anbietern
(19)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für ein Tourismus Studium? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante und lohnende Bildungsangebote aus der Tourismusbranche:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Dank einem Tourismus Studium zum beruflichen Traumziel

Sind Sie weltoffen, offen für fremde Kulturen und sprachbegabt? Möchten Sie reisen und die Welt sehen, dabei aber auch gut verdienen können? Möchten Sie beruflich etwas erreichen und beispielsweise in das Management eines Hotels oder eines Reiseunternehmens einsteigen? Dann ist ein Tourismus Studium sicherlich eine sehr interessante und lohnende Bildungsmöglichkeit für Sie. In der Tourismusbranche gibt es zahlreiche verschiedene Bildungsmöglichkeiten, die für jeden Interessenten den passenden Lehrgang oder das passende Studium bereit halten.

 

Eine sehr zukunftsreiche Bildungsoption im Bereich Tourismus ist z.B. der Hospitality Bachelor (FH). Absolventen und Absolventinnen dieses Studiums betätigen sich nach dem Abschluss z.B. im Hotelmanagement. Das Tourismus Studium sticht jedoch nicht zuletzt aufgrund seiner vielseitigen beruflichen Möglichkeiten heraus, da sich für die Teilnehmer/innen zahlreiche verschiedene internationale Tätigkeitsgebiete eröffnen. So sind Hospitality Manager/innen z.B. in Touristikunternehmen, in der Entwicklungshilfe im Bereich Tourismus, in Kultur- oder Sportbetrieben, in Beratungsfirmen, im Eventmanagement oder in Cateringfirmen, im Wellness- oder Gesundheitssektor oder aber im Travelmanagement von Grossunternehmen tätig. Diese enorm breite Spanne von beruflichen Karriereoptionen macht das breitgefächerte Tourismus Studium aufgrund seines vielseitigen Studienprogramm möglich, welches stets den aktuellen internationalen Branchenanforderungen angepasst wird. Zudem beinhaltet der Hospitality Bachelor verschiedene Exkursionen ins Ausland, mehrwöchige internationale Praktika und mindestens ein Auslandssemester.

 

Möchten Sie weitere Informationen über diesen oder weitere Studiengänge im Bereich Tourismus? Entnehmen Sie diese bitte den Informationsbroschüren, welche auf Ausbildung-Weiterbildung.ch direkt und kostenlos bei den Anbietern bestellt werden können. Auf diese Weise können Sie alle infrage kommenden Studiengänge vergleichen und schnell genau das Tourismus Studium finden, das Ihre Ansprüche erfüllt und Sie beispielsweise zum Hotel Manager / zur Hotel Managerin ausbildet.


Fragen und Antworten

Absolventen und Absolventinnen eines Tourismus Studiums finden in ganz unterschiedlichen Unternehmen eine Anstellung. Dies kann im Outgoing-Tourismus bei internationalen Transportunternehmen und Fluggesellschaften, Hotelketten, Reisebüros, Tour-Operators sein, im Incoming-Tourismus bei Kongress-Organisationen, Transportunternehmen, Tourismusbüros, Verkehrsverbänden, der Hotellerie oder bei Incoming-Operators. Auch im Eventmanagement, in Casinos, bei Kreuzfahrtunternehmen oder in anderen Bereichen, welche sich auch auf den Fremdenverkehr spezialisieren, können Touristik-Experten eine Anstellung finden.

Ein Tourismus Studium oder Hotel Management Studium (International Hospitality Management) kann in der Schweiz als Bachelorstudiengang ausschliesslich an Fachhochschulen, nicht aber an Universitäten studiert werden. An Universitäten können ausschliesslich Masterstudiengänge in Tourism  Studies oder International Tourism belegt werden. 

Nach dem Bachelorabschluss des Tourismus Studiums oder des Hotel Managements stehen den Absolventen verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung offen. Möglich ist etwa ein aufbauender Masterstudiengang zum Business Administration Master mit Major Tourism oder aber ein Nachdiplomstudien- oder -Lehrgang wie ein CAS, DAS oder MAS in Hotel- und Tourismusmanagement (FH), ein  MBA oder ein EMBA in Tourismus oder Tourismus Management. Auch verschiedene Zertifikatslehrgänge werden angeboten.

Die Fachhochschulen in der Schweiz bilden ihre Studierenden des Tourismus Studiums im Freizeit-, Hotel- und Tourismusmanagement aus und vermitteln ihnen fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und analytische Methoden, umfangreiche Kommunikations- und Fremdsprachenkompetenzen und je nach gewähltem Schwerpunkt vertiefendes Know-how in den jeweiligen Bereichen. Tourismuswirtschaft, Tourismusindustrie, Marketing, Kommunikation, Management sowie Finanzen im Tourismus stehen daher auf dem Stundenplan.

Die Vertiefungsrichtungen können in einem Tourismus Studium mit Bachelorabschluss je nach Fachhochschule sehr unterschiedlich ausfallen. So kann an der HTW Chur etwa zwischen den Vertiefungen Sports Management, Event Communication, Marketing and  Product Development in Tourism, Service Design, Transportation Management, eCommerce and Sales in Tourism, Leadership und Sustainable Tourismus and International Development gewählt werden, und an der HES-SO Valais-Wallis die Vertiefungen E-Tourismus, Destination Management, Geschäfts- und Kulturtourismus sowie Sport- und Gesundheitstourismus.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Hôtelier-Restaurateur / Hôtelière-Restauratrice (HF)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
Tourismusfachmann / Tourismusfachfrau (HF)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Westschweiz , Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
NDS-HF Hotelmanagement (HF)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Westschweiz , Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
NDS-HF Tourismus-Manager / Tourismus-Managerin (HF)  ( Westschweiz , Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
International Hospitality Business and Events Management (Passerelle) Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Liechtenstein , Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, )
International Tourism and Events Management (Passerelle) Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Basel
  • Basel
  • Liestal
  • Reinach
, Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
International Hospitality Management Bachelor (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
)
Service Innovation and Design Bachelor (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
Tourismus Bachelor (FH)  ( Aargau
  • Aarau
  • Baden
  • Brugg
  • Zofingen
, Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
, Westschweiz , Zentralschweiz
  • Luzern
  • Pfäffikon SZ
  • Schwyz
  • Sursee
  • Willisau
  • Zug
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
, )
CAS Tourismus 4.0 (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
MBA mit Schwerpunkt Tourismus (FH)  ( Ostschweiz
  • Buchs
  • Chur
  • Frauenfeld
  • Kreuzlingen
  • Rapperswil
  • Rorschach
  • Sargans
  • Schaffhausen
  • St. Gallen
  • Weinfelden
  • Wil SG
, Zürich
  • Bülach
  • Horgen
  • Uster
  • Wetzikon
  • Winterthur
  • Zürich
)
CAS Tourismusökonomie (Uni)  ( Bern
  • Bern
  • Biel
  • Burgdorf
  • Langenthal
  • Olten
  • Solothurn
  • Thun
)