4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Tierpfleger Weiterbildung: 1 Anbieter

Suchen Sie einen passenden Anbieter für Ihre Tierpfleger Weiterbildung? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell erstklassige Anbieter:

Erwachsenenbildungszentrum EBZ Olten
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.0) Sehr gut 66 Bewertungen
Stärken: Qualifizierte Dozenten aus der Berufswelt, zielgerichtete Wissensvermittlung, moderne Infrastruktur, Nachholbildung Art. 32 in Klassen mit ausschliesslich erwachsenen, gut erreichbar.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Cambridge English
Edupool
eduQua
telc
Region: Aargau, Basel, Bern
Standorte: Olten

Häufige Fragen zu Tierpfleger/in (EFZ)

Ist es als Erwachsener möglich, eine verkürzte Tierpfleger Weiterbildung zu machen?

Als Erwachsene/r können Sie eine verkürzte Tierpfleger Weiterbildung anstreben, die das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Tierpfleger/in EFZ einbringt. Vorausgesetzt wird allerdings, dass Sie entweder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung, davon mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Tierpflege gesammelt haben oder aber über einen Abschluss eines verwandten Berufes mit EFZ verfügen. Weitere Auskünfte erteilt das Berufsbildungsamt Ihres Wohnkantons.  

Wie ist die Tierpfleger Weiterbildung aufgebaut?

Die Nachholbildung der Tierpfleger Weiterbildung zum eidgenössischen Fähigkeitszeugnis ist in Fachunterricht und Allgeneinbildender Unterricht (ABU) unterteilt. Personen mit einer mindestens dreijährigen Berufslehre mit EFZ sind vom ABU befreit. Im EBZ Olten findet die Allgemeinbildung im zweiten bis vierten Semester jeweils an einem Abend pro Woche statt. Hinzu kommt der Fachunterricht, der in den ersten zwei Wochen die Berufskenntnisse ganztags jeden zweiten Donnerstag und im dritten und vierten Semester an 13 Dienstagen vermittelt. Nach bestandener Abschlussprüfung (Qualifikationsverfahren) wird das eidgenössische Fähigkeitszeugnis EFZ verliehen.

Wie lange dauert eine Tierpfleger Weiterbildung?

Die Dauer der Tierpfleger Weiterbildung oder Ausbildung hängt stark davon ab, welche Art von Abschluss angestrebt wird und um welche Kursarten es sich handelt. So werden eintägige Fortbildungskurse zu ganz unterschiedlichen Weiterbildungsthemen angeboten, ebenso wie eine verkürzte Lehre zum Tierpfleger / zur Tierpflegerin mit einer Dauer von einem bis zwei Jahren. Hinzu kommt die reguläre Berufslehre mit einer Dauer von drei Jahren. Auch weitere Weiterbildungen sind möglich, etwa durch Ausbildungen im Ausland wie zum Tierpflegemeister oder Zootechniker, oder aber Berufsbildnerkurse, ebenso wie ein Bachelorstudium in Agronomie, die alle eine sehr unterschiedliche Ausbildungsdauer aufweisen (1 Tag bis drei Jahre).

Zu welchen Themen werden Tierpfleger Weiterbildung angeboten?

Da jeder Tierpflege Weiterbildung oder Fortbildungsveranstaltungen im Umfang von mindestens vier Tagen innerhalb von vier Jahren besuchen muss, werden jährlich einige Fortbildungskurse zu ganz unterschiedlichen Themengebieten angeboten. Möglich sind etwa Schwerpunkte Katzen, Wirbellose, Seuchen und Hygiene, Nutztiere, Hunde, Pferde, Nager, Süsswasser-Aquaristik, Amphibien, Lernen bei Tieren, Mäuse, Vögel, Reptilien, Beschäftigung.

» alle Fragen anzeigen...

Tierpfleger-Weiterbildung - Ratgeber für Interessierte

Möchten Sie sich über eine Weiterbildung zum Thema Tierpflege informieren?

Tierpfleger Weiterbildung – Erweitern Sie Ihre Kompetenzen in der Tierpflege

Sind Sie ein wahrer Tierfreund? Lieben Sie den Umgang mit Tieren und möchten Sie diese Beschäftigung mit zusätzlichen Kompetenzen ausführen? Sind Sie im Bereich der Pflege von Tieren bereits fachkundig und möchten Sie sich jetzt mit einem eidg. anerkannten Abschluss belohnen? Eine Tierpfleger Weiterbildung gibt Ihnen die Sachverständigkeit zur qualifizierten, weiterführenden und spezialisierten Pflege verschiedener Tierarten. Möchten Sie sich vielleicht sogar auf die Versuchstierhaltung spezialisieren und sich in diesem Bereich weiterbilden? Um all diese Fragen mit Sicherheit beantworten zu können, sehen Sie sich am besten gleich jetzt die Bildungsangebote auf der Schweizer Bildungsplattform an. Sie finden zahlreiche Angebote zum Thema Tierpfleger Weiterbildung.

Bestimmt kennen Sie sich in der klassischen Pflege von Tieren (Fütterung, Entwicklung von Jungtieren, Fellpflege etc.) schon bestens aus. Wenn Sie eine Tierpfleger Weiterbildung in der Versuchstierhaltung absolvieren, so arbeiten Sie eng mit Fachleuten zusammen an der medizinischen und biologischen Forschung. Sie züchten verschiedene Tierarten und pflegen diese während und nach den Versuchen. Auf der Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, finden Sie zahlreiche interessante Bildungsangebote. Auch die Kontakte finden Sie, wo Sie nach weiteren wertvollen Informationen zu einer Tierpfleger Weiterbildung fragen können.