4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Anbieter in Ihrer Nähe finden

Klicken Sie hier, um Anbieter in Ihrer Nähe zu finden.
...loading...

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Sprachreisen Spanisch: 5 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Sprachreisen um Spanisch zu lernen?
Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote von Sprachschulen im In- und Ausland:

Linguista Work & Travel
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 22 Bewertungen
Stärken: Linguista berät kostenlos zu Sprachaufenthalten für alle Altersstufen und Sprachziele. Unsere Mitarbeiter waren vor Ort und kennen die Partnerschulen persönlich. Profitieren Sie von unserem Know How.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Globetrotter
IALC
Quality English
Reisegarantie
SRV
Region: Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zürich
EUROCENTRES - Weltweite Sprachaufenthalte
Stärken: Erfolgsgarantie / nach strengen Qualitätskriterien sorgfältig ausgewählt / mehrsprachiges Beratungsteam
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
British Council
Eaquals
English UK
Firmenangebote
Region: Zürich
Standorte: London
EF Sprachaufenthalte und Kulturaustausch Weltweit
Region: Aargau, Basel, Bern, Liechtenstein, Ostschweiz, Tessin, Westschweiz, Zentralschweiz, Zürich
Standorte: Basel, Bern, Fribourg, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, St. Gallen, Zürich
BIKU Languages AG
Region: Aargau
Standorte: Aarau
Linguista Sprachaufenthalte
Durchschnittliche Bewertung über alle Lehrgänge:
(5.6) Ausgezeichnet 22 Bewertungen
Stärken: Linguista berät kostenlos zu Sprachaufenthalten für alle Altersstufen und Sprachziele. Unsere Mitarbeiter waren vor Ort und kennen die Partnerschulen persönlich. Profitieren Sie von unserem Know How.
Zertifizierungen / Mitgliedschaften / Qualifizierungen:
Globetrotter
IALC
Quality English
Reisegarantie
SRV
Region: Aargau, Basel, Bern, Zürich
Standorte: Aarau, Basel, Bern, Luzern, Winterthur, Zürich

Häufige Fragen zu Spanisch - Sprachreisen/-Aufenthalte

In welchen Ländern kann ich einen Spanischkurs absolvieren?

In allen Ländern, in denen Spanisch gesprochen wird, können Sie einen Sprachkurs absolvieren und Ihre Fremdsprachenkenntnisse direkt anwenden. Sie reden jeden Tag mit den spanisch sprechenden Lehrpersonen, knüpfen Kontakte zu anderen Kursteilnehmern der verschiedensten Nationalitäten und schulen Ihre Sprachkompetenzen im täglichen Umgang mit den Einheimischen. Solche Sprachreisen für Spanisch bieten vielerlei Vorteile und können beispielsweise in folgenden Ländern organisiert werden:
  • Spanien
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Costa Rica
  • Bolivien
  • Peru
  • Kuba
  • Dominikanische Republik
  • Chile
  • Argentinien
  • Puerto Rico

Bekomme ich am Ende des Sprachaufenthalts ein Zeugnis?

Bei allen Sprachschulen erhalten Sie nach Beendigung Ihres Sprachkurses ein Zertifikat, das Ihre Teilnahme belegt. Oftmals wird zudem ein kleiner Test abgelegt, der aufzeigt, auf welchem Sprachniveau Sie nach Ihren Sprachreisen Spanisch sprechen. Dieser Test ist jedoch nicht mit einer international anerkannten Sprachprüfung gleich zu setzen, etwa den DELE (Diploma de Español) Zertifikaten, den TELC (The European Language Certificates) Español Sprachzertifikaten oder den berufsbezogenen Sprachzertifikaten wie CEC, DEC, CBEN, CBET, CSEN, CSET oder DEN.

Was bedeutet die Option „beim Lehrer zu Hause“?

Viele Sprachreise-Anbieter vermitteln Sprachaufenthalte direkt bei einem Sprachlehrer zu Hause, bei dem Sie sowohl wohnen, als auch lernen. Das bedeutet, Sie nehmen Einzelunterricht bei einem ausgebildeten Spanischlehrer, der exakt auf Ihre individuellen Ziele und Bedürfnisse hin einen Sprachkurs für Sie entwickelt und sich Ihrem Lerntempo anpasst. Diese Kursform eignet sich auch für Personen, die Ihr Geschäftsspanisch verbessern möchten, bzw. Kenntnisse in diesem Bereich erlangen möchten. Doch nicht nur während des Spanischkurses lernen Sie diese Fremdsprache, auch zu allen anderen Zeiten des Tages, die Sie mit dem Lehrer und seiner Familie verbringen, verbessern Sie Ihre Sprachkompetenzen nachhaltig, sei es beim Essen, auf Ausflügen oder bei Abendveranstaltungen. Sie erhalten sozusagen rund um die Uhr Sprachtraining, ohne dass es sich nach einem solchen anfühlt. Da Sie keinen Kontakt zu Personen haben, die Ihre Muttersprache sprechen, anders als dies beispielsweise bei Unterkünften in Wohnheimen oder Wohngemeinschaften oftmals der Fall ist, sprechen Sie bei dieser Form der Sprachreisen Spanisch von morgens bis abends, so dass Sie sehr schnell erhebliche Fortschritte machen werden. Das Mindestalter bei diesem Lernprogramm liegt meist bei 16 Jahren und eignet sich für alle Sprachniveaustufen. Auch auf Ihre individuellen Wünsche wird meist sehr genau eingegangen, sei es, dass Sie sich eine Gastfamilie wünschen, bei der es keine Kinder gibt, bei der man auf Ihre besonderen Essenswünsche, etwa bei Diabetikern, Diät, Unverträglichkeiten, etc. eingeht, oder bei der Sie die Altersgruppe und das Geschlecht des Lehrers oder der Lehrerin festlegen. In der Regel können Sie bereits ab einer Woche bei einem Lehrer zu Hause unterkommen, doch mindestens zwei Wochen sind zu empfehlen, um auch tatsächliche Lernerfolge sichtbar zu machen. Auch die Anzahl der Lektionen pro Woche können Sie meist selbst festlegen, angefangen von 15 Lektionen in der Woche bis zu 30 und mehr, die Sie be

Muss ich bei Sprachreisen für Spanisch eine Versicherung abschliessen?

Sobald Sie einen Aufenthalt im Ausland antreten, ist es sehr zu empfehlen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschliessen, sollten Sie diese nicht bereits haben. Abhängig davon, wie lange und wie oft Sie ins Ausland, ob bei Sprachreisen Spanisch oder einem herkömmlichen Badeurlaub, fahren, können Sie zwischen mehreren Varianten wählen, etwa einer zeitlich begrenzten Versicherung oder einem Ein-Jahres-Vertrag. Rechnen Sie dies durch und überlegen Sie sich, welche Option für Sie am besten geeignet ist. Neben einer Auslandskrankenversicherung ist bei Sprachreisen nach Spanien oder in ein anderes spanischsprachiges Land auch zu einer Reiserücktrittsversicherung zu raten. Diese ersetzt Ihnen die Kosten des Aufenthalts bei einer plötzlich auftretenden schweren Krankheit oder einem Unfall, bei dem Teilnehmer oder einem ihm nahestehenden Angehörigen. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich die Bedingungen einer solchen Versicherung gründlich durchlesen und einzelne Produkte unterschiedlicher Versicherungen vergleichen. Die Bedingungen sollten klar geregelt und dargestellt sein, so dass Sie verstehen, wann Sie ein Anspruch auf Kostenrückerstattung haben. Achten Sie zudem auf die Höhe des Selbstbetrags, den Sie bei manchen Versicherungen im Falle eines Rücktritts zahlen müssen, der oftmals bei 20 % liegt, bei der Prämienrechnung jedoch nicht sonderlich ins Gewicht fällt. Weitere Versicherungen wie Reisegepäck-Versicherung oder Umbuchungsgebühren-Schutz sind in den meisten Fällen nicht wirklich notwendig und nicht selten bereits in anderen Versicherungen inkludiert. Oftmals bieten Sprachreisen Spanisch Anbieter auch Komplettpakete an, die oftmals preislich sehr attraktiv sind, wenn Sie zusammen mit einer Sprachreise gebucht werden. Informieren Sie sich bei Interesse im Voraus über diese Option bei den jeweiligen Anbietern.
» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine passende Sprachschule, welche Sprachreisen im Spanisch sprechenden Raum anbietet?

Entdecken Sie Sprachreisen im Spanisch sprechenden Raum

Spanisch ist eine Weltsprache und gilt in 22 Ländern als Amtssprache. In etlichen weiteren Ländern, wie etwa den USA, leben Millionen von spanisch sprechenden Menschen, oftmals mit hispanischer Abstammung. Dies waren im Jahr 2003 alleine in den USA 45 Millionen Menschen. Sie können wahrscheinlich anhand dieser Zahlen gerade einmal erahnen, mit wie vielen Leuten Sie in deren Muttersprache reden könnten, nachdem Sie in einer Schule auf Ihren Sprachreisen Spanisch gelernt haben. Schätzungsweise mit 388 Millionen Menschen. Da lohnt sich der Besuch eines Sprachkurses doch wirklich.

Um Ihre Spanisch-Kenntnisse aufzufrischen oder auch als vollkommen neue Sprache zu erlernen, können Sie eine Vielzahl an Sprachschulen in der Schweiz und dem Ausland besuchen. Sprachaufenthalte sind vor allem in Spanien sehr beliebt, da dieses Land zum einen nicht allzu weit entfernt ist und zum anderen der Lebensstandard der Schweiz eher entspricht, als dies in vielen Teilen Lateinamerikas der Fall ist.

Wen es jedoch über die europäischen Grenzen hinauszieht, dem bietet sich eine beachtliche Anzahl an Ländern, die Ihnen neben dem Spracherwerb eine vollkommen neue Kultur und Lebensweise vermitteln, die wir Mitteleuropäer nicht kennen. Diese Erfahrungen, die Sie in einem Ihnen fremden Land machen, bereichert Ihr Leben mit Sicherheit ungemein und gibt Ihn ein viel besseres Gefühl für das Land, die Sprache und das Leben der Einheimischen, als dies jeder Sprachkurs in der Schweiz bewirken könnte. So werden von immer mehr Sprachschulen Sprachreisen für Spanisch unter anderem in folgende Länder angeboten:

• Spanien

• Kuba

• Guatemala

• Costa Rica

• Argentinien

• Chile

• Bolivien

• Mexiko

• Ecuador

• Panama

• Dominikanische Republik

• Kolumbien

Innerhalb dieser einzelnen Länder gibt es zudem eine grosse Anzahl an Städten, die für eine Sprachreise infrage kommen können. Das bedeutet also für Sie, es wird kein leichtes Unterfangen, sich für eine einzige Sprachschule zu entscheiden, in der Sie Spanisch lernen. Eine kleine Hilfe geben wir Ihnen jedoch in „Wie entscheide ich mich für die richtige Schule?“.

Jede Sprachschule hat ihre ganz eigenen Kurstypen und Kursprogramme, die in der Ausrichtung, der Benennung, der Dauer, Lektionen-Anzahl, Gruppengrösse, Zulassungsbedingungen und vielen weiteren Punkten stark variieren können. Daher ist ein Vergleich der einzelnen Schulen erst dann ratsam, wenn Sie sich ein klein wenig mit diesem Thema befasst haben und bereits wissen, in welchem Land Sie studieren möchten. Das Kursmodell ist sicherlich ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl, nicht aber das einzige.

Trotz der Vielfalt an Ländern und Möglichkeiten kann man sagen, dass es grundsätzlich einige Übereinstimmungen gibt, was die Kursausrichtung betrifft. So findet man beispielsweise nahezu überall Standardkurse vor, die vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen alle Interessierten an Sprachreisen in Spanisch ausbilden. Diese Standardkurse umfassen gewöhnlich 20 Lektionen, manchmal auch mehr, die pro Woche absolviert werden. Wer sich intensiver mit dieser Sprache beschäftigen möchte, dem bieten Intensivkurse die passende Möglichkeit. In einer sprachlichen Ausbildung, die etwa 30 Lektionseinheiten umfasst, werden Sie intensiver geschult und können so schneller Fortschritte verzeichnen.

Neben diesen beiden Arten von Spanischkursen finden Sie an vielen Schulen zudem Weiterbildungen, die Kombinationen von Standard-Kursen und Privatunterricht umfassen. Sie profitieren von dem geselligen Unterricht mit ihren Mitschülern und vertiefen das im Lehrgang bei Sprachreisen in Spanisch Gelernte während einigen Privatstunden mit einem Privatlehrer. Auf diese Weise wird ihr sprachlicher Ausdruck gefördert und all Ihre Fragen und Probleme können detailliert besprochen werden.

Mancherorts finden sich zudem weitere Spanisch Kurs Modelle, die Sie etwa auf bevorstehende Sprachprüfungen vorbereiten, Sie im Einzelunterricht ausbilden oder Ihnen eine Kombination von Sprachausbildung und Freizeitaktivitäten anbieten, etwa Spanisch und Tanzen, Spanisch und Kultur oder Spanisch und Kochen.

Die genau für seine Vorstellungen passende Sprachschule für Sprachreisen Spanisch zu finden ist nicht immer ganz einfach. Die Auswahl an Anbietern und Angeboten ist sehr gross, so dass Sie sich zuerst einmal bei einigen Schulen, die Sie interessieren, Informationsunterlagen besorgen sollten. So erhalten Sie eine gute Übersicht über alle möglichen Ausbildungen und können das für Sie passende Modell heraussuchen. Haben Sie ein Modell gefunden, das Sie interessiert, etwa einen Standardkurs, so gehen Sie nun daran, die Schulen herauszusuchen, die Ihnen einen solchen Kurs anbieten. Vergleichen Sie zuerst einmal die Dauer und Anzahl der einzelnen Lektionen. Im Anschluss ist es sinnvoll, sich die Kursgrösse sowie das Mindestalter einmal genauer anzuschauen, um eine weitere Eingrenzung machen zu können.

Befassen Sie sich im Anschluss etwas genauer mit der Sprachschule. Wo hat sie ihren Standort? Ist dieser weit entfernt von den Sehenswürdigkeiten, der Innenstadt und dem Strand? Sollten Sie sich bereits für eine Stadt entschieden haben, so wird sich die Anzahl der infrage kommenden Schulen bereits minimiert haben und Sie können ganz gezielt aussondern. Welche Unterkünfte werden angeboten? Wie weit sind diese von der Schule und den interessanten Plätzen entfernt? Wie ist die Ausstattung der Schule und der Unterkunft? Über welche Qualifikationen, Ausbildungen und Weiterbildungen verfügen die Lehrkräfte?

All diese Fragen sollten Sie für sich beantworten, um schnell und erfolgreich die passende Sprachschule für Ihre Sprachreisen in Spanisch zu finden. Welche weiteren Punkte Ihnen die Suche erleichtern und wichtig sind, erfahren Sie auch in unserem Ratgeber „So entscheiden Sie sich für den richtigen Bildungsanbieter“. (siehe Navigationspunkt „Bildungshilfe“ oben. Übersichtliche Informationen und zahlreiche Angebote für Sprachaufenthalte zum Spanisch lernen finden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch. Bestellen Sie online kostenlose Unterlagen zu den verschiedenen Reiseangeboten und buchen Sie Ihre Sprachferien!

Spanisch, Sprachreise, Sprachreisen, Sprachreisen Spanisch, Sprachreisen Spanien, Sprachferien, Sprachaufenthalt, Sprachaufenthalte, Sprachaufenthalt Spanien, Spanischer Sprachaufenthalt, Spanische Sprachreise, Spanisch lernen, Spanien, Mexico, Argentinien, Bolivien, Chile, Sprachkurs, Sprachunterricht, Spanischkurs, Spanischsprachkurs, Spanischunterricht, Spanischlektionen, Spanischlektion, Spanisch Kurs, Spanisch Kurse, Spanisch für Anfänger, Spanisch lernen, Sprachschule, Sprachschulen, Spanischsprachschulen, Spanischschule, Sprachurlaub, Schulen, Schule, Kurs, Kurse, Intensivkurse, Schulung, Reise, Lehrgang