4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie: Erstklassige Schulen und Infos zum Thema Ausbildung oder Weiterbildung – 4 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung als Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach umfassende Bildungsangebote für Heimköche und Köche der Gemeinschaftsgastronomie:

Häufige Fragen zu Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie: Erstklassige Schulen und Infos zum Thema Ausbildung oder Weiterbildung

Ist die Ausbildung zum Koch Heimgastronomie eine Lehre?

Bei dem Bildungsangebot zur Köchin / zum Koch Heimgastronomie handelt es sich nicht um eine Berufslehre, sondern um eine darauf aufbauende Weiterbildung mit Berufsprüfung (BP) zum Chefkoch / zur Chefköchin mit eidgenössischem Fachausweis.

Wie ist die Berufsprüfung zum Koch Heimgastronomie aufgebaut?

Die Berufsprüfung zum Koch Heimgastronomie / zur Köchin Heimgastronomie resp. Chefköchin / Chefkoch mit eidg. Fachausweis wird in fünf Prüfungsteilen durchgeführt und umfasst total 780 Minuten. Sie besteht aus einem praktischen Prüfteil, dem Kochen inkl. AVOR (Gewichtung 10), aus einer Fallstudie, die schriftlich erfolgt (Gewichtung 3), einem Fachgespräch zum Thema Lebensmittelkunde und Kochkunde, welches mündlich erfolgt (Gewichtung 2), einem ebenfalls mündlichen Fachgespräch zum Thema Betriebswirtschaft (Gewichtung 2) sowie einer Lernreflexion, die aus einem vorgängig erstellten Lernreflexionsdossier sowie einem mündlichen Prüfungsgespräch besteht (Gewichtung 3). Für detaillierte Inhalte zum Ablauf und Inhalt der einzelnen Prüfungsteile wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechenden Schulen, die Ihnen alle notwendigen Informationen zukommen lassen.

Benötige ich für die Weiterbildung zum Chef Koch Heimgastronomie Berufserfahrung in der Heimgastronomie?

Um eine Weiterbildung als Chefkoch / Chefköchin mit eidg. Fachausweis beginnen zu können, ist es nicht zwingend erforderlich, dass Sie bereits als Koch / Köchin in der Heimgastronomie gearbeitet haben. Nach Abschluss Ihrer Lehre mit EFZ zum Koch / zur Köchin sind lediglich drei Jahre Berufserfahrung als Koch / Köchin nachzuweisen, die jedoch auch in, der Spitalgastronomie, der Systemgastronomie, der Handelsgastronomie, der Hotellerie, der Restauration, der Gemeinschaftsgastronomie, dem Catering oder der Personalgastronomie erfolgen können.

Welche Ausbildung brauche ich für eine Weiterbildung zur Köchin Heimgastronomie?

Um zur Berufsprüfung als Koch Heimgastronomie, früher „Koch / Köchin Spital-, Heim,- Gemeinschaftsgastronomie mit eidg. Fachausweis“, heute „Chefkoch / Chefköchin mit eidg. Fachausweis“ teilnehmen zu dürfen, müssen die Teilnehmenden eine Berufslehre als Koch oder Köchin mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ abgeschlossen haben und mindestens drei Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich vorweisen können. Zudem sind alle erforderlichen Modulabschlüsse oder Gleichwertigkeitsbestätigungen sowie ein Kurs als Berufsbilder/in nachzuweisen.

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Der Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Sind Sie interessiert an einer Weiterbildung zum Koch Heimgastronomie bzw. zur Köchin Heimgastronomie?

Koch / Köchin Heimgastronomie: Spezialisierung mit interessanten Perspektiven

Sind Sie ausgebildeter, eidgenössisch diplomierter Koch? Haben Sie schon mehr als drei Jahre Berufserfahrung und evtl. sogar den Lehrmeisterkurs absolviert? Sind Sie in Ihrer Tätigkeit unterfordert oder suchen nach einer neuen Bildungsmöglichkeit? Dann ist die Ausbildung als Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie sicherlich eine interessante Möglichkeit, die es zu beachten gilt.

 

Wenn Sie in der Heimgastronomie tätig sind, arbeiten Sie in Institutionen wie z.B. ein Pflege- oder Altersheim, ein Behindertenheim oder ähnlichen Institutionen. Mit dem Abschluss auf der Berufsprüfungs-Ebene werden Sie zum Manager der Küche. D.h., dass Sie das ganze Küchenpersonal führen und organisieren. Sie koordinieren die Arbeitsabläufe und stellen sicher, dass alle Zutaten des Menus gleichzeitig fertig sind. Sie kennen sich mit der Diätetik und der Ernährungslehre sehr gut aus und können Diät-Mahlzeiten schmackhaft zubereiten.

 

Ausserdem kümmern Sie sich als Koch Heimgastronomie / Köchin Heimgastronomie auch um die Abrechnung, den Einkauf der Lebensmittel nach wirtschaftlichen und qualitativen Kriterien, die ganze Personalführung, etc. Sie sollten also auch ein Flair für Zahlen haben und sich gerne mit anderen Menschen auseinandersetzen. Die Ausbildung dauert 37 Tage, davon sind 7 Tage Praxis eingeplant. Auf dem grossen Bildungsportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie diverse Anbieter dieser spannenden Weiterbildung.

Koch, Köchin, Spital, Heim, Gemeinschaft, Diät, Diätetik, Ernährungslehre, Kochmethoden, Führung, Organisation, Küche, Patienten, Menu, Menüs, Kaufen, Waren, Esswaren, Planen, Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulen, Kurs, Kurse, Seminar, Seminare, Lehrgang, Lehrgänge, Studium, Hochschule, Fachschule, Koch Spitalgastronomie, Köchin Spitalgastronomie, Spitalkoch, Gemeinschaftskoch, Küchenchef, Koch Gemeinschaftsgastronomie, Köchin Gemeinschaftsgastronomie, Gemeinschaftsköchin, Küchenchefin, Heimköchin, Heimkoch, Koch Heimgastronomie, Köchin Heimgastronomie