4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Kaufmännische Lehre – 101 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Bildungsanbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung wie z.B. eine Kaufmännische Lehre? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Bildungsangebote im kaufmännischen Bereich:

Häufige Fragen zu Kaufmännische Lehre

Kann jeder die kaufmännische Lehre mit Berufsmatura machen?

Nein, nicht jeder Schüler oder jede Schülerin kann eine kaufmännische Lehre mit Berufsmaturität anstreben. Für eine Berufsmaturität benötigen Sie neben einer abgeschlossenen Volksschule auf oberer Schulstufe zudem sehr gute Noten und müssen zusätzlich die BMS-Aufnahmeprüfung bestehen.

Kann ich in jeder Branche eine kaufmännische Lehre absolvieren?

In jeder Branche wäre etwas zu viel gesagt, doch sind es tatsächlich über 20 Branchen, in denen Sie eine kaufmännische Lehre absolvieren können. Diese sind unter anderem in der Nahrungsmittelindustrie, im Tourismus, der Gastronomie oder Hotellerie, der Kommunikation oder dem Reisebüro. Sie können eine Lehre zum Kaufmann zudem in einer Bank oder dem Automobil-Gewerbe absolvieren, in einer Bundesverwaltung oder im öffentlichen Verkehr. Auch stehen Ausbildungen zur Kauffrau im Bereich der Notariate, der Privatversicherung, in Spitalern, Kliniken und Heimen, ebenso wie im Transport und der internationalen Speditionslogistik offen. Darüber hinaus können Sie sich zur Lehre für Kauffrauen oder Kaufmänner Bauen und Wohnen, Chemie, Handel, Dienstleistungen und Administration, sanitésuisse, Treuhand und Immobilien, öffentliche Verwaltung und Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie ausbilden lassen. Die Auswahlmöglichkeiten für eine kaufmännische Lehre sind also sehr beachtlich, so dass Sie bei Interesse sicherlich genau die Ausbildung finden, die Ihnen am besten entspricht.

Welchen Kurs kann ich nach meiner kaufmännischen Lehre besuchen?

Mit einer kaufmännischen Lehre legen Sie den Grundstein für eine weiterführende Karriere in den unterschiedlichsten Bereichen – je nachdem für welche Fachrichtung Sie sich entscheiden. Dabei haben Sie die Möglichkeit, zwischen 21 Ausprägungen zu wählen, so dass Sie sich dementsprechend spezialisiert weiterbilden können. Nach Lehrabschluss arbeiten Sie in der Regel einige Jahre in Ihrem Lehrbetrieb oder einem anderen Unternehmen und haben nach einigen Jahren Berufserfahrung die notwendigen Kompetenzen und das benötigte Wissen, um sich zielgerichtet weiterzubilden. Zur Auswahl stehen Ihnen dabei diverse Zertifikatslehrgänge, wie etwa Treuhandlehrgänge oder betriebswirtschaftliche Kurse, aber auch Berufsprüfungen (BP), die Sie zum eidg. fachausweis führen, etwa zum Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen / zur Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen, zur/zur Direktionsassistent/in oder zum HR-Fachmann / zur HR-Fachfrau. Auch können Sie den Besuch einer Höheren Fachschule etwa zum/zur dipl. Betriebswirt/in oder dipl. Betriebswirtschafter/in anstreben, ebenso wie zum/zur Versicherungswirtschafter/in. Die Wahlmöglichkeiten sind sehr gross und hängen immer davon ab, welche beruflichen Ziele Sie nach Ihrer kaufmännischen Lehre verfolgen und welche Lehre Sie abgeschlossen haben.

Wann dauert die kaufmännische Lehre 3 Jahre und wann 4?

Eine kaufmännische Lehre dauert in der Regel 3 Jahre. Sollten Sie jedoch eine Handelsmittelschule oder Wirtschaftsmittelschule mit Berufsmaturität besuchen wollen, so besuchen Sie drei Jahre die Schule und absolvieren ein Jahr ein Praktikum, so dass Sie auf 4 Jahre Ausbildungszeit kommen. Diese Variante ermöglicht Ihnen, nach Ihrer Lehre zum Kaufmann oder zur Kauffrau, sich prüfungsfrei an einer Fachhochschule weiter auszubilden und ein Studium zu beginnen.

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung in Form einer kaufmännischen Lehre?

Die kaufmännische Lehre - optimales Sprungbrett für die Karriere

Die kaufmännische Lehre kann auf zahlreichen verschiedenen Wegen absolviert werden und gilt nach wie vor als einzigartig erfolgreiches und beliebtes Bildungsangebot in der Schweiz. Kaufmännische Aus- und Weiterbildungen gelten als fundierte Grundlage für zahlreiche spätere Weiterbildungen und Tätigkeiten. KV-Abgänger gelten als Experten für Verwaltungs- und Administrationsarbeit und erledigen vielerlei Aufgaben in diesem Gebiet selbstständig.

 

Absolventen und Absolventinnen von kaufmännischen Lehrgängen sollten in die Ausbildung ein grosses Interesse für moderne Kommunikationsmittel, die Betriebswirtschaft und das Finanzwesen mitbringen und zudem den täglichen Kontakt mit Menschen schätzen.

 

Während der Ausbildung geniessen die KV-Lehrlinge einen breit gefächerten Unterricht, welcher ihr vernetztes Denken fördert und sie so betriebswirtschaftliche Zusammenhänge erkennen lässt. Nach einer kaufmännischen Lehre stehen den frisch gebackenen Kauffrauen und Kaufmännern zahlreiche lohnende Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Sei es eine Berufsprüfung, eine höhere Fachschule oder (mit abgeschlossener Berufsmittelschule, BMS) sogar die Fachhochschule - viele der heutigen erfolgreichen Geschäftsleute aus der Wirtschaft haben sich die Grundlage für ihre heutige Tätigkeit und Karriere in einer kaufmännischen Lehre angeeignet.

 

Möchten Sie mehr über die Bildungsmöglichkeiten im kaufmännischen Gebiet erfahren? Suchen Sie Schulen, welche die Ausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau anbieten oder suchen Sie Bildungsangebote im kaufmännischen Bereich spezifisch für Erwachsene Teilnehmer/innen? Dann werden Sie auf Ausbildung-Weiterbildung.ch - dem grössten und erfolgreichsten Schweizer Bildungsportal - bestimmt fündig.