4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Italienischschule – 86 Anbieter

Suchen Sie nach einer Italienischschule in der Schweiz oder dem Ausland? Hier finden Sie die passende Italienischschule, um italienisch zu lernen.

Häufige Fragen zu Italienischschule

Für welche Niveaustufe soll ich mich entscheiden?

Welche Niveaustufe Sie für einen Sprachkurs wählen, hängt damit zusammen, wie gut Sie bisher Italienisch sprechen. Sind Sie ein kompletter Sprachanfänger, so werden Sie einen Italienischkurs wählen, der Sie auf Stufe A1 ausbildet, mit einigen Grundkenntnissen wählen Sie möglicherweise bereits einen A2-Kurs. Die Niveauangaben beziehen sich auf die Sprachkenntnisse, die Sie nach Beendigung des Kurses an einer Italienischschule haben werden, nicht auf die Kenntnisse, die Sie zu Beginn des Kurses besitzen. Folgende Kompetenzen sollten Sie nach einem Italienisch-Kurs auf den entsprechenden Niveaus vorweisen können:
  • A1: Einfache Fragen verstehen und darauf antworten
  • A2: In kurzen Sätzen verständigen
  • B1: Im Alltag sprachlich gut zurecht kommen
  • B2: Meinungen spontan kundtun
  • C1: Fliessende, fehlerfreie Kommunikation
  • C2: Nahezu muttersprachliche Kenntnisse

Dies ist nur eine grobe Einteilung, so dass es Ihnen als Sprachinteressenten sicherlich nicht einfach fallen wird, die richtige Zugehörigkeit zu finden. Dies ist jedoch kein Problem, da die meisten Sprachschulen Ihnen Sprachtests anbieten, die Ihre Kenntnisse testen. Sie legen einen Einstufungstest ab, kostenlos und unverbindlich natürlich, der meist online durchgeführt wird und Ihnen kompetent aufzeigt, auf welchem Niveau Ihre Sprach-Kenntnisse liegen. Mit diesen Angaben können Sie im Anschluss leicht einen Sprachkurs an einer Ihn beliebten Italienischschule heraussuchen.

Worauf sollte ich bei der Auswahl für den richtigen Kurs achten?

Sollten Sie sich für einen Italienisch-Sprachkurs interessieren, so werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl an Kursen innerhalb der einzelnen Sprachschulen häufig recht gross ist. Da gibt es Standardkurse und Intensivkurse, Diplomkurse, Konversationskurse und Privatkurse, Onlinekurse, Kombinationskurse aus Einzeltraining und Gruppenkurs, Minigruppen oder Semi-Intensiver-Einzelunterricht. Da den Überblick zu behalten und darüber hinaus noch die passende Italienischschule zu finden, ist nicht gerade einfach.

Machen Sie sich zuerst einmal Gedanken darüber, welches Ziel Sie mit einem Sprachkurs verfolgen und wie Sie dieses am besten erreichen. Möchten Sie ein anerkanntes Sprachdiplom erwerben, dann kommt ein Diplomkurs für Sie bestens in Frage, wollen Sie hingegen in möglichst kurzer Zeit schnell Italienisch lernen, so haben Sie die Wahl zwischen Privatunterricht, Intensivkursen an Sprachschulen, Intensivkursen an Onlinesprachschulen oder bei Sprachreisen nach Italien. Ist es Ihnen wichtig, zeitlich flexibel zu sein, ist Einzelunterricht und Unterricht an Onlineschulen für Sie möglicherweise sinnvoll, für alle, die in Ruhe lernen möchten aber dennoch nicht komplett auf die Anwesenheit von anderen Sprachschülern verzichten möchten, könnten Semi-Privatkurse, die aus Einzel- und Gruppenunterricht bestehen, ideal sein, ebenso wie Kurse in Minigruppen.

Im Anschluss überlegen Sie sich, wie viel Zeit Sie zum Lernen zur Verfügung haben (Präsenzunterricht + Selbststudium) und welche Kursform diesen Angaben am nächsten kommt. Achten Sie immer auch auf die Anzahl der Kursteilnehmer und damit die Gruppengrösse. Wie viele Leute sind Ihnen zu viel oder möchten Sie lieber Einzelunterricht? Auch die Kurszeiten an einer Italienischschule spielen eine Rolle, ebenso wie die Zulassungsbedingungen, Lehrmittel, Anzahl der und Dauer der Lektionen sowie Lehrinhalte.

Kann ich auch einen Sprachkurs besuchen, in dem hauptsächlich gesprochen wird?

Es werden von vielen Sprachschulen sogenannte Konversationskurse angeboten, bei denen das Hauptaugenmerk auf der mündlichen Kommunikation und der Verständigung liegt. Sie erweitern in einem solchen Italienischkurs Ihren Wortschatz und lernen, zu diskutieren und Ihre Meinung frei zu äussern, sich auf Gespräche einzulassen und auf Ihren Gegenüber einzugehen. Auf diese Weise erlangen Sie schnell eine gewisse Sicherheit im Italienisch und werden immer geschickter in Ihrer Ausdrucksweise. Damit Sie einen solchen Konversationskurs besuchen können, ist es für viele Schulen wichtig, dass Sie bereits über Sprachkenntnisse verfügen. Das bedeutet, dass Sie einen Konversationskurs einer Italienischschule meist erst mit Italienisch-Kenntnissen auf Niveaustufe B1 besuchen können. Sprechen Sie jedoch mit den jeweils Verantwortlichen über die Voraussetzungen und die Zielgruppe.

Wie unterscheiden sich die Sprachdiplome von Stufe A1 und A2?

Wer sich in einem Sprachkurs an einer Italienischschule auf bevorstehende Sprachprüfungen vorbereiten möchte, der kann dies mit sogenannten Diplomkursen tun. Diese Kurse bereiten Sie auf die unterschiedlichen Sprachprüfungen vor, wie die telc Italiano, die PLIDA Diplome der Società Dante Alighieri, die CELI Diplome der Università per Stranieri, und weitere, wie die Diplome der Accademia Italiana die Lingua (DELI, DILI, DALI, DILC, DALC).

Prüfungen auf Nivau A1 bescheinigen Ihnen Kenntnisse, die es Ihnen erlauben, sich auf simple Art zu verständigen und Ihre Bedürfnisse mitzuteilen bei Themen rund ums Essen, Trinken, Einkaufen und Wohnen. Auch grammatische Grundkenntnisse besitzen Sie. Sprachdiplome auf Niveau A2 zeigen Ihnen auf, dass Sie sich in Alltagssituationen verständigen können und in der Lage sind, kurze Gespräche zu führen. Ausserdem können Sie nach einer A2 Diplomprüfung an einer Italienischschule viele Grammatik-Regeln korrekt anwenden.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Italienischschule - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Möchten Sie Italienisch lernen an einer modernen Italienischschule?

Italienischschule: Lernen Sie eine neue, aufregende Sprache

Als dritte Landessprache kommt dem Italienisch in der Schweiz nach wie vor ein hoher Stellenwert zu. Auch wenn Sie öfters Ihren Urlaub im südlichen Nachbarland verbringen oder vielleicht sogar einmal als Dolmetscher für Italienisch arbeiten möchte, ist der Besuch einer Italienischschule unumgänglich.

 

Doch die richtige Italienischschule zu finden, ist nicht immer so einfach. Welche ist nun die richtige? Wer bietet Kurse an, die sich für mein Niveau eignen? Bei www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie Antworten zu all diesen Fragen. Zahlreiche Schulen, Universitäten und Fachhochschulen stellen sich hier näher vor. Sie können sich umfassend über die Kurse, Seminare und Lehrgänge informieren und erhalten so ein klares Bild, bevor Sie sich für eine Italienischschule entscheiden.

Ausbildung, Weiterbildung, Schule, Schulung, Schulungen, Seminar, Fachhochschule, FH, Hochschule, Hochschulen, Universität, Uni, Lehrgang, Italien, Rom, Italienischkurs, Intalienischkurse