Ausbildung / Weiterbildung IT Service Engineer

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Bildungsanbieter für eine Ausbildung oder Weiterbildung als Techniker / Technikerin Informatik mit Schwerpunkt IT Service Engineer (HF)?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach passende Lehrgänge im Bereich Informatik:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

IT Service Engineer - Spezialisten für IT-Infrastrukturen

Wer einen erfolgreichen Lehrabschluss im Bereich Informatik vorweisen kann oder aber bereits über mehrere Jahre Berufserfahrung auf dem Fachgebiet der IT-Systemtechnik verfügt ist ein idealer Kandidat für den eidgenösisch anerkannten Lehrgang an einer Höheren Fachschule als Techniker / Technikerin Informatik mit Schwerpunkt IT Service Engineering (HF) (ehemalige Bezeichnung: IT Service Engineer (HF)). Während der Weiterbildung sollte mindestens ein 50%-Pensum in demselben Bereich vorgewiesen werden können. Umfassende Deutsch- und Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Der Studiengang dauert 5 Semester mit anschliessender Diplomarbeit.

Die Weiterbildung bildet Spezialisten rund um das Entwickeln, Konzipieren, Planen, Installieren und das Betreiben von komplexen IT-Infrastrukturen für Unternehmen aus. Diese sind in einem Betrieb verantwortlich für das gesamte Computernetzwerk, den Server, die Datenbanken und die ICT-Arbeitsplätze. Diese Aufgaben erfordern grundlegende Kenntnisse in den Bereichen ICT-System-Management, Applikationsmanagement, Datenbankadministration, Webmastering, Netzwerkadministration und IT-Support. Somit bilden genannte Themenbereiche auch den Schwerpunkt des Studiengangs. Damit dieser Job fachgerecht ausgeübt werden kann, werden im Lehrgang IT Service Engineer (HF) zudem betriebswirtschaftliches Know-How, Organisationslehre, Kommunikationslehre, IT-Recht und Führungskompentenzen vermittelt. 

Der Lehrgang als IT Service Engineer bietet somit eine fundierte Grundlage für angehende Verantwortungstragende im IT-Bereich von Unternehmen. Wenn Sie genaueres über die Kursinhalte des Lehrgangs Techniker / Technikerin Informatik mit Schwerpunkt IT Service Engineering (HF) erfahren möchten oder wenn Sie Angebote direkt von Höheren Fachschulen bzw. Technikerschulen vergleichen möchten, besuchen Sie das Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch. Hier können Sie direkt online mehrere Offerten von verschiedenen Schulen einholen und persönliche Beratungsgespräche vereinbaren. Zudem erhalten Sie Zugang zum kostenlosen Download von Informatik-Ratgebern und zahlreichen weiteren hilfreichen Services für Ihre Informatikkarriere.


Fragen und Antworten

Die Ausbildung zum IT Service Engineer HF an der Höheren Fachschule in Informatik-Systemtechnik erstreckt sich ohne Vorkurse über 5 Semester mit einem Unterrichtstag sowie mindestens einem Unterrichtsabend pro Woche. Hinzu kommen 7 Projektwochen à 45 Lektionen innerhalb der Ausbildung, eine Zwischenprüfung nach dem 2. Semester sowie eine Diplomprüfung mit Diplomarbeit. Dies bedeutet, dass die ganze HF-Ausbildung aus 1`690 Präsenzlektionen, 720 Lektionen Berufstätigkeit, 390 Lektionen Diplom- und Semesterarbeiten sowie 800 Lektionen betreutes und selbständiges Lernen bestehen.

Zugelassen zur IT Service Engineer Weiterbildung werden Berufsleute mit einem EFZ einer mind. 3-jährigen Berufslehre (bevorzugt Informatiker/in) oder anderem Lehrabschluss und mehreren Jahren IT-Systemtechnik-Erfahrung. Hinzu kommen für alle gute Deutsch- und Englischkenntnisse, eine sehr gute Informatik-Grundausbildung sowie eine Berufstätigkeit von mind. 50% in der IT während der HF-Ausbildung.

Absolventen und Absolventinnen dieser Weiterbildung erlangen den eidgenössisch anerkannten und geschützten Titel: dipl. Techniker/in HF, IT Service Engineer HF.

Die IT Service Engineer HF Ausbildung eignet sich für Personen, die sich für eine Berufsperspektive als ICT-Service-Manager/in oder ICT-Change-Manager/in, ICT-System-Spezialist/in oder ICT-System-Administrator interessieren, ebenso wie als Applikations-Manager/in, Netzwerk-Administrator oder Netzwerk-Spezialist/in. Auch für alle, die Ihre Zukunft im IT Service und Support sehen, als Datenbank-Administrator, Webmaster oder ICT-Trainer ist diese Ausbildung perfekt geeignet.

Die Weiterbildung zum IT Service Engineer vermittelt den Teilnehmenden weitreichende Kenntnisse im Bereich der Führung, Kommunikation und Allgemeinbildung inklusive IT-Recht, IT-Sicherheit, Teamführung, Wissensmanagement und Persönlichkeitsentwicklung. Hinzu kommt ein Grundlagenmodul mit Informatikgrundlagen, Informatikgrundlagenpraxis, Physik, Computertechnik und Dokumenterstellung. Aufbauend darauf werden den Studenten Inhalte zu Wirtschaft und Organisation (BWL-Grundlagen, Unternehmensorganisation, Projektmanagement, Qualität), IT-Architektur (Betriebssystem, Netzwerk-Architektur), IT-Engineering (u.a. Datenbankdesign, Web- und Datenbankenengineering, ITSM, Netzwerkdesign, Web-Publishing, ITSM-Design), IT-Transition und -Operation (ITSM-Applikationsmanagement, ITSM-Changemanagement, Datenbank-Operation, Netzwerk-Operation, ITSM-Optimierung) sowie zu zwei frei wählbaren Vertiefungsrichtungen vermittelt.

Die Kosten für die HF-Ausbildung zum IT Service Engineer belaufen sich inklusive Lektionen und Prüfungskosten auf CHF 16`500.- mit Ausbildungsstart 2019 für Teilnehmende aus dem Kanton Zürich. Detaillierte Angaben erhalten Sie direkt vom Bildungsanbieter.


Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können.

Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von erfahrenen neutralen Bildungsberatenden helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von Bildungsprofis konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zur Wahl des richtigen Bildungsangebots:

  • Übersicht über die verschiedenen Bildungsarten
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Beantwortung Ihrer Fragen zum Schweizer Bildungssystem
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Sihlquai 101
8090 Zürich
TBZ Höhere Fachschule
Die TBZ Höhere Fachschule bereitet Ihre Studierenden mit verschiedenen Weiterbildungslehrgängen auf Höhere Fachprüfungen, Berufsprüfungen sowie Zertifikatsprüfungen in folgenden Bereichen vor:

- Automobiltechnik
- Elektrotechnik/Elektronik
- Informatik
- Tontechnik/Akustik

Ein zusätzliches Kursangebot in den oben erwähnten Bereichen rundet das Weiterbildungsangebot der TBZ HF ab.
Region: Zürich
Standorte: Zürich
Nächstes Startdatum