4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Hoch- und Tiefbau – 9 Anbieter

Suchen Sie einen passenden Bildungsanbieter für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich Hoch- und Tiefbau? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche lohnende und interessante Bildungsangebote zum Thema Hochbau und Tiefbau:

Häufige Fragen zu Hoch- und Tiefbau

Kann ich Techniker Hoch- und Tiefbau oder nur entweder oder werden?

Die Weiterbildung an einer Höheren Fachschule zum/zur dipl. Techniker/in in Bauführung kann mit den Vertiefungen Hochbau oder Tiefbau gewählt werden, nicht mit einer Kombination aus diesen. Sie entscheiden sich in der Regel bei allen Ausbildungen für den Tief- oder aber den Hochbau, nicht jedoch zwangsläufig bei allen, wie etwa bei Vorarbeiter-Ausbildungen, Berufslehren wie Maurer und Zeichner oder anderen.

Kann ich während der Weiterbildung zum Bauleiter im Hochbau auch weiterhin arbeiten?

Während der Ausbildung zur Höheren Fachprüfung HFP Bauleiter/in Hochbau oder Tiefbau können Sie weiterhin berufstätig bleiben, wenn auch nicht unbedingt 100 Prozent. Einige Schulen verlangen zudem eine Berufstätigkeit von mindestens 50 Prozent, was Sie jedoch direkt mit den einzelnen Bildungsanbietern abklären sollten.

Wie viel Zeit muss ich für die Techniker/innen Ausbildung in Bauführung einberechnen?

Die Weiterbildung zum Techniker / zur Technikerin in Bauführung mit Vertiefung Hochbau oder Tiefbau hat eine Dauer von sieben Semestern, die Sie berufsbegleitend absolvieren. Je nach Schule bedeutet das beispielsweise, dass Sie an den Samstagen sowie an Freitagabenden am Unterricht teilnehmen und zusätzlich an etwa zwei Workshops pro Semester à zwei bis drei Tagen. Die Kurstage können variieren, wenden Sie sich daher bitte direkt an die entsprechenden Schulen über unser Kontaktformular.

Was ist der Unterschied zwischen einer Ausbildung im Hoch- und Tiefbau mit HFP und HF?

Bei der Höheren Fachprüfung HFP handelt es sich um die frühere Meisterprüfung, auch im Hoch- und Tiefbau. Diese Weiterbildung ist eine Spezialisierung, die Berufserfahrung und bereits einen eidgenössischen Fachausweis im Fachgebiet voraussetzt und Sie in eine mittlere bis höhere Führungsposition befördern kann. Die Höheren Fachschulen HF setzten keine höhere Berufsbildung voraus, jedoch ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ oder eine ähnliche Bildung. Auch eine bestimmte Anzahl von Berufsjahren ist nicht erforderlich.

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung im Bereich Hoch- und Tiefbau?

Erwerben Sie in einem umfassenden Lehrgang fundierte Kompetenzen in Hoch- und Tiefbau

Im Bereich Hoch- und Tiefbau stehen zahlreiche lohnende Bildungsgänge von renommierten Schweizer Schulen im Angebot. Die Lehrgänge werden mit der Höheren Fachprüfung abgeschlossen oder sind auf Höherem Fachschul-Niveau angesiedelt. Die meisten Angebote werden berufsbegleitend angeboten und sind dank ihrem modularen Aufbau sehr gut mit dem Beruf zu vereinbaren. Nach erfolgreichem Abschluss einer zweijährigen Ausbildung sind die Absolventen als Bauleiter/innen in den Bereichen Hochbau bzw. Tiefbau oder als Bauführer/in Hochbau ausgezeichnet und können je nach Wunsch eine dreissemestrige Weiterbildung zum/zur dipl. Techniker/in in Hoch- oder Tiefbau HF absolvieren.

 

In diesen weiterführenden Bildungslehrgängen im Bereich Hoch- und Tiefbau liegen die Schwerpunkte nebst der Erweiterung der fachlichen Kompetenzen ebenfalls bei der Vermittlung von Managementfähigkeiten, der Gesamtplanung im Betrieb und der Schulung der Fähigkeiten, bautechnische Einflussgrössen, Abläufe und zusammenhänge zu erkennen, auszuwerten und zu steuern. Erfolgreiche Absolventen dieser Weiterbildungsstudiengängen werden im Kader und als Führungspositionen in grösseren Baubetrieben eingesetzt.

 

Wenn Sie sich gerne eingehender mit den möglichen Weiterbildungen im Bereich Hoch- und Tiefbau befassen möchten oder wenn Sie Informationen zu den Bildungslehrgängen oder den anbietenden Schulen suchen, empfiehlt sich der Besuch der Bildungsplattform Ausbildung-Weiterbildung.ch, dem grössten Schweizer Bildungsportal im Netz. Kursunterlagen und Informationsbroschüren können direkt kostenlos und unverbindlich bei den Schulungszentren bestellt werden.