Geoinformatik
3 Anbieter

zu den Anbietern
(3)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie passende Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung im Bereich Geoinformatik? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell passende Schulen, Kurse und Studiengänge:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Geoinformatik: Die Wissenschaft der raumbezogenen Information

Die Geoinformatik beschäftig sich mit raumbezogenen Informationen, dem erfassen, verbreiten, speichern, visualisieren, interpretieren und analysieren. Wie alle technischen Bereiche gewinnt auch die Geoinformation, die als Teilgebiet der angewandten Informatik gilt und Basis der Geoinformationssysteme GIS ist, zunehmend an Bedeutung, denn Rauminformationen werden immer häufiger digital bereitgestellt und für verschiedene Zwecke verwendet. Die Geo-Informatik beschäftigt sich mit Problemstellungen bezogen auf den Raum und sucht mit Hilfe von computertechnischem Einsatz nach Lösungen. Dabei geht es um die folgenden Bereiche:

 

- Erhebung von Geodaten (z.B. Karten erstellen)

- Analyse von Daten bezogen auf Räume (z.B. Geomarketing)

- Ortung und Navigation (z.B. die Entwicklung von Ortungsgeräten wie das GPS)

- Visualisierung von Daten bezogen auf Räume (z.B. Karten zweidimensional herstellen)

- Kommunikation von Daten bezogen auf Räume (z.B. Daten sprachlich oder textlich übermitteln)

 

Ein Bachelor- und Master-Studium in Geoinformatik befähigt Sie, in all diesen Bereichen kompetente Arbeit zu verrichten. Zudem bestehen diverse Weiterbildungsstudiengänge, welche Sie nach Abschluss der Hochschulausbildung absolvieren können und durch welche Sie zu einer gefragten und kompetenten Fachperson ausgebildet werden. Informationen zu den Fachhochschulen für Ihr Studium in der Geoinformationstechnologie finden Sie auf dem Schweizer Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch!


Fragen und Antworten

Nach bestandenem Geoinformatik Studium erlangen Sei den Titel: „Bachelor of Science in Geomatik“.

Für die Zulassung zum Bachelorstudium Geoinformatik wird eine Berufslehre mit Berufsmaturität in den folgenden Berufen anerkennt: Hochbauzeichner/in; Geomatiker/in; Informatiker/in; Bauzeichner/in; Landschaftsbauzeichner/in; Kartograph/in; Innenausbauzeichner/in; Mediamatiker/in oder Raumplanungszeichner/in. Auch Personen mit einer gymnasialen Maturität sowie mindestens einem Jahr Arbeitswelterfahrung in der Geomatik werden zum Studiengang zugelassen. Studieninteressierte mit anderen Vorbildungen wenden sich bitte über unser Kontaktformular direkt an die Studienleitung.

Mit einem Bachelorstudium in Geoinformatik resp. Geomatik haben Sie die Möglichkeit, in ganz verschiedenen Bereichen Fuss zu fassen, so etwa in den Bereichen Geomonitoring; Softwareentwicklung; Photogrammetrie; GIS und Umwelt; Ingenieurvermessungen; Geoinformationssysteme; amtliche Vermessungen oder in der Beratung und dem Vertrieb.

In der Schweiz können Sie einen Geomatik Studiengang zum Geomatikingenieur / zur Geomatikingenieurin FH BSc absolvieren, jedoch keinen Geoinformatik Bachelorstudiengang. Erst ein aufbauender Masterstudiengang ist in diesem Fachbereich möglich.

Für die Zulassung zum Masterstudium in Geoinformatik (Geoinformationstechnologie) wird ein Bachelorabschluss mit guten bis sehr guten Leistungen in den Bereichen Informatik, Geomatik, Umweltwissenschaften oder Kartographie respektive ein gleichwertiger Abschluss vorausgesetzt.

Das Master-Studium in Geoinformatik kann sowohl als Vollzeitstudium, als auch als Teilzeitstudium absolviert werden. Das Vollzeitstudium dauert in der Regel drei Semester, bei einem Teilzeitstudium verlängert sich die Studiendauer entsprechend.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren