4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Fluglotse – 3 Anbieter

Suchen Sie einen geeigneten Kursanbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung als Fluglotse oder eines verwandten Berufs wie Flugverkehrsleiter/in, Flugsicherungsfachmann/-frau oder Aviatik Bachelor? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt die entsprechenden Bildungsangebote:

Häufige Fragen zu Fluglotse

Wie werde ich Fluglotse?

Eine Ausbildung als Fluglotse können Sie in der Schweiz nicht absolvieren, allerdings stehen Ihnen zwei alternative Ausbildungen im Air Traffic Management und der Flugsicherung zur Verfügung. Diese sind die HF-Ausbildungen zum dipl. Flugsicherungsfachmann / zur dipl. Flugsicherungsfachfrau und zum dipl. Flugverkehrsleiter / zur dipl. Flugverkehrsleiterin. Um zu einer dieser Ausbildungen zugelassen zu werden, müssen Teilnehmer/innen ein mehrstufiges Eignungsverfahren durchlaufen.

Ist es auch möglich, ein HF-Studium zum Fluglotse bei der militärischen Flugsicherung zu machen?

Bei der Ausbildung zum Fluglotsen können Sie zwischen einer militärischen und einer zivilen Ausbildung in der Flugsicherung wählen. Als Fighter Controller in der militärischen Einsatzzentrale unterstützen Sie die Piloten und Pilotinnen der Schweizer Luftwaffe und die Luftpolizeidienste.

Welche Anforderungen werden an die Teilnehmer der Ausbildung zum Fluglotsen gestellt?

Die Ausbildung zum Fluglotse respektive dipl. Flugverkehrsleiter/in setzt von den Teilnehmern ein hohes Mass an psychischer Belastbarkeit, Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, logischer Denkfähigkeit und Mehrfacharbeitsfähigkeit voraus. Darüber hinaus sind gute Englischsprachkenntnisse auf Niveau B2 oder besser sowie C1 Sprachkenntnisse in Deutsch, Französisch oder Italienisch vorzuweisen, sowie ein Alter zwischen 18 und 30 Jahren zu Ausbildungsbeginn. Für die militärische Ausbildung werden ausschliesslich Schweizer Bürger und Bürgerinnen angenommen, für die zivile Ausbildung auch Personen mit Niederlassungsbewilligung C oder Bürger/innen aus EU-25 / EFTA Staaten. Als schulische oder berufliche Voraussetzungen gelten eine gymnasiale Matura oder eine Berufslehre mit EFZ als obligatorisch, für Bewerber aus Deutschland die allgemeine Hochschulreife. Medizinische und weitere Tests werden in einem drei-stufigen Selektionsverfahren durchgeführt, um die am besten geeigneten Kandidaten und Kandidatinnen für diese Ausbildung herauszufiltern. Genauere Angaben dazu erhalten Sie direkt bei skyguide über unser Kontaktformular.

Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, nach einer Ausbildung zum Fluglotse auch eine Anstellung zu bekommen?

Sofern alle Prüfungen bestehen und lizensierte/r Flugverkehrsleiter/in sind, werden alle Absolventen der Fluglotsen-Ausbildung garantiert in einer Festanstellung bei skyguide eingestellt, so dass Sie sich über Ihr Beschäftigungsverhältnis und eine etwaige Arbeitslosigkeit keinerlei Sorgen machen müssen.

Suchen Sie eine passende Ausbildung für Ihre Tätigkeit als Fluglotse?

Fluglotse - Arbeiten in der Flugsicherung oder Flugverkehrsleitung

Die Berufsbezeichnung "Fluglotsen" besteht in der Schweiz nicht mehr - vielmehr werden die Flugverkehrsführenden, je nach Art der Ausbildung und Weiterbildung "Flugverkehrsleiter/innen" oder "Flugsicherungsfachmänner/-fachfrauen" genannt.

Beide Berufe sind durch einen Abschluss auf der Stufe höhere Fachschule erreichbar und setzen eine erfolgreich abgeschlossene Berufslehre oder Matura voraus.

Die Bildungsgänge dauern zwei Jahre in Vollzeit wonach die Absolventen und Absolventinnen eine entsprechende Lizenz erhalten. Danach werden die ausgebildeten Fluglotsen bereits am Arbeitsplatz eingesetzt, jedoch immer nur unter der Voraussetzung, dass sie während einundhalb Jahren entsprechende Weiterbildungsgänge besuchen, um die volle Polyvalenz zu erlangen. Während der Ausbildung arbeiten die angehenden Flugverkehrsleiter/innen und Flugsicherungsfachpersonen bereits mit modernsten technischen Hilfsmitteln wie z.B. dem 360-Grad-3D-Tower-Simulator. 

Die Tätigkeit von Flugverkehrsleiter/innen und Flugsicherungsfachleuten birgt eine grosse Verantwortung und Herausforderung und erfordert von den Fachleuten stets höchste Konzentration und Verantwortungsbewusstsein. Auch das Gehalt wird entsprechend berechnet, welches eine Zulage für besondere Verantwortung enthält.

Ist Ihr Interesse an einer Arbeit als Fluglotse geweckt? Sind Sie begeistert von der Aviatik und der Luftfahrt und suchen Sie nach Ausbildungsmöglichkeiten in diesen Tätigungsbereichen?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch können Sie Bildungsanbieter kostenlos und unverbindlich kontaktieren, um Informationsbroschüren über die einzelnen Bildungsgänge zu bestellen. Vielleicht interessieren Sie sich ja auch für ein Studium? Wie wäre es beispielsweise mit dem Bachelor in Aviatik? Mehr zu diesem Studiengang erfahren Sie direkt bei den entsprechenden Hochschulen. Für welche Aus- oder Weiterbildung Sie auch immer entscheiden, als Fluglotse haben Sie beste Zukunftsaussichten.