Drucken Drucken ...

Bringt mir der Abschluss «Elektroinstallateur / Elektroinstallateurin (HFP)» eine Lohnerhöhung?

Wir haben einen Fall als Beispiel für Sie durchgerechnet: Ein 30jähriger Elektro-Projektleiter mit eidg. Fachausweis verdient im Raum Zürich rund CHF 6´900 pro Monat. Nach Bestehen der höheren Fachprüfung als dipl. Elektroinstallateur steigt er in eine höhere Kaderposition auf und sein Lohn erhöht sich auf CHF 7´800.

Ihre persönlichen Lohnchancen hängen von verschiedenen Kriterien wie der Branche, der Region, Ihrem Arbeitgeber, Ihren bisherigen Ausbildungen, Ihrer Berufserfahrung und Ihrem Alter ab. Mit dem Lohnrechner «Salarium» können Sie die potenzielle Lohnerhöhung als Elektroinstallateur aber berechnen.

Das geht so: Klicken Sie auf den Button «Lohn berechnen»

  • REGION: Wählen Sie Ihre Region / Ihren Arbeitsort (im Beispiel Zürich)
  • BRANCHE: Wählen Sie Ihre Branche (im Beispiel 41 Hochbau)
  • BERUFSGRUPPE: Geben Sie «Elektroinstallateur, dipl. HFP» ein, dann schlägt Ihnen Salarium die zugehörige Berufsgruppe vor: 74 Elektriker/innen und Elektroniker/innen
  • STELLUNG IM BETRIEB: Oberes und mittleres Kader
  • WOCHENSTUNDEN: 42
  • AUSBILDUNG: Höhere Berufsbildung
  • ALTER: Ihr geschätztes Alter nach Abschluss der Weiterbildung (im Beispiel 32)
  • DIENSTJAHRE: Ihre Anzahl Dienstjahre (im Beispiel 0)
  • UNTERNEHMENSGRÖSSE: Im Beispiel 20-49 Beschäftigte
  • 12/13 MONATSLOHN: 13 Monatslohn
  • SONDERZAHLUNGEN: Nein
  • MONATS-/STUNDENLOHN: Monatslohn

(Quelle: «Bundesamt für Statistik, BFS»)

Weiteres Beispiel Elektroinstallateur mit eidg. Diplom: CHF 380'000 mehr Lohn bis zur Pensionierung

Sebastian arbeitet als Elektro-Projektleiter in einem grossen Elektriker-Unternehmen in Appenzell. Der 26-Jährige bearbeitet Elektroprojekte von der Besprechung über die Planung bis zur Übergabe an den Kunden. Seine selbständige Tätigkeit rund um elektrotechnische Anlagen und Schnittstellen gefällt ihm gut. Sebastian kennt die installationstechnischen Zusammenhänge und setzt Hilfsmittel, Instrumente und Methoden bedarfsorientiert ein. Seine kompetente Projektführung, Planung und Kommunikationsfähigkeiten werden im Unternehmen sehr geschätzt. Sebastian möchte durch die höhere Fachprüfung sein Wissen in Elektroinstallation zum Expertenstatus aufstocken. Mit der Weiterbildung Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte kann er sich als Elektroinstallateur zusätzliche Kenntnisse in der Projektführung, Planung, technischer Bearbeitung, Installations- und Sicherheitsexpertise aneignen. Nach dem Erhalt des eidgenössischen Diploms kann Sebastian eine Führungsfunktion übernehmen. Als Elektroinstallateur leitet er nun Um- und Neubauprojekte bezüglich Planung, Kalkulation, Organisation, Installation und Schlusskontrolle. Sebastian kann sich nach Erlangen weiterer Berufspraxis vorstellen, sein eigenes Unternehmen zu gründen und zu führen. Die höhere Fachprüfung zum Elektroinstallateur ermöglicht ihm zahlreiche berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten und bessere Verdienstmöglichkeiten.

Finanzieller Nutzen der Weiterbildung Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte

Sebastian wird als Elektroinstallateur monatlich CHF 815 mehr Lohn erhalten als vorher und dadurch bis zu seiner Pensionierung mindestens CHF 380’000 mehr zur Verfügung haben als wenn er diese Weiterbildung zur höheren Fachprüfung nicht gemacht hätte.

Da in dieser theoretischen Berechnung keine weiteren Lohnerhöhungen, Beförderungen und Sparzinsen berücksichtigt sind, kann sich der Lohn noch deutlich steigern.

Berechnung im Detail

Weiterbildung Elektroinstallateur HFP:

  • 18 Monate, berufsbegleitend
  • Schulgeld, Unterlagen, Modulprüfungen, Diplomarbeit: CHF 20’550 minus CHF 10'275 Bundesbeiträge = CHF 10'275
  • Prüfungsgebühr: CHF 1’330
  • Total Ausbildungskosten: CHF 11’605

Lohndifferenz und Renditeberechnung:

  • Lohndifferenz zwischen der Stelle als Elektro-Projektleiter und der Stelle als Elektroinstallateur: CHF 7’029 - CHF 6’214 = CHF 815 pro Monat und CHF 10’595 pro Jahr (13 x CHF 815 = CHF 10’595) 
  • Die gesamten Ausbildungskosten von CHF 11’605 holt er mit dem höheren Lohn als Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte in gut 14 Monaten wieder herein (CHF 11’605/ CHF 815 pro Monat = 14,2 Monate)
  • In den verbleibenden 37 Jahren bis zu seiner Pensionierung (28 bis 65) werden sich diese Mehreinnahmen auf CHF 392’015 summieren (37 x CHF 10’595 = CHF 392’015)
  • Wenn man von diesen Mehreinnahmen die Ausbildungskosten abzieht, bleibt eine Summe von rund CHF 380’410, die ihr zusätzlich zur Verfügung steht (CHF 392’015 – CHF 11'605 = CHF 380’410)

Quellen:

  • Die Ausbildungskosten entsprechen einem Mittelwert der angebotenen Lehrgänge in der Deutschschweiz.
  • Die Löhne wurden im Lohnrechner des Bundes www.salarium.ch mit folgenden Einstellungen erhoben:
  • Berechnungen Elektro-Projektleiter mit Berufsprüfung vor der höheren Fachprüfung:
    • Region: Ostschweiz
    • Branche: 43 Vorbereitende Baustellenarbeiten und sonstiges Ausbaugewerbe
    • Berufsgruppe: 31 Ingenieurtechnische und vergleichbare Fachkräfte
    • Stellung im Betrieb: Stufe 5 ohne Kaderfunktion
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Berufsausbildung
    • Alter: 26 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angabe
    • Unternehmensgrösse: 20 - 49 Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 6’214
  • Berechnungen nach der höheren Fachprüfung als Elektroinstallateur:
    • Region: Ostschweiz
    • Branche: 43 Vorbereitende Baustellenarbeiten und sonstiges Ausbaugewerbe
    • Berufsgruppe: 74 Elektriker/innen und Elektroniker/innen
    • Stellung im Betrieb: Stufe 1+2 Oberes und mittleres Kader
    • Wochenstunden: 42 Stunden
    • Ausbildung: Höhere Berufsausbildung
    • Alter: 28 Jahre
    • Dienstjahre: keine Angabe
    • Unternehmensgrösse: 20 - 49 Beschäftigte
    • 12/13 Monatslohn: 13 Monatslohn
    • Sonderzahlungen: nein
    • Monats- / Stundenlohn: Monatslohn
    • Resultat: Zentralwert (Median) von CHF 7’029

(Alle Angaben Stand Januar 2020)

Finden Sie jetzt ein Bildungsinstitut, das den Lehrgang zum Logistikleiter / zur Logistikleiterin anbietet:

Übersicht Schulen

Direkt zu Anbietern von Lehrgängen «Elektroinstallateur / Elektroinstallateurin (HFP)»

Salarium - Statistischer Lohnrechner 2020