Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»


» Download (PDF)

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Einkäufer / Einkäuferin – 9 Anbieter

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Einkäufer/in (HFP)?

Häufige Fragen zu Einkäufer / Einkäuferin

Wie viel Zeit muss ich in die Weiterbildung zur Einkäuferin investieren?

Die Dauer der Weiterbildung zum Einkäufer oder zu Einkäuferin hängt davon ab, für welchen Lehrgang und Abschluss Sie sich interessieren. So hat die Ausbildung zur Sachbearbeiter/in Einkauf eine Dauer von etwa einem Semester, das Seminar in Supply Chain Management eine Dauer von drei Tagen und der Lehrgang zur Höheren Fachprüfung Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom eine Dauer von etwa anderthalb Jahren. Für den Vorbereitungskurs auf die Berufsprüfung Einkaufsfachmann / Einkaufsfachfrau mit eidg. Fachausweis können Sie mit zehn Monaten rechnen, für den MAS Supply Chain- and Operations Management mit zweieinhalb Jahren Weiterbildung und für das Upgrade zur HFP für dipl. Einkäufer/innen mit etwa zweieinhalb Monaten.

Welche Weiterbildung eignet sich für bereits erfahrene Supply Chain Manager?

Sollten Sie bereits als Einkäufer / Einkäuferin oder Einkaufsleiter/in grosse Erfahrung gesammelt haben und sich nun spezialisiert weiterbilden wollen, so eignen sich vor allem Nachdiplomstudiengänge und -lehrgänge an Hochschulen. Diese werden berufsbegleitend durchgeführt und setzten bereits mehrjährige Erfahrung in der Beschaffung, dem Einkauf, der Materialwirtschaft oder Logistik, als Supply Chain Manager/in oder Unternehmensleiter/in voraus. Der universitäre CAS-Zertifikatslehrgang Einkaufsleiter/in könnte eine solche Weiterbildung sein, ebenso wie der umfangreiche und spezialisierte Weiterbildungsmaster MAS (Master of Advanced Studies) Supply Chain- and Operations Management, für den allerdings bis auf sehr seltene Ausnahmen ein Hochschulabschluss erforderlich ist.

Was genau versteht man unter einem Upgrade von Einkäufer auf Einkaufsleiter?

Besitzer eines eidgenössischen Diploms als Einkäufer / Einkäuferin haben noch bis Ende 2017 die Möglichkeit, in einer Ergänzungsprüfung das eidgenössische Diplom als Einkaufsleiter/in zu erlangen. Dafür besuchen Sie während sieben Präsenzveranstaltungen einen entsprechenden Upgrade-Kurs, legen im Anschluss eine schriftliche sowie eine mündliche Prüfung ab und werden auf diese Weise ohne allzu grossen Aufwand auf den neuen HFP-Abschluss (seit 2011) hochgestuft.

Welche Zulassungsbedingungen muss ich für die HFP Einkäufer erfüllen?

Für die Höhere Fachprüfung zur Einkaufsleiterin / zum Einkaufsleiter (früher Einkäufer / Einkäuferin) müssen Teilnehmer neben den sieben erforderlichen Modulabschlüssen (mindestens sechs davon erworben in den vorangegangenen fünf Jahren) einen Abschluss auf Sekundarstufe II sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung Einkauf, Beschaffung, Logistik, Materialwirtschaft oder einem entsprechenden Bereich im Unternehmen nachweisen können; oder als Besitzer eines eidgenössischen Fachausweises über mindestens der Jahre Erfahrung in den erwähnten Bereichen verfügen; oder mindestens zwei Jahre Berufspraxis in den genannten Bereichen mit einem HFP-Diplom, HF-Diplom oder Hochschuldiplom.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch : Einkäufer / Einkaufsleiter - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie einen erfolgreichen Partner für Ihre Ausbildung als Bereich Einkäufer / Einkaufsleiterin?

Eidg. dipl. Einkaufsleiter/in (ehem. Einkäufer/in)

Die Tätigkeiten der Einkäuferin / des Einkäufers beinhalten Einkauf von Rohstoffen, Geräten, Maschinen, Güter und Produkten, Beobachtung des nationalen und internationalen Marktes und Verhandlungen mit Lieferanten und Produktionsfirmen. Bei Einkaufs- und Materialabteilungen von Handelsfirmen und Grossverteilern übernimmt diese Mitarbeiter als Fach- und Führungsperson für eine bestimmte Warengruppe die Verantwortung der Effizienzsteigerung. Sie/er ermittelt den Bedarf der für die Produktion oder den Verkauf erforderlichen Rohstoffe oder Waren und verfügt über ein fundiertes Fachwissen im Beschaffungsmanagement. Sie/er macht auch den Einkauf von Maschinen und Gütern oder ermöglicht nach der Fabrikation den Verkauf. Die kostengünstige Herstellung der Produkte und ein vollständiges Verkaufsortiment liegen ebenfalls im Kompetenzbereich dieser Berufsgattung.

 

Die Einkäuferin / der Einkäufer arbeitet lösungsorientiert, damit die Firma in der Wirtschaft konkurrenzfähig bleibt. Eine vertiefte Marktforschung ist ein wichtiges Werkzeug, damit die Firma wirtschaftlich Erfolg hat. Neben ausgeprägten Warenkenntnissen verfügt sie/er über vertieftes Wissen in der Beschaffungslogistik und befasst sich mit Kosten-, Investitions- und Finanzmanagement. Man berücksichtigt ökologische Kriterien und trifft bei Bedarf Massnahmen. Sie/er informiert sich über alle aktuellen Angebote im In- und Ausland und überprüft die Schwankungen im Markt.

 

Dass sie/er im Beschaffungsprozessmanagement zu Hause ist von Vorteil. In diesen Bereich gehören die Ablauforganisation und Güterverschiebung, Bestellabwicklung, Transport, Lagerung, Zoll, Versicherung und Zahlungsverkehr. Die rechtliche Situation in Bezug auf Dienstleistungen und Güter muss berücksichtigt werden, um den korrekte Abwicklung der Kaufverträge im In- und Ausland zu garantieren. Innerhalb des Betriebes arbeitet sie/er eng zusammen mit den Fachleuten Finanzen, Organisation und Administration, in den Bereichen Materialwirtschaft, Logistik, Technik und Verkauf. Die Einkäuferin / der Einkäufer informiert sich auf Grund der geführten Einkaufsstatistik und und überblickt den Warenfluss der Fabrikation.

 

Die Dipl. Einkäuferin / der Dipl. Einkäufer ist die Visitenkarte des Unternehmens und fördert mit Verhandlungsgsgeschick deren Erfolg. Wegen dem globalen Witschaftsraum ist die englische Sprache von zentraler Bedeutung. Auf dem Arbeitsmarkt sind Sie eine gesuchte Fachperson und finden demzufolge gute Anstellungsmöglichkeiten in Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen. Als Spezialistin/Spezialist können Sie für eine bestimmte Warengruppe oder diverse Fachgebiete die Verantwortung übernehmen. Weitere Möglichkeiten bestehen als Abteilungs- resp. Geschäftsleiter/in oder als Fachausbilder/in.

 

Abschluss: Eidg. anerkannter Titel "Dipl. Einkäufer/in"