4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu Biotechnologie Bachelor (FH)

Was lerne ich inhaltlich im Bachelorstudium in Biotechnologie?

Im Biotechnologie(BT) Studium werden Sie eingehend in den Bereichen Naturwissenschaften, Technologie, Gesellschaft und Kommunikation, Mathematik und einer Vertiefung unterrichtet, absolvieren Praktika, praktische Semesterarbeiten, Literaturarbeit und erstellen eine Bachelorarbeit. Im Bereich der Naturwissenschaften werden folgende Themenbereiche bearbeitet: Biologie; Mikrobiologie; Chemie; Molekularbiologie; Zellbiologie; Pharmakologie und Toxikologie; Zellkulturtechnik; Biochemie; Analytische Chemie; Proteinreinigung. Im Bereich Technologie befassen Sie sich mit: Physik; Einführung in die BT; Betriebstechnik; Steriltechnik; Bioprozesstechnologie; Bioverfahrenstechnik; Mess- und Automatisierungstechnik; Umwelttechnologie; Biostatistik; Biomasse und Bioenergie, Umweltbiotechnologie; Projektierung; Bioprozessinformatik. Der Bereich Gesellschaft und Kultur umfasst die Themen: Englisch, Kultur und Gesellschaft; Personalführung, Qualitätsmanagement und Qualitätsmanagement in der Biotechnologie.

Ist das Biotechnologie Studium nur in Vollzeit möglich?

Ein Studium in Biotechnologie kann sowohl als Vollzeitstudium, als auch als Teilzeitstudium oder berufsbegleitend absolviert werden. In den ersten zwei Jahren kann berufsbegleitend bis zu 50 Prozent einer Berufstätigkeit nachgegangen werden, für das dritte Jahr wird ein Vollzeitstudium empfohlen, was jedoch nicht zwingend ist.

Werden während des Biotechnologie Bachelorstudiums auch Praktika absolviert?

Die praktische Ausbildung während des Biotechnologie Bachelorstudiums ist äusserst umfangreich und wird in Form von zahlreichen Praktika in Kleingruppen durchgeführt. Insgesamt 18 solcher Praktika finden im Verlauf des Studiums statt.

Wo sind Absolventen der Biotechnologie tätig?

Die Tätigkeitsbereiche von Absolventen und Absolventinnen der Biotechnology sind weitläufig und umfassen etwa die Bioprozess-Entwicklung, die Bioanalytik, die Bioenergie, den Anlagenbau und das Engineering, die molekular- und zellbiologische Forschung, die Produktionsplanung und Produktionskoordination, den Umweltschutz, das Qualitätsmanagement sowie die Biosicherheit. Auch in der Forschung sowie der Bildung und Lehre sind Biotechnologen und Biotechnologinnen tätig. Absolvierende arbeiten in Unternehmen der Biotechnologie, der Biomedizin sowie der Chemiebranche, in der Pharmaindustrie, der Kosmetikbranche und der Umweltbranche, in der Lebensmittelindustrie sowie in Forschungseinrichtungen und bei Dienstleistungs-, Beratungs- und Planungsunternehmen.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie passende Bildungsangebote auf dem Gebiet Biotechnologie?

Biotechnologie – Werden Sie ein kompetente Biotechnologie-Fachperson

Haben Sie schon mit dem Gedanken gespielt, ein Studium in Biotechnologie an einer Hochschule zu absolvieren? Haben Sie Chemie oder Biochemie schon immer gemocht und führen Sie zudem gerne Experimente durch? Der vielseitige Beruf als Biotechnologe / Biotechnologin beschäftigt sich mit verschiedensten Verbindungen von technischen, biologischen und medizinischen Wissenschaften. Wollen Sie sich diese Wissenschaften aneignen uns später im beruflichen Alltag gewinnbringend einsetzen? Die schulische Voraussetzung zur Zulassung zum Studium Biotechnologie ist der Abschluss einer Matur oder Berufsmatur. Erfüllen Sie diese Bedingung? Dann ist ja kein Hindernis mehr im Wege und Sie können sich nun einmal die Bildungsangebote im Bereich Naturwissenschaften ansehen. Hochschulen und Universitäten bieten kompetente Ausbildungsangebote an. Werden Sie einen Biotechnologen / eine Biotechnologin und stellen Sie mit Mikroorganismen (tierischen oder pflanzlichen Zellen) nutzbringende Substanzen her oder analysieren Sie sie. Im Grundstudium lernen Sie die technischen und naturwissenschaftlichen Basiskenntnisse. Auf diesen wird dann in der Vertiefungsrichtung, welche Sie wählen, aufgebaut. Zur Wahl steht Ihnen einerseits die Biotechnologie, wo Sie Ihr Basiswissen festigen und erweitern können und wo Sie sich auf einen souveränen Berufsalltag in der Biotechnologie vorbereiten können. Andererseits können Sie sich für die Pharmazeutische Technologie entschliessen, welche sich mit der Entwicklung von Medikamenten sowie dem dazugehörigen Prozess beschäftigt. Studieren Sie Biotechnologie und gehen Sie einer vielseitigen und spannenden Arbeit nach. Die Schweizer Bildungsplattform, Ausbildung-Weiterbildung.ch, präsentiert zahlreiche Bildungsangebote und Kontakte für diese interessante Ausbildung.

Kurs, Ausbildung, FH, Lehrgang, Schule, Weiterbildung, Studium, Hochschule, Uni, Hochschule, Fachhochschule, Studium, Seminare, Biotechnology, Schulen, Fachhochschulen, Lehrgänge, Seminar, Fachschule, Fachhochschule, Hochschulen, Kurse, Biotechnologen, Biotechnologin, Biotechnologinnen, Biotechnik, Biotech, Mikrobiologie, Biochemie, Bolekularbiologie, Genetik, Bioinformatik, Ingenieurwissenschaften, Bioverfahrenstechnik, Mikroorganismen, Enzyme, Organismen, Nanobiotechnologie, Gentherapie, Gentest, DNA

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Biotechnologie: 2 Anbieter

Suchen Sie geeignete Anbieter für ein Studium zum Thema Biotechnologie?
Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und direkt zahlreiche interessante Angebote im Bereich Biotechnologie:

HES-SO Valais-Wallis
Die Hochschule Wallis bietet folgende Studiengänge an:
- Tourismus
- Betriebsökonomie
- Wirtschaftsinformatik
- Physiotherapie
- Pflege
- Soziale Arbeit
- Systemtechnik
- Life Technologies
- Energie & Umwelttechnik
Region: Bern, Westschweiz
Standorte: Leukerbad, Sierre/Siders, Sion, Visp
ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Studium
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.
Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst fünf Bachelor- und drei Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil