Drucken Drucken ...

Wie sehen meine beruflichen Perspektiven als biomedizinische Analytikerin / biomedizinischer Analytiker aus?

Biomedizinische Analytiker und Analytikerinnen finden Stellen in Akut- und Langzeitspitälern, Universitätsinstituten, Forschungslaboratorien, bei Blutspendediensten, bei Anbietern labormedizinischer Dienstleistungen und in der Industrie.

Je nach persönlicher Vorliebe haben Sie die Möglichkeit, entweder in einem Labor mit Aufgaben aus verschiedenen Fachbereichen zu arbeiten oder sich auf einen Fachbereich wie klinische Chemie, Immunologie, Hämatologie, Histologie und Zytologie, Mikrobiologie oder Transfusionsmedizin zu spezialisieren.

Mit zusätzlichen Weiterbildungen können Sie als Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker leitende Funktionen im Labor, Ausbildungsaufgaben, Managementfunktionen in der Industrie oder Fachverantwortung in der Forschung übernehmen.

Durch die rasante Entwicklung im technischen und medizinischen Bereich nehmen die Herausforderungen an die Fachkompetenz des Laborpersonals laufend zu. Gut ausgebildete und kompetente Fachleute sind deshalb zunehmend gefragt.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich mit dem Diplom als biomedizinische Analytikerin / biomedizinischer Analytiker HF?

Mit dem Diplom einer höheren Fachschule für biomedizinische Analytik stehen Ihnen als Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker verschiedene Weiterbildungen offen:

  • Fachliche Spezialisierungen
  • Pädagogische Zusatzausbildungen, z.B. zum Berufsschullehrer oder zur Ausbildungsbegleiterin
  • Höhere Fachprüfung zum eidg. Diplom als Experte / Expertin in biomedizinischer Analytik und Labormanagement oder als Experte / Expertin für Zytodiagnostik
  • Nachdiplomstudium MAS FH, z.B. in Management im Gesundheitswesen
  • Bachelorstudium FH in Life Sciences

Anbieter von Studiengängen «Biomedizinische Analytikerin / Biomedizinischer Analytiker (HF)»