Ausbildung / Weiterbildung Baubiologie

zu den Anbietern
(1)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie einen geeigneten Anbieter für Ihre Ausbildung / Weiterbildung zum Thema Baubiologie? Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell zahlreiche erstklassige Anbieter in Baubiologie:

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Baubiologie – biologisch Wohnen und Wohlfühlen

Der Bereich der Baubiologie boomt. Denn gesunde, biologische Produkte finden immer mehr Anhänger. Immer mehr Leute möchten heutzutage Produkte mit guter Qualität und Natürlichkeit. Doch dieser Wunsch beschränkt sich nicht nur auf Lebensmittel oder Gebrauchsgegenstände. Heute möchte man biologisch wohnen und so seinen Teil dazu beitragen, dass die Rohstoffe nachhaltig und umweltbewusst genutzt werden. Beim Bau von Gebäuden müssen nun weit mehr Faktoren berücksichtigt werden, als dies bisher der Fall war, um ein biologisches Wohnen zu gewährleisten. Die Baubiologie beschäftigt sich mit der Umsetzung von gesunden Bauten.

 

Baubiologen kennen die verschiedensten Massnahmen, die getroffen werden können, um ein biologisches Heim zu errichten. Eine Fachperson in der Bau-Biologie kennt die biologischen Bauweisen und berät Bauherren und Architekten fachkundig. Haben Sie bereits Berufserfahrung in der Baubranche und möchten Sie sich weiterbilden? Absolvieren Sie die Ausbildung bzw. Weiterbildung zum Thema Baubiologie und setzen Sie sich auf eine interessante Weise für die Umwelt ein. Die Ausbildung Baubiologe/-in (BP) bereitet Sie auf die eidgenössische Berufsprüfung vor und befähigt Sie, vielen Menschen ein gesundes Heim zu ermöglichen.

 

Die Weiterbildung dauert berufsbegleitend anderthalb bis drei Jahre. Um zur Berufsprüfung zugelassen zu werden, ist ein Berufsabschluss in der Baubranche sowie zwei Jahre Berufserfahrung erforderlich. Wahlweise kann bei Lehrabschluss in einer anderen Branche mit vier Jahren Berufserfahrung in der Baubranche die Prüfung angetreten werden. Im Falle einer anderen Vorbildung müssen Sie mindestens sechs Jahre Erfahrung in der Branche sowie mindestens fünf Baubiologie oder Bauökologie Projekte vorweisen können. Darüber hinaus müssen alle erforderlichen Module bestanden werden. Diese Module werden in Lehrgängen erworben und bestehen aus:

• Architektur

• Marketing

• Hausbiologie

• Innenraum

• Gesundheit

• Nachhaltigkeit

• Alternative Energiekonzepte

• Materialwahl

• Baubiologische Konstruktionen

• Wasserhaushalt und Elektrobiologie

 

Informieren Sie sich bei den einzelnen Schulen näher über diese zukunftsorientierte und spannende Ausbildung zum/zur Baubiologe/-login mit eidg. Fachausweis. Angebote und Kontakte zum Thema Baubiologie finden Sie auf dem Schweizer Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch


Fragen und Antworten

Um zur Berufsprüfung (BP) in Baubiologie zugelassen zu werden, müssen Sie zum einen alle erforderlichen Modulabschlüsse bestanden haben bzw. über eine Gleichwertigkeitsbestätigung verfügen, sowie über Berufserfahrung in der Baubranche verfügen. 2 Jahre Berufserfahrung sind dies mit einer Berufslehre in der Baubranche, 4 Jahre mit einer anderen Berufslehre und mindestens 6 Jahre Berufspraxis im Baugewerbe sowie den Nachweis von 5 umgesetzten Projekten in der Bauökologie, wenn Sie über eine andere Vorbildung verfügen. Über die Zulassungsbedingungen informieren Sie auch die Schulen für angehende Baubiologen und Baubiologinnen mit eidgenössischem Fachausweis.
Die Fachweiterbildung in Baubiologie besteht aus 10 unabhängigen Modulen, mit jeweils einen bis drei Präsenzterminen. Diese Module haben genau festgelegte Termine, die sich über das ganze Jahr verteilen, so dass es nicht möglich ist, die Weiterbildung zum Baubiologen oder zur Baubiologin BP in einer kürzeren Zeit als einem Jahr zu absolvieren.
Da der Lehrgang in Baubiologie aus 10 Modulen besteht, welche unabhängig voneinander besucht werden können, besteht die Möglichkeit, dass Sie jederzeit in die Weiterbildung einsteigen. Das bedeutet etwa, dass Sie beispielsweise Mitte März mit Modul 5 beginnen und innerhalb der nächsten 12 Monate alle übrigen 9 Module besuchen. Da jeden Monat Kurse stattfinden, können Sie demzufolge auch jeden Monat einsteigen. Der Starttermin steht Ihnen frei und auch die eidgenössische Abschlussprüfung kann um bis zu zwei Jahre nach hinten verlegt werden.
Da es sich bei der Weiterbildung in Baubiologie um einen Prüfungsvorbereitungslehrgang zur eidgenössischen Berufsprüfung handelt, orientieren sich die Schulen inhaltlich an der Prüfungsordnung und den darin beschriebenen geprüften Fächern. Das bedeutet, dass Sie bei Ihrer Weiterbildung zum Baubiologe / zur Baubiologin BP folgende Module bearbeiten:
  • Baubiologische Konstruktionen (Akustik, Wärme-Haushalt und Dampf-Diffusion)
  • Gesundheit (Innenraumklima)
  • Architektur (architektonische Gestaltung und Bau-Biologie)
  • Nachhaltigkeit
  • Innenraum
  • Hausbiographie und Biodiversität
  • Wasserhaushalt und Elektro-Biologie
  • Alternative Energie-Konzepte
  • Marketing
  • Materialwahl
Auch Fallstudien, Exkursionen und ein Vorkurs Bauphysik (für Personen ohne Vorkenntnisse) stehen auf dem Stundenplan, so dass Sie innerhalb dieses eines Jahres eine Fülle an Kompetenzen innerhalb der Baubiologie erlangen werden.

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren

Bildungsanbieter in Ihrer Region

Adresse:
Hagenholzstrasse 81
8050 Zürich
Bildungszentrum Baubiologie
Nachhaltig Planen und gesund Bauen kann gelernt werden. Nutzen Sie unser Wissen für Ihre erfolgreiche berufliche Zukunft. Das Bildungszentrum Baubiologie führt, einzigartig in der Schweiz, eine berufsbegleitende modulare Weiterbildung zum Thema Baubiologie durch. Sie umfasst insgesamt 5 Module und führt zum Titel "eidg. Baubiologe/-in" mit Fachausweis.
Region: Zürich
Standorte: Zürich