4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Den richtigen Seminaranbieter finden

Hilfe bei der Wahl des passenden Seminar- oder Trainingsanbieters.

Kooperationspartner:

Wirtschaftsprüfung: Ausbildungen, Weiterbildungen, Studiengänge und interessante Infos auf unserem übersichtlichen Bildungsportal – 136 Anbieter

Suchen Sie eine geeignete Bildungsinstitution mit spannenden Ausbildungen und Weiterbildung im Bereich der Wirtschaftsprüfung?

Auf Ausbildung-Weiterbildung.ch finden Sie schnell und einfach zahlreiche passende Bildungsmöglichkeiten rund um das Thema der Wirtschaftsprüfung, der Revision und Audits:

Thema auswählen und Anbieter anzeigen

Wirtschaftsprüfung/Audit/Revision - Öffentliche Seminare / Seminare für Einzelpersonen  (1 Anbieter)Wirtschaftsprüfer/in (HFP) info (1 Anbieter)CAS in KMU-Prüfung (FH) info (1 Anbieter) Rechnungswesen/Controlling/Treuhand (133 Anbieter)

Häufige Fragen zu Wirtschaftsprüfung: Ausbildungen, Weiterbildungen, Studiengänge und interessante Infos auf unserem übersichtlichen Bildungsportal

Mit welchen Kosten ist für ein Seminar in Wirtschaftsprüfung zu rechnen?

Die Kosten für halbtägige bis eintägige Seminare in der Wirtschaftsprüfung belaufen sich auf etwa CHF 410.- bis 780.-. Für umfangreichere Lehrgänge, etwa in eingeschränkter Revision, fallen höhere Kosten an, die Sie jedoch bitte aktuell immer direkt beim Bildungsanbieter erfragen sollten.

Welchen Abschluss erlangen Absolventen der Diplomweiterbildung in Wirtschaftsprüfung?

Absolventen und Absolventinnen eines Vorbereitungskurses in Wirtschaftsprüfung erlangen nach Bestehen der Höheren Fachprüfung (HFP) den eidgenössisch anerkannten Titel «diplomierte Wirtschaftsprüferin» respektive «diplomierter Wirtschaftsprüfer».

Welche Module sind für die HFP in Wirtschaftsprüfung zu absolvieren?

Für die Wirtschaftsprüfung Weiterbildung zur Höheren Fachprüfung absolvieren die Studierenden eine Grundstufe sowie eine Vertiefungsstufe. In der Grundstufe werden die Module Accounting & Finance (A&F), Audit (A) sowie Tax & Legal (T&L) in den ersten zwei Jahren der Ausbildung absolviert. Im dritten Jahr erfolgt die Ausbildung on the job, im vierten Jahr wird das Modul der Vertiefungsstufe «Professional Judgement (PJ)» abgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit, sich eines Assessment zu stellen und bei genügender Kenntnissen vom ersten Teilbereich des Moduls A&F (Corporate Finance, Management & Financial Accounting) befreit zu werden und nur den zweiten Teilbereich – Financial Reporting (FR) zu absolvieren. Ganz vom Modul A&F befreien lassen können sich Doktoranden sowie Masterabsolventen unter bestimmten Voraussetzungen. Darüber informiert Sie EXPERTsuisse via Kontaktformular.

Wie lange dauert die Weiterbildung in Wirtschaftsprüfung?

Eine Weiterbildung in der Wirtschaftsprüfung kann sehr unterschiedlich lange dauern. Seminare weisen meist die Dauer von einem halben bis zu einem Tag auf, umfangreichere Lehrgänge, wie etwa in eingeschränkter Revision, können auch einmal über zwei Wochen oder darüber hinaus gehen und eine Weiterbildung als Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung (HFP) berufsbegleitend vier Jahre.

» alle Fragen anzeigen...

Suchen Sie eine passende Schule für Ihre Ausbildung oder Weiterbildung im Bereich der Wirtschaftsprüfung?

Vertiefen Sie Ihr Know-how im Bereich Wirtschaftsprüfung

Die aktuellen komplexen Wirtschaftsverhältnisse erfordern von Unternehmen gesicherte und vergleichbare Aussagen in sämtlichen Bereichen. Verantwortliche im Bereich der Wirtschaftsprüfung gehören zur Betriebsführung und analysieren das Unternehmen nach aussen und innen um mögliche Schwachstellen und Stärken aufzudecken. Sie stellen eine einwandfreie Rechnungslegung sicher und setzen sich dafür ein, dass die gesetzlichen Richtlinien im Unternehmen eingehalten werden. Dies erfordert eine umfassende Kenntnis und die Fähigkeit für eine aussagekräftige Interpretation der nationalen und internationalen Rechtsgrundlagen im Bereich der Rechnungslegung. Wirtschaftsprüfer nutzen hierfür entsprechende Instrumente wie beispielsweise interne und externe Analysen, Ablaufprüfungen für die Begutachtung der internen Überwachung der Unternehmen, Einbringen externer Bestätigungen,Tests, Stichproben, Plausibilitätsüberlegungen, Einsichtnahmen und Ermessensentscheide begründet durch Dossiers und Befragungen. Als eigenständige Prüfungsinstanz bestätigt der Wirtschaftsprüfer die Zuverlässigkeit der Ausweise entsprechend den gesetzlichen Vorschriften bzw. den angewandten Richtlinien.

Sämtliche Unternehmenspartner wie beispielsweise Geldinstitute, Aktionäre, Händler, Zubringer, Abnehmer und andere Mitarbeiter wie auch die Bevölkerung sind von korrekten Angaben im Rechnungswesen abhängig. Gesetzliche Anordnungen (Prüfung der Jahresrechnung, Gründungsprüfung, Kapitalerhöhungsprüfung, Kapitalherabsetzungsprüfung und vorgeschriebene Sonderprüfungen gemäss  Bankengesetz erfüllen nicht interne, sondern externe Wirtschaftsprüfer. Ausgebildete Wirtschaftsprüfer sind kompetente Berater in den Bereichen Versicherungswesen und Steuerwesen und sie übernehmen interne Revisionen in grösseren Betrieben, Konzernen und Verwaltungen. In Unternehmen gelten Wirtschaftsprüfer als wichtige Ansprechperson rund um die Themen der betrieblichen und finanziellen Buchhaltung, der Betriebswirtschaft, der Organisation, des Handelsrechts u.v.m. Somit sind Fachleute im Bereich der Wirtschaftsprüfung auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragte Führungskräfte.

Das umfangreiche Bildungsportal Ausbildung-Weiterbildung.ch listet Ihnen eine hilfreiche Übersicht zu den wichtigten Lehrgängen und Bildungsinstuten im Bereich Wirtschaftsprüfung. Bestellen Sie direkt über die Bildungsplattform umfangreiche Unterlagen bei den Schulen oder nutzen Sie die kostenlosen Downloads von hilfreichen Checklisten, Ratgebern etc.