4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Häufige Fragen zu CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik (FH)

Welche Kosten entstehen für die Weiterbildung in der Vegetationskartierung?

Die Weiterbildung in der Vegetationskartierung CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik kostet für das Jahr 2017 an Kurskosten inklusive Unterlagen und Gebühren 7`000.- CHF. Hinzu kommen Reisekosten, Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Literatur.

Wie intensiv wird in dem CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik auf die Vegetationskartierung eingegangen?

Innerhalb von zehn Präsenttagen befassen Sie sich innerhalb dieses CAS mit der Vegetationsanalyse und damit eingeschlossen auch mit der Vegetationskartierung unter Verwendung von GPS und Liftbildern. Weitere zehn Präsenztage sind für die Feldbotanik vorgesehen. Nach Abschluss dieses Lehrgangs sind Sie in der Lage, selbständige Vegetations-Kartierungen zu erstellen.

Welche Zielgruppe wird bei dem CAS in Vegetationskartierung angesprochen?

Der Zertifikatslehrgang CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik richtet sich vorrangig sich an Hochschulabsolventen. Doch auch Personen aus dem Landschafts- und Naturschutz, der Umweltberatung, Land- und Forstwirtschaft, dem Bildungswesen und der Ingenieurbiologie können ebenso wie interessierte Privatpersonen bei ausreichender Qualifikation an der Weiterbildung im Bereich der Vegetationskartierung teilnehmen, sofern die Studienleitung einer Aufnahme zustimmt.

Findet die Fortbildung in der Vegetationskartierung nur in theoretischer Form statt?

In Vorlesungen und praxis-orientierten Übungen sowie in diversen Exkursionen werden den Teilnehmern des CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik (FH) die Thematik auch zur Vegetationskartierung näher gebracht. Die Exkursionen innerhalb der Intensivwoche finden im Wallis statt, die übrigen in ausgewählte Schweizer Regionen.

Möchten Sie mehr über eine Weiterbildung in der Vegetationskartierung erfahren und sich beruflich weiterbilden?

Vertiefendes Wissen um Vegetationskartierung erlangen im CAS Vegetationsanalyse und Feldbotanik

Sie interessieren sich für Vegetationskartierung und möchten sich zukünftig intensiv mit diesem Thema befassen? Spielen Sie mit dem Gedanken, sich als Fachperson aus dem Naturschutz, der Umweltberatung, der Ingenieurbiologie, der Land- und Forstwirtschaft oder dem Landschaftsschutz beruflich weiterzubilden? Praxisnahes und nutzenorientiertes Wissen zur Feldbotanik und Vegetationsanalyse mit speziellem Gewicht auf schwierige Artengruppen bzw. Familien wie Gräser, Weisen und Seggen, sowie sich im nichtblühenden Stadium befindliche Pflanzen könnte Ihnen in diesem Fall der Zertifikatslehrgang Vergleichsanalyse und Feldbotanik vermitteln. Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die Abschlussarbeit zum Cerificate of Advanced Studies (CAS) vor und wird mit 15 ECTS gewertet.

Neben ökologischen und botanischen Vorkenntnissen die Lebensräume und Arten betreffend, sollten Sie zudem über Kenntnisse der Erfolgskontrolle und der Stichprobenplanung verfügen. Darüber hinaus ist ein Hochschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss Voraussetzung zur Zulassung. Der CAS-Lehrgang dauert etwa 18 Monate und unterteilt sich in drei Module. Diese beinhalten unter anderem die präzise Verwendung von Luftbildern und GPS bei Vegetationskartierungen, Monitoringprojekten oder Versuchsplanungen. Auch die Projektplanung sowie der Umgang mit VEGEDAZ ist Teil der Ausbildung. Umfangreiche Kenntnisse der Feldbotanik und Wissen um die Verwendung geeigneter Pflanzen für Renaturierungsprojekte runden die Weiterbildung ab.

Informieren Sie sich hier direkt über das Kontaktformular über diesen Lehrgang im Bereich der Vegetationskartierung und fordern Sie vertiefende Unterlagen bei den jeweiligen Schulen an.

Feldbotanik, Vegetationsanalyse, Schulen, Artenschutz, CAS, Pflanzenarten, Lehrgang, Zertifikatslehrgang, Süssgräser, Botanik, Naturschutz, Kurse, Sampling Design, Hochschulen, Pflanzengesellschaften, Biodiversitätsmonitoring Schweiz, Fachhochschulen, Landschaftsschutz, Ingenieurbiologie, Lehrgänge, Waldkartierung, Studium, Vegetations-Kartierung, Trockenstandorte, Grasartige, Renaturierung, Luftbilder, Ökologie, Flora, Certificate of Advanced Studies

Kooperationspartner:

Ausbildung / Weiterbildung Vegetationskartierung: 1 Anbieter

Möchten Sie sich im Bereich der Vegetationskartierung weiterbilden? Hier finden Sie die passenden Bildungsangebote und Hochschulen.

ZHAW Departement Life Sciences und Facility Management - Weiterbildung
Die ZHAW ist eine der führenden Schweizer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.

Studieren und Forschen in Wädenswil: praxisnah, kreativ, leidenschaftlich und reflektiert. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm am Departement Life Sciences und Facility Management umfasst 5 Bachelor- und 3 Master-Studiengänge sowie ein breites Weiterbildungsangebot. Mit unseren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten wir in den Gebieten Environment, Food, Health einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Fünf forschungsstarke Institute in den Bereichen Chemie und Biotechnologie, Lebensmittel- und Getränkeinnovation, Umwelt und natürliche Ressourcen, Angewandte Simulation sowie Facility Management leisten dazu unseren Beitrag in Form von Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.
Region: Zürich
Standorte: Wädenswil, Zürich