Umweltfachmann
9 Anbieter

zu den Anbietern
(9)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung oder Weiterbildung bezüglich Natur- und Umweltfachmann/frau (BP)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Umweltfachmann: Eine Ausbildung mit Zukunft

Der Trend einen Umweltfachmann einzusetzen, steigt heute weiter an. Der Umweltfachmann übernimmt Aufgaben, die dem Umwelt- und Landwirtschaftsschutz dienen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Ämtern, Institutionen und gesetzgebenden Instanzen optimiert er beispielsweise die Abfallentsorgung, die Lufthygiene oder auch den Gewässerschutz. Dazu muss der Umweltfachmann über das entsprechende Wissen aus diesem Bereich verfügen.

 

Auf dem Internetportal www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie Schulen, Fachhochschulen und Universitäten, die Ihnen eine Aus- oder Weiterbildung zum Umweltfachmann anbieten. Informieren Sie sich über die Vielzahl an Möglichkeiten, welche Ihnen die Kurse, Seminare und Lehrgänge offen legen und starten Sie besser noch heute als morgen mit der passenden Weiterbildung.


Fragen und Antworten

Bei dem Lehrgang „Natur- und Umweltfachmann / Natur- und Umweltfachfrau“ handelt es sich um eine Vorbereitung auf die Berufsprüfung, die bei Bestehen den eidgenössischen Fachausweis einbringt und damit staatlich anerkannt ist, wie alle Berufsprüfungen.

Viele CAS, wie etwa der CAS naturbezogene Umweltbildung oder auch der CAS Management und Umwelt setzen keinerlei branchenbezogene Berufserfahrung voraus. Über die genauen Zulassungsbedingungen informieren Sie sich bitte über unser Kontaktformular direkt bei den Hochschulen.

Es spielt keinerlei Rolle, in welcher Branche Sie Ihre Berufslehre mit Berufsmaturität absolviert haben, um sich für ein Umwelt-Studium einzuschreiben. Sollten Sie eine branchenferne Ausbildung absolviert haben, so benötigen Sie für die Zulassung zum Umweltfachmann Studium egal welcher Richtung jedoch mindestens 12 Monate Berufswelterfahrung in Bereich Umwelt und Natur. Detaillierte Zulassungsvoraussetzungen erfragen Sie bitte für jeden einzelnen Studiengang direkt bei den Fachhochschulen.

Für die Berufsprüfung zum Natur- und Umweltfachmann / zur Natur- und Umweltfachfrau mit eidg. Fachausweis benötigen Sie keine spezifische Berufslehre. Sie können mit jedem Lehrabschluss mit eidg. Fähigkeitszeugnis, ebenso wie mit einer Maturität oder einem gleichwertigen Abschluss den Lehrgang beginnen. Vorausgesetzt werden allerdings mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Umwelt- und Naturbereich.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren