Gestaltung / Typografische Gestaltung
10 Anbieter

zu den Anbietern
(10)
Infos, Tipps & Tests Video-Storys
(1)

Suchen Sie eine passende Schule für die Ausbildung / Weiterbildung bezüglich Gestaltung (HF)?

Checkliste «Die richtige Weiterbildung finden» » hier herunterladen

Checkliste «Wahl der richtigen Schule» » hier herunterladen

Typografischer Gestalter / Typografische Gestalterin: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

Der Arbeitsmarkt im grafischen Bereich ist ausgebrannt. Lehrabgänger haben kaum Chancen, innerhalb von angemessener Zeit eine Stelle zu finden. Deshalb drängt sich eine Alternative auf: Bilden Sie sich als Typografischer Gestalter bzw. Typografische Gestalterin weiter.

 

Diese Zusatzausbildung, welche mit einem eidgenössisch anerkannten Diplom abgeschlossen wird, verbessert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Als Typografischer Gestalter bzw. Typografische Gestalterin sind Sie noch versierter in punkto Gestaltung von Drucksachen als ein Typo- oder ein Polygraf. Sie haben das nötige Know-how, um die Arbeiten von A bis Z zu erledigen, denn als Typografischer Gestalter wissen Sie sowohl in den grafischen als auch in den technischen Bereichen bestens Bescheid.

 

Sollten Sie sich für eine zusätzliche Ausbildung, resp. Weiterbildung als Typografischer Gestalter interessieren, besuchen Sie doch die Internetplattform www.ausbildung-weiterbildung.ch. Dort sind alle Schulen aufgelistet, welche den Lehrgang Typografischer Gestalter anbieten. Besuchen Sie unsere Website – und Sie finden die ideale Schule für sich!


Fragen und Antworten

Um zum Lehrgang und anschliessender Berufsprüfung „Typografischer Gestalter für visuelle Kommunikation EFA“ zugelassen zu werden benötigen Sie nicht zwingend einen Lehrabschluss mit EFZ im Bereich der visuellen Kommunikation. Auch Personen mit einem anderen Fähigkeitszeugnis können zugelassen werden, vorausgesetzt sind allerdings mindestens vier Jahre Berufserfahrung auf diesem Gebiet.

Wer sich für den Lehrgang in Typografischer Gestaltung „dipl. Gestalter/in HF Kommunikationsdesign, Vertiefungsrichtung Schrift und Typografie“ an einer Höheren Fachschule einschreiben möchte, der muss mindestens über einen Abschluss auf Sekundarstufe II verfügen und das Aufnahmeverfahren bestehen. Dazu ist eine Bewerbungsmappe der eigenen Arbeiten vorzulegen und ein Aufnahmegespräch zu führen.

Die Dauer eines Studiums in Typografischer Gestaltung kann je nach Schule und gewählter Studienrichtung variieren, beträgt jedoch meist drei Jahre berufsbegleitend. Bei der Berufsprüfung sind mit zwei Jahren berufsbegleitender Weiterbildung zu rechnen.

Während des Studiums in typografischer Gestaltung ist es oftmals erforderlich, dass Sie, sofern Sie sich für einen berufsbegleitenden Lehrgang entscheiden, mindestens fünfzig Prozent in einem verwandten Beruf tätig sind, in einem Anstellungsverhältnis oder als Selbständige/r. Bei einem Vollzeitstudium im Bereich der Typografie bleibt Ihnen in der Regel keine oder nur sehr beschränkt Zeit, um einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen.


Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Redaktionelle Leitung:

Stefan Schmidlin, Bildungsberatung, Content-Team Modula AG

Quellen

Website des Schweizerischen Sekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI , Website www.berufsberatung.ch (offizielles schweizerisches Informationsportal der Studien-, Berufs- und Laufbahnberatung) sowie Websites und anderweitige Informationen der Berufsverbände und Bildungsanbieter.


Erfahrungen, Bewertungen und Meinungen zur Ausbildung / Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung für die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung

Die Wahl der richtigen Ausbildung oder Weiterbildung fällt vielen Bildungsinteressenten nicht leicht. Denn der nächste Schritt in der beruflichen Laufbahn sollte gut überlegt sein. Häufig ist auch ein Zwischenschritt nötig, um das gesteckte Bildungsziel erreichen zu können. Wer bei der Wahl seiner Ausbildung oder Weiterbildung trotz unserer Informationen und Tipps noch unsicher ist, kann sich von einem erfahrenen neutralen Bildungsberater helfen lassen. Dadurch erhalten Sie von einem Bildungsprofi konkrete Inputs und relevante Hintergrundinformationen zu Bildungsweg- und Bildungsanbieter-Wahl. Ihre Vorteile dabei sind:

  • Neutrale Empfehlung über mögliche Weiterentwicklungsoptionen
  • Vorschläge für passende Kurse, Seminare oder Lehrgänge
  • Insider-Info zu Angebot und Ausrichtungen von Bildungsanbieter
  • Zum eigenen Lerntyp passende Ausbildungskonzepte und Prüfungarten
Mehr über die Bildungsberatung erfahren