Supervision Ausbildung: Infos über Schulen, Kurse und Weiterbildungen
15 Anbieter

Einsatz von Supervision an einem Workshop
Infos, Tipps & Tests

Supervision: Ein Berufsziel mit vielen Zugangswegen

Suchen Sie nach einer Möglichkeit, sich zum Supervisor oder zur Supervisorin weiterzubilden? Es gibt Lehrgänge für verschiedene Zielgruppen und Personen mit unterschiedlicher Vorbildung.

Die folgende Liste zeigt Ihnen passende Anbieter, bei denen Sie direkt und kostenlos weitere Unterlagen bestellen können:

Hier finden Sie Tipps und Entscheidungshilfen bei der Wahl der richtigen Aus- oder Weiterbildung

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Ratgeber «Die richtige Weiterbildung finden»

Mit Ausbildung-Weiterbildung.ch sofort zum richtigen Lehrgang und zur richtigen Schule!

Die richtige Weiterbildung bringt in der Regel nicht nur zusätzliche fachliche und persönliche Kompetenzen, sondern steigert die Chancen auf interessantere Stellen.

sofort kostenlos Ratgeber downloaden

Fragen-Antworten

Für wen eignet sich eine Supervision-Weiterbildung?

Eine Weiterbildung in den Bereichen Coaching, Beratung und Supervision eignet sich für Personen, die anderen Menschen beratend und unterstützend zur Seite stehen wollen und gemeinsam mit ihnen an deren Entwicklungspotential arbeiten möchten. Die Zielgruppe ist daher sehr umfangreich, etwa:
  • Personalverantwortliche
  • Therapeuten und Therapeutinnen
  • Berater und Beraterinnen ohne anerkannten Abschluss
  • Führungspersonen wie Teamleiter, Abteilungsleiter, CEOs
  • Kursleiter und Kursleiterinnen
  • Pädagogen und Pädagoginnen

Welche Inhalte vermittelt eine Supervision-Ausbildung?

Supervisor und Supervisorinnen sind kompetente Experten auf ihrem Gebiet, so dass ihrer Tätigkeit eine fundierte Ausbildung vorausgehen muss. Dies bedeutet, dass die Supervisionsausbildung umfassendes Wissen vermittelt, das jedoch inhaltlich von der Art der Ausbildung und den einzelnen Schulen unterschiedlich sein kann. Mögliche Inhalte und Themenschwerpunkte am Beispiel der Coach-SupervisorIn (BSO) Ausbildung einer anerkannten Schule (ein Auszug):
  • Grundlagen Hirnforschung
  • Dualitäten
  • Berührung, Kontakt, Anpassung
  • Selbstwirksamkeit, Selbstwert und Selbstvertrauen
  • Reifekontinuum
  • Zeitmanagement
  • Wertschöpfungsfaktoren
  • Reaktives und proaktives Handeln
  • Paradigmen
  • Zeit, Interpretation und Wirklichkeit
  • Wahrnehmung VAKOG
  • Coachingablauf, Leitfaden und Protokoll
  • Lernstadien
  • Auftragsklärung
  • Veränderung und Lösungsorientierung
  • Systemisch-lösungsorientierte Interventionen
  • Veränderungsebenen
  • Prozess der Führungsfähigkeit
  • Konfrontationspunkte
  • Gruppendynamik
  • Soziale Normen
  • Gruppenlernen
  • Talent-Coaching
  • Umgang mit Schwächen
  • Entwicklung von Beratungskonzepten
  • Modelle und Methoden der Supervision
  • Teamentwicklung und Teambildung
  • Verhaltensanalyse
  • Auswertungsbogen
  • Controlling

Was ist eigentlich Supervision?

Als unterstützende Massnahme wird Supervision vor allem in der Berufswelt eingesetzt, um Entwicklungs-, Veränderungs- und Lernprozesse zu begleiten und voranzutreiben. Dazu führt der Supervisor oder die Supervisorin Settings mit Einzelpersonen, Teams oder Gruppen durch, die oft aus eigenem Antrieb, meist jedoch im Auftrag ihrer Arbeitgeber/innen eine Sitzung aufsuchen. Dieser Beratungsprozess zielt darauf ab, gemeinsam mit dem Supervisand / der Supervisandin seine/ihre Rolle im Unternehmen näher zu durchleuchten, Schwachstellen auszumachen, neues Entwicklungspotential aufzuzeigen, Konflikte zu lösen und Veränderungen auf eigener Erkenntnisbasis des oder der Klienten konstruktiv zu bewältigen.

Beschreibung

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Supervision – Übersicht der Bildungsangebote

Suchen Sie einen professionellen Anbieter für Ihre Ausbildung in Supervision?

Supervision: Die moderne Art, Menschen zu fördern und zu unterstützen

Supervision ist eine Form der Begleitung und Unterstützung von Menschen. Sie erfolgt in Form eines Gesprächs, das in verschiedenen Settings stattfinden kann.

  • In der Einzelsupervision bespricht z.B. ein Arbeitnehmer seine berufliche Situation, seine Schwierigkeiten oder seine Ziele mit dem Supervisor.
  • Fallsupervisionen oder Gruppensupervisionen gibt es z.B. in der Sozialarbeit oder im Gesundheitswesen, wenn sich Fachleute verschiedener Berufe oder aus verschiedenen Institutionen treffen, um über eine koordinierte Behandlung eines gemeinsamen Klienten zu sprechen.
  • Von Teamsupervision spricht man, wenn die Mitglieder eines Arbeits- oder Ausbildungsteams z.B. mit einer Supervisorin zusammen daran arbeiten, ihr Zusammenspiel innerhalb des Teams zu verbessern.

 

Die Form der Supervisions-Ausbildungen ist unterschiedlich:

  • Es gibt Lehrgänge, die mit einem schuleigenen Zertifikat oder Diplom abschliessen.
  • Es gibt Lehrgänge, die bis zur höheren Fachprüfung «Supervisor/in – Coach» weitergeführt werden können.
  • Es gibt Nachdiplomstudiengänge und -kurse an Fachhochschulen, die mit einem Certificate of Advanced Studies (CAS) oder einem Master of Advanced Studies (MAS) abschliessen.

 

Bestellen Sie hier unkompliziert kostenlose Unterlagen der verschiedenen Anbieter auf Ausbildung-Weiterbildung.ch