Drucken Drucken ...

Sprachaufenthalt Spanisch in Mexico

Der Ursprung der spanischen Sprache liegt in der Region Kastilien in Spanien. Durch die Eroberung von Kolonien in vergangenen Jahrhunderten wurde die spanische Sprache v.a. in den Ländern in Mittel- und Südamerika zur offiziellen Landessprache ernannt. Spanisch lernen ist lohnenswert; es ist weltweit die am zweimeisten gesprochene Sprache. Wo könnte diese romantische und temperamentvolle Sprache besser gelernt werden als in dem Land mit den meisten Spanisch sprechenden Citoyens der Welt? Mexiko ist Heimat von 112 Millionen Einwohnern, gilt als Hauptdestination für Reisende nach Lateinamerika und bietet vielseitige Möglichkeiten für Sprachreisen und Sprachaufenthalte.

Mexiko – das Land der kräftigen Farben und prächtigen Mustern - verbindet Jahrtausend alte Kultur und Zivilisation mit spritziger Moderne, Mystik und Schönheit. Mexikaner sind bekannt für ihre fröhliche und unbeschwerte Art. Die Feststimmungen während den höchsten Festtagen des Landes ziehen Kulturinteressierte aus der ganzen Welt an. Die bekanntesten Festanlässe sind Navidad (Weihnachten), Dia de Reyes (3 Könige), Dia de la Independencia (Tag der Unabhängigkeit) und Dia de los Muertos (Tag der Toten) und Cinco de Mayo (Tag der Schlacht).

Die kulinarische Vielfalt Mexikos ist für Gaumen und Augen eine Freude
Die kulinarische Vielfalt Mexikos ist für Gaumen und Augen eine Freude

Mexiko bietet mehr als Tacos, Chili und Kakteen. Die vielseitige Kultur, die bewegte Geschichte der Rebellion und das erstaunliche Kunsthandwerk beeindrucken Touristen und Sprachschüler auf Sprachreisen aus allen Herrenländern. Mexiko ist Stätte der grössten Pyramide der Welt und in jeder Stadt wird heisse Schokolade unterschiedlich zubereitet. Einige der weltweit besten literarischen Werke und Filme wurden in Mexiko produziert.

Während einem Sprachaufenthalt in Mexiko werden die Spanischschüler durch die schier unbegrenzte Vielfalt des Landes ins Staunen versetzt. Majestätische Städte aus der Kolonialzeit, seltene Wildtiere und Pflanzenarten, imposante Gebirge, eindrucksvolle Gewässer, Vulkane, karge Wüstenlandschaften mit riesigen Kakteen und die kulinarische Vielfalt begeistern die Besucher des Landes. Die umliegenden Meere (östlich der Golf von Mexiko, südlich das Karibische Meer, westlich der Pazifik) umspülen wunderschöne paradiesische Landstreifen. Eine Sprachreise in Mexiko wird also ein spannendes Abenteuer!

Land, Regionen und Städte

Die bekanntesten Reisedestinationen an den Küsten entlang sind die Städte Acapulco, Cancun, Playa del Carmen auf der Halbinsel Yucatán und Tijuana an der Grenze zu Kalifornien. Guadalajara und Guanajuato sind wichtige touristische Reiseziele im Landesinneren. Die Weltmetropole und Hauptstadt Mexiko-Stadt ist in wirtschaftlicher, sozialer, politischer und kultureller Hinsicht der Dreh- und Angelpunkt Mexikos. Auch die auf gut 2200 M.ü.M. gelegene Stadt San Cristóbal de las Casas im Bundesstaat Chiapas ist ein bekanntes Reiseziel und wird als Hauptstadt der Ureinwohner Mayas bezeichnet.

Mexico hält für Sprachreisen eine breite Palette an Möglichkeiten bereit. Kombiniere wenn möglich verschiedene Angebote oder verlängere deinen Sprachaufenthalt in Mexiko um einige Wochen um im Anschluss an den Spanischkurs das eindrückliche und vielseitige Land zu bereisen.

Mexico-City ist ein beliebtes Ziel für Sprachreisende aus aller Welt
Mexico-City ist ein beliebtes Ziel für Sprachreisende aus aller Welt

Wer in Mexiko Spanisch lernen möchte und einen Sprachaufenthalt plant hat die Wahl zwischen Strand oder Berge, heissem oder kaltem Wetter, Grossstadt oder Dorf. Es empfiehlt sich jedoch, Touristenorte wie beispielsweise Cancún für längere Aufenthalte zu vermeiden. Hier sind die Preise stark erhöht und die meisten Einwohner sprechen fliessend Englisch und andere Sprachen, was das Eintauchen in die spanische Sprache deutlich erschwert. In grösseren Ortschaften reden die Einheimischen eher akzentfrei und deutlicher. Hier ist auch die Auswahl an Schulen und Unterkünften in Hostels oder Gastfamilien deutlich grösser. Hingegen sind kleinere und weniger bekannte Ortschaften gastfreundlicher. Viele Reisende haben hier weniger Mühe, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen oder Bekanntschaften zu machen.

Reiseweg

Täglich werden Linienflüge von Europa nach Mexiko angeboten. Wer eine deutlich günstigere Flugroute wählt, muss in den meisten Fällen mit ein bis zwei Zwischenstopps rechnen. Ein Flug von der Schweiz nach Mexiko kostet zwischen 700 und 2000 Franken, die Preise variieren je nach Jahreszeit, Anzahl Zwischenstopps und Flughäfen sehr stark. Die bekanntesten Zielflughäfen in Mexiko sind Cancùn, Mexiko-Stadt, Cozumel, Veracruz und Guadalajara. Aufgrund der hohen Reisekosten ist es lohnenswert, mehrere Wochen für den Sprachaufenthalt in Mexiko einzuplanen. So kannst du entspannt Spanisch lernen und die verschiedenen Facetten des Landes kennenlernen.

Klima und Wetter in Mexiko

In Mexiko sind die Temperaturschwankungen der verschiedenen Jahreszeiten relativ gering, da das Gebiet sehr nahe am Äquator liegt. Deshalb spielt es keine grosse Rolle, zu welcher Jahreszeit eine Sprachreise gebucht wird. In Mexiko herrschen verschiedene Klimazonen. In den höher gelegenen Regionen des Landes herrscht über das ganze Jahr hinweg ein angenehmes Klima, oft kühlt es hier in der Nacht relativ stark ab, Schneefall ist durchaus möglich. Im Tiefland von Yucatan herrscht ein subtropisches Klima mit einer extrem hohen Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen liegen hier meistens zwischen 28 und 35 Grad. Gefühlt ist es jedoch oft viel heisser und die vereinzelten Gewitterschauer kühlen kaum ab. In Mexiko-Stadt erschwert starker Smog das Atmen teilweise sehr schwer. Auch Aufenthalte in den Städten des Hochlandes mit einer geringen Sauerstoffdichte können den Organismus stark belasten. Diese aussergewöhnlichen und teilweise extremen Klimabedingungen erfordern fundierte Überlegungen, wo genau in Mexiko ein Sprachaufenthalt zum Spanisch lernen sinnvoll und auch entspannt vonstatten geht. Wer extreme Hitze oder eine geringe Sauerstoffdichte nicht gut verträgt, sollte unbedingt Spanischschulen in gemässigteren Klimazonen auswählen.

Ein typisches Bild für Mexiko: Kakteen in der Wüste bei Cabo San Lucas
Ein typisches Bild für Mexiko: Kakteen in der Wüste bei Cabo San Lucas

Sprachschulen in Mexiko

Spanischschulen sind über ganz Mexiko verteilt anzutreffen. Die verschiedenen Ortschaften bieten unterschiedliche Vorzüge für einen Sprachaufenthalt. Ausschlaggebend für die Wahl einer bestimmten Schule sind deshalb nicht zuletzt die Faktoren Meer, Gebirge und Freizeitmöglichkeiten der verschiedenen Locations.

Die bekanntesten Ziele für Sprachaufenthalte in Mexiko sind folgende Städte:

  1. Mexiko Stadt
    • Gut vernetzter Standort um das Land mit den ÖV zu bereisen
    • Faszinierende Grossstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch in der Umgebung
    • Zahlreiche Museen, vielfältiges Kunsthandwerk und Kulinarik aus ganz Mexiko
    • Relativ hohe Lebenskosten
    • Nicht sehr persönlich
  2. Puebla
    • Wenig touristisch, deshalb schnelle Fortschritte beim Spanischlernen garantiert
    • Nah zu Mexiko-Stadt
    • Kein grosses Nachtleben, dafür zahlreiche Restaurants
    • Studentenstadt, deshalb günstige Studentenunterkünfte
    • Kulturell wertvolle Ausflugsmöglichkeiten in der Nähe
  3. Oaxaca-Stadt
    • Entspannte Stadt mit fröhlichem Flair
    • Sehr warme Temperaturen
    • Zahlreiche Ruinen und historische Sehenswürdigkeiten in der Umgebung
    • Reich an Kunsthandwerk
  4. San Cristóbal von Las Casas, Chiapas
    • Stadt mit geschichtlich revolutionärem Hintergrund
    • Eher touristisch, jedoch sehr bodenständig
    • Viele internationale Restaurants und Bars, viele Unterkunftsmöglichkeiten
  5. Guanajuato
    • Schöne, ruhige, übersichtliche und interessante Bergstadt
    • Kulturell und historisch sehr interessant

Selbstverständlich sind auch zahlreiche namhafte Spanischschulen mit vorzüglichen Spanischkursen in verschiedenen Orten an den Küsten entlang angesiedelt. Dort sind die Preise aufgrund des Tourismus jedoch teilweise stark erhöht. Trotzdem finden sich auch preiswerte Unterkünfte und Sprachreiseanbieter am Meer.

Schnorcheln: Eine entspannte Freizeitaktivität während dem Sprachaufenthalt in Mexiko
Schnorcheln: Eine entspannte Freizeitaktivität während dem Sprachaufenthalt in Mexiko

Die meisten Sprachschulen bieten Kursmodelle mit 20 Lektionen pro Woche an. So bleibt während der gesamten Sprachreise genügend Freiraum, um in der freien Zeit das Land und die Menschen kennenzulernen, Hobbies zu betreiben und Kontakte zu pflegen. Selbstverständlich bieten die meisten Schulen auch intensivere Sprachkurse an, welche meistens über eine kürzere Dauer von zwei bis drei Wochen angeboten werden. Diese Kursform eignet sich vor allem dann, wenn der Sprachaufenthalt in Mexiko mit einer eigenständigen Entdeckungsreise quer durch das Land abgeschlossen werden soll.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in Mexiko brauchen Schweizer Bürger kein Visum, dafür aber eine Touristenkarte. Diese erhalten die Reisenden während des Fluges oder an den Grenzen zu Mexiko. Sobald die Einreise erfolgt, wird die Karte gestempelt und der Gültigkeitszeitraum von 180 Tagen eingetragen. Wer eine länger dauernde Sprachreise nach Mexiko plant, kann beim Instituto Nacional de Migraciión in Mexiko eine Verlängerung der Aufenthaltsbewilligung beantragen. Die Touristenkarte sollte stets vorgezeigt werden können und muss bei der Ausreise vorgelegt werden.

Sicherheit

In Mexiko herrscht eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Das organisierte Verbrechen ist in diesem Land sehr stark angestiegen, begrenzt sich jedoch auf einige Gebiete. Einzelne Regionen sind überhaupt nicht von der Kriminalität betroffen. Zu politisch bedingten Ausschreitungen der Gewalt kann es im gesamten Land kommen, besonders von diesem Risiko betroffen sind jedoch die Regionen Mexico City und Guerrero. Folgende Regionen sollten während der Sprachreise durch Mexiko lediglich unter grössten Vorsichtsmassnahmen bereist werden: Baja California, Baja California Sur, Coahuila, Chihuahua, Sinaloa, Guerrero, Michoacán, Jalisco, Veracruz und Tamaulipas. In diesen Gebieten wurden schon mehrmals Unbeteiligte durch Fehden von Drogenbanden verletzt oder gar getötet. In diesen Gebieten ist das Reisen zwar möglich, jedoch sollten unbedingt die grösstmöglichen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Hole vor Ort Rat bei den lokalen Behörden ein, diese können dir eine gute und aktuelle Einschätzung der Lage sowie wichtige Anweisungen geben. Reisen in die Städte Ciudad Juárez und Tijuana sollten unbedingt vermieden werden – die Kriminalität ist in diesen Orten zu hoch, auch das Eidgenössische Departement für Auswärtiges rät dringend von Aufenthalten in diesen zwei Ortschaften ab. Falls du die Sprachreise also mit einer Rundreise durch Mexiko abschliessen möchtest, sollten solche Informationen unter allen Umständen ernst genommen werden. Die Regierung Mexikos ist sehr darum bemüht, die Kriminalität soweit wie möglich von den beliebten Reisezielen fernzuhalten. Wer durch das Land reist, sollte sich nie alleine auf entlegenen Strassen oder in abgelegenen Gebieten aufhalten. Vor einem Sprachaufenthalt in Mexiko sollen unbedingt Vorabklärungen bezüglich der örtlichen Sicherheit getroffen werden. Tausche dich wenn möglich mit ehemaligen Sprachschülern von ortsansässigen Schulen aus, lese die verschiedenen Sicherheitsinformationen und –anweisungen im Netz oder frage bei einem Reisebüro nach. Das Risiko für Erdbeben ist in Mexiko erhöht. Im Falle einer Erdbebenwarnung sollten Reisende unbedingt den Aufforderungen der örtlichen Behörden folgen.

Die Sonnenpyramide von Teotihuacán 40 km von Mexiko-Stadt entfernt
Die Sonnenpyramide von Teotihuacán 40 km von Mexiko-Stadt entfernt

Kosten

Wer eine Sprachreise in Mexiko plant, muss die Kosten unbedingt im Voraus kalkulieren. Ein beträchtliches finanzielles Polster ist notwendig, damit der Sprachaufenthalt zum Spanisch lernen in Mexiko ein Erfolg wird. Neben den relativ hohen Flugkosten dürfen auch die Kosten für den Spanischkurs, die Unterkünfte, die Verpflegung, Freizeitbeschäftigungen und den Transport und nicht ausser Acht gelassen werden. Die Lebenskosten in Mexiko sind im Verhältnis zu anderen Ländern in Lateinamerika relativ hoch. Die Kurskosten variieren je nach Anzahl Lektionen. Halbtageskurse mit 20 Lektionen pro Woche gelten als Standardkurse und können mit fünf bis zehn zusätzlichen Lektionen intensiviert werden. Kurse mit wöchentlich 20 Lektionen kosten pro Woche ungefähr 230 bis 350 Franken. Je mehr Wochen gebucht werden, desto günstiger sind die Wochenpreise. Die Unterkunft in einer Gastfamilie während dem Sprachaufenthalt in Mexiko kostet je nach dem ob die Verpflegung mit Halbpension oder nur Frühstück gebucht wird wöchentlich zwischen ungefähr 160 und 260 Franken. Die Preise sind in grossen Städten aufgrund der erhöhten Lebenskosten deutlich höher. Eine Unterkunft in einem Studentenwohnheim, einer Wohngemeinschaft oder einer ähnlichen Unterkunft kostet ohne Mahlzeiten um die 200 Franken wöchentlich. Die Preise für Mahlzeiten in Restaurants variieren stark. Bescheidene kleine Gaststätten verlangen oft nicht mehr als fünf Franken pro Mahlzeit (ohne Getränke). Nach oben hin sind die Preise unbeschränkt und vor allem in den touristischen Ortschaften teilweise fast so hoch wie in der Schweiz. Das Essen in typischen Strassenbuden ist hingegen sehr preiswert: Hier kann man schon mal drei Tacos für etwa 1.50 Franken geniessen. Nach den ersten Tagen der Sprachreise werden Sie bestimmt die besten Adressen kennen. Ein Bier in der Bar kostet zwischen Fr. 1.50 und 2.50. Ein Liter Wasser im Supermarkt kostet ungefähr 70 Rappen, ein Laib Weissbrot etwa 1 Franken, eine Packung Zigaretten knapp 3 Franken und 1 kg Rindfleisch ungefähr 6 Franken. Die Supermarktpreise sind somit deutlich tiefer als in der Schweiz. Eine Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Mexiko kostet etwas mehr als 15 Franken. Taxifahrten sind mit einem Grundtarif von Fr. 1.60 und einem Kilometerpreis von durchschnittlich 50 Rappen relativ günstig. Ein einmonatiger Sprachaufenthalt in Mexiko kostet inkl. Sprachkurs, Unterkunft, örtlichen Transport, exkl. Flug und Verpflegung ungefähr 1500 bis 2500 Franken.

Anbieter-Übersicht spanische Sprachaufenthalte