Drucken Drucken ...

Erfahrungsbericht von Gerda Menzi über ihren Sprachaufenthalt in Spanien

Gerda Menzi aus Emmen
Gerda Menzi aus Emmen hat einen
Sprachaufenthalt in Spanien absolviert

Warum hast Du Dich für einen Sprachaufenthalt entschieden?

Es war schon immer mein Wunsch Spanisch sprechen zu können. Da ich gerade genügend Erspartes und Zeit hatte entschied ich mich meinen Wunsch in Erfüllung zu bringen. Zudem wollte ich ein neues Land, deren Leute und Kultur kennenlernen.

In welchem Land und in welcher Stadt fand Dein Sprachaufenthalt statt?

Mein Sprachaufenthalt fand in Spanien statt. Ich ging an den südlichsten Punkt des Landes, nach Tarifa.

Wann hast Du den Sprachaufenthalt absolviert? Wie lange dauerte er?

Ich war im Jahre 2010 für 3 Monate in Spanien.

Wie warst Du mit den Sprachaufenthalt zufrieden? Was hat Dir besonders gefallen?

Es war eine der genialsten Zeiten bisher, da ich endlich meinen Traum vom Spanisch lernen erfüllen konnte. Ich lernte extrem viel, begegnete vielen verschiedenen Menschen und schloss tolle Freundschaften, die noch bis heute standhalten. Am meisten gefiel mir das kleine sympathische Städtchen mit seinem Ambiente und den freundlichen Einheimischen. Zudem war ausserhalb der Stadt ein genialer Spot zum Kitesurfen, der aber genauso toll ist, wenn man nur in der Hängematte liegt den Sportlern zusieht.

Was hat Dir der Sprachaufenthalt in Spanien für Dich persönlich und für Deine berufliche Laufbahn gebracht?

Für mich hatte dieser Sprachaufenthalt Spanien einen grossen Einfluss, da ich in dieser Zeit meinen Horizont erweitert habe und mich persönlich weiter entwickeln konnte. Durch die Spanisch-Kenntnisse konnte ich dann zurück in der Schweiz neue Kontakte knüpfen, die aufgrund der Sprachbarriere nicht möglich gewesen wäre. Zudem unterrichtete ich Deutsch für Fremdsprachige. Wenn die Leute hin und wieder etwas nicht verstanden, konnte ich ihnen den Zusammenhang auf Spanisch erklären, was ihnen dann zum Verständnis half und vieles erleichterte.

Welche Tipps würdest Du Interessenten für einen Sprachaufenthalt mit auf den Weg geben?

Wenn du dich entscheidest einen Sprachaufenthalt zu machen, dann sei mit deinem ganzen Wesen dort und nicht noch teils zuhause. Lass dich auf die neue Kultur und Menschen ein, lerne so viel du kannst von ihnen und freue dich an dieser neuen Erfahrung. Geh auf die Einheimischen zu und sprich während des ganzen Aufenthaltes nur die Landessprache. Zudem verhalte dich freundliche und respektvoll, denn du musst dir bewusst sein, dass du stets dein Herkunftsland repräsentierst.

Über welche Anbieter für Sprachaufenthalte hast Du Dich angemeldet?

Ich habe das ganze nur über einen Anbieter gemacht. Dies war die Organisation Boa lingua.

Wie warst Du mit diesem Anbieter zufrieden?

Boa lingua ist sehr zu empfehlen. Sie haben alles tip top vorbereitet, mir mit allem geholfen und sehr kompetent gearbeitet. Ich war absolut zufrieden.

Bilder von meinem Sprachaufenthalt in Spanien (zum Vergrössern auf die Bilder klicken):

Sprachaufenthalt Spanien - Auf der einen Seite das Mittelmeer Sprachaufenthalt Spanien - ..auf der anderen Seite der Atlantik Sprachaufenthalt Spanien - ¡Olé! EM-Sieger Sprachaufenthalt Spanien - Blick auf die Altstadt Sprachaufenthalt Spanien - Bootsausflug zur 'Strasse von Gibraltar' Sprachaufenthalt Spanien - Gemeinsames Abendessen mit den Studenten Sprachaufenthalt Spanien - Kein Kommentar ;) Sprachaufenthalt Spanien - Kitesurfer in Valdevaqueros Sprachaufenthalt Spanien - Nationaltanz, Flamenco Sprachaufenthalt Spanien - Surfing Sprachaufenthalt Spanien - Traumhafte Bauten in der Altstadt Sprachaufenthalt Spanien - Umgebung

Übersicht Schulen