Drucken Drucken ...

Erfahrungsbericht von Claudia Dönni über ihren Französisch-Sprachaufenthalt in Nizza/Frankreich

Claudia Dönni aus Pfäffikon
Claudia Dönni aus Pfäffikon ZH hat einen
Sprachaufenthalt in Nizza/Frankreich absolviert

Warum hast Du Dich für einen französischen Sprachaufenthalt entschieden?

Den Sprachaufenthalt habe ich primär gemacht, weil ich für das Studium als Tourismusfachfrau ein gewisses Niveau im Französisch benötigt habe. Da das Schulfranzösisch nicht ausreichte und schon lange nicht mehr präsent war, habe ich mich für den Sprachaufentalt entschieden. Zudem liebe ich es, mich in fremden Länder verständigen zu können und soviele Sprachen wie möglich zu sprechen.

In welchem Land und in welcher Stadt fand Dein Sprachaufenthalt statt?

Ich habe mich für einen Sprachaufenthalt an der schönen Côte d'Azur, genauer gesagt in Nizza/Südfrankreich, entschieden.

Wann hast Du den Sprachaufenthalt absolviert? Wie lange dauerte er?

Mein Sprachaufenthalt startete im August 2013 und dauerte 18 Wochen bis Mitte Dezember 2013.

Wie warst Du mit den Sprachaufenthalt zufrieden? Was hat Dir besonders gefallen?

Die 18 Wochen in Nizza möchte ich nicht missen, denn ich hatte eine interessante und sehr lehrreiche Zeit, in der ich es von Basic-Französischkentnissen A1 auf ein B2 geschafft habe. Besonders gefallen hat mir Nizza, die Stadt bietet viele Sport-, Kultur- und Shoppingmöglichkeiten. Unvergessen bleiben die vielen naheliegenden Destinationen an der Côte d'Azur, die sich bestens für Ausflüge und Exkursionen eignen. An der Schule hat mir die zentrale Lage inmitten der Stadt sowie der Nationalitätenmix der Teilnehmenden gut gefallen.

Was hat Dir der Sprachaufenthalt für Dich persönlich und für Deine berufliche Laufbahn gebracht?

Dank dem Sprachaufenthalt und dem erlangten Diplom wurde ich an der Höheren Fachschule für Tourismus aufgenommen. Die Sprachkentnisse haben mir den Unterricht im Studium um einiges vereinfacht und in meinem Praktikum konnte ich die französische Sprache ebenfalls in Gesprächen mit ausländischen Partnern anwenden.

Welche Tipps würdest Du Interessenten für einen französischen Sprachaufenthalt mit auf den Weg geben?

Überlegt euch gut, was Euer Ziel des Aufenthaltes ist und sucht die passende Schule an einer geeigneten Destination aus. Bucht Euren Sprachaufenthalt bei kleineren Agenturen, diese haben vielfach Schulen im Angebot, bei denen es wenig Schweizer hat. Nehmt Euch Zeit für die Entscheidung und lasst euch ausführlich beraten!

Über welche Anbieter für Sprachaufenthalte hast Du Dich angemeldet?

Meinen ersten Sprachaufenthalt habe ich bei Frischknecht gebucht, den zweiten bei akzent sprachbildung.

Wie warst Du mit diesem Anbieter zufrieden?

Ich kann beide Anbieter sehr empfehlen, beide bieten eine kompetente Beratung sowie Betreuung währen des Aufenthaltes.

Bilder von meinem Sprachaufenthalt in Nizza/Frankreich (zum Vergrössern auf die Bilder klicken):

Sprachaufenthalt französisch - Abendstimmung an der Promenade Sprachaufenthalt französisch - Altstadt Nizza Sprachaufenthalt französisch - Ausblick über die Küste Sprachaufenthalt französisch - Blick über die gesamte Küste Sprachaufenthalt französisch - Blick über Nizza Sprachaufenthalt französisch - Hafen in Nizza vom Aussichtspunkt Sprachaufenthalt französisch - Hafen Nizza Sprachaufenthalt französisch - Kuestenabschnitt St. Jean Cap Ferrat Sprachaufenthalt französisch - Park an der Promenade Sprachaufenthalt französisch - Sonnenuntergang Sprachaufenthalt französisch - Weihnachtsmarkt Dezember Sprachaufenthalt französisch - Statue an der Promenade

Übersicht Schulen