Spanischkurs: Tipps, Kurs- und Anbieterübersicht – 89 Anbieter

Suchen Sie eine Sprachschule, welche einen Spanischkurs für Anfänger oder Fortgeschrittene anbietet? Hier haben Sie eine Auswahl von Anbietern für einen Spanischkurs.

4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Kooperationspartner:

Häufige Fragen zu Spanischkurs: Tipps, Kurs- und Anbieterübersicht

Welche Dauer hat ein Spanischkurs?

Die Dauer einer sprachlichen Weiterbildung kann sehr verschieden sein. So ist es vor allem bei Firmensprachkursen möglich, kürzere Business-Kompaktkurse zu organisieren, die die Mitarbeiter in ganz speziellen Belangen schulen. Diese können beispielsweise 20 Seminareinheiten à 45 Minuten sein. Doch auch umfangreiche Schulungen von bis zu 48 Wochen, um die allgemeine Sprachfähigkeit zu verbessern, sind durchaus denkbar. Bei allgemeinen Spanischkursen ist die Dauer von den jeweiligen Schulen festgelegt, unter denen Sie genau den Kurs aussuchen können, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Dabei können Sie beispielsweise einen kurzen Einsteigerkurs besuchen, der etwa 12 Wochen geht oder sich für einen Intensivkurs einschreiben, der Sie ein halbes Jahr beansprucht.
Die Dauer der einzelnen Sprachkurse hängt immer auch den jeweiligen Lektionen und gewählten Modellen zusammen, so dass keine einheitliche Aussage darüber getroffen werden kann. Bei Sprachreisen besuchen Sie täglich, ausser am Wochenende, einen Spanischkurs und haben zudem regelmässigen Kontakt zu Muttersprachlern, was Ihr Sprachniveau sehr verbessern wird. Aus diesem Grund können bereits zwei Wochen Sprachaufenthalt in einem spanisch sprechenden Land massgebliche Erfolge bei der Erweiterung Ihrer Sprachkompetenzen liefern.

Zwischen welchen Sprachleveln wird unterschieden?

In der Schweiz gibt es eine grosse Anzahl an Spachschulen, die für die verschiedensten Niveaustufen entsprechende Angebote vorweisen können. So kann der Einsteiger ebenso wie der Fortgeschrittene in einzelnen Lehrgängen mit Personen auf gleichem Sprachlevel seine Kenntnisse erweitern und sich nach Beendigung des Spanischkurses für einen weiteren Lehrgang auf höherem Niveau anmelden. Die Stufen werden wie folgt unterteilt:
  • A1 - Starter
  • A2 - Elementary
  • B1 - Pre-Intermediate
  • B2 - Intermediate
  • C1 - Advanced
  • C2 - Professional
Diese Unterteilung entspricht den Europäischen Normen, die, wie der Name bereits vermuten lässt, nicht überall vorzufinden ist. Sollten Sie sich für einen Spanischkurs im Ausland ausserhalb Europas interessieren, so werden Sie dort wahrscheinlich andere Einteilungen vorfinden. Es wird jedoch immer ein Einstufungstest gemacht, um für Sie genau die Klasse zu finden, die Ihrem Leistungsniveau entspricht.

Welche Möglichkeiten habe ich, als Erwachsene einen Sprachkurs im Ausland zu besuchen?

Immer mehr Sprachreise-Anbieter haben nicht nur Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene im Programm, sondern bauen ihre Palette immer weiter aus. Wer während seines Sprachaufenthaltes einen Spanischkurs mit annähernd Gleichgesinnten und Gleichaltrigen besuchen möchte, der hat vielerlei Möglichkeiten dies zu tun. Vor allem in den Bereichen 50+ oder Senioren gibt es viele interessante Sprachangebote, aber auch für Menschen über 30 werden spezielle Sprachreisen organisiert. Die Spanisch-Kurse unterscheiden sich nicht all zu sehr von denen der jüngeren Generation, jedoch meist das Freizeitprogramm und die Art der Unterkunft. Auch bieten sich für Erwachsene sehr gut Business-Kurse an, die Geschäftsspanisch vermitteln, jedoch voraussetzen, dass die Teilnehmer über bereits fundierte Sprachkenntnisse verfügen, meist mindestens Niveau B1. Auch Kombinationskurse, beispielsweise bestehend aus Spanischkurs und Flamenco, Salsa, Kochen oder Golf können eine Möglichkeit sein, nicht ausschliesslich mit sehr jungen Menschen zusammen zu lernen.

Wie viel Vorbereitung braucht eine Sprachprüfung?

Sollten Sie Interesse daran haben, Ihre Spanischen Sprachfähigkeiten mit einem Sprachdiplom belegen zu lassen, so müssen Sie sich zuerst einmal entscheiden, welche dies sein soll. Da gibt es zum einen die Diplome des Instituto Cervantes, den DELE, Diplomas de Español como Lengua Extranjera, für die Niveaustufen B1, B2, C1 und C2, ebenso wie das CEC, das Certificado de Español Comercial, das Zertifikat der Spanischen Handelskammer, für die Stufe B1, das Certificado Basico de Español de los Negocios für Nivau B2, Certificado Superior de Español de los Negocios für Niveau C1 oder Diploma de Español de los Negocios für C2. Auch das telc Español für die Stufen A1, A2, B1 und B2 ist ein anerkanntes Zertifikat, ebenso wie der BULATS-Test.

Meist werden für die DELE-Diplome ein Lernaufwand von etwa 100 bis 150 Lektionen gerechnet (DELE C2 wesentlich mehr), wobei darin auch die Zeit eingerechnet ist, die Sie ausserhalb des Spanischkurses im Selbststudium zum Lernen aufwenden sollten. Die meisten Diplomkurse, die von Sprachschulen angeboten werden, haben einen Umfang von etwa 60 Lektionen, die sich beispielsweise über einen Zeitraum von fünf Monaten erstrecken. Auch Intensivkurse sind möglich, was die Vorbereitungszeit stark verkürzt. Informationen zu den anderen Sprachdiplomen und einen entsprechenden Spanischkurs erhalten Sie direkt bei den entsprechenden Sprachschulen.

In welchen Städten in der Schweiz kann ich einen Spanischkurs besuchen?

In der Schweiz haben Sie eine ganze Bandbreite von Möglichkeiten, einen Spanischkurs zu absolvieren. Über die ganze Schweiz verteilt finden Sie in jeder grösseren Stadt erstklassige Sprachschulen, die Sie bei Ihrer Sprachausbildung unterstützen und Ihnen Schritt für Schritt die Feinheiten, Ausdrücke und Grammatik des Spanisch näher bringen. Diese Sprachschulen für Spanisch finden Sie beispielsweise in folgenden Schweizer Städten und noch einigen mehr darüber hinaus:
  • Winterthur
  • Frauenfeld
  • Zürich
  • Basel
  • Uster
  • Freiburg
  • Baden
  • St. Gallen
  • Bern
  • Luzern
  • Dietikon
  • Aarau
  • Thun
  • Rapperswil
  • Schaffhausen
  • Weinfelden

Welche Prüfungen eignen sich für die Sprachniveaus A und B?

Im Spanischen können Sie verschiedene Sprachprüfungen ablegen. Besonders die DELE Sprachprüfungen, die Diplomas de Español como Lengua Extranjera, erfreuen sich grosser Beliebtheit, aber auch die Europäischen Sprachzertifikate TELC, The European Language Certificates, sind gerne abgelegte Prüfungen. Hier ein kurzer Überblick über die geeigneten Sprachprüfungen für die Sprachniveau A1 bis B2, auf die Sie sich an einer Spanischschule vorbereiten können:

Niveau A1:

  • TELC Español A1

Nivau A2:

  • TELC Español A2
  • TELC escuela

Nivau B1:

  • TELC Español B1
  • TELC escuela
  • DELE Inicial

Nivau B2:

  • DELE Intermedio
  • CEC Certificado de Español Commercial
  • CBEN Certificado Básico de Español de los Negocios
  • CBET Certificado Básico de Español del Turismo

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Spanischkurs - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie eine Schule, welche einen Spanischkurs in Ihrer Region anbietet?

Spanischkurs: Hier finden Sie den richtigen für Ihr Niveau

Vielleicht waren Sie schon einmal für längere Zeit in Spanien oder in einem südamerikanischen Land, in dem Spanisch gesprochen wird. Oder Sie haben ganz einfach Lust, eine weitere Sprache zu lernen.

 

Ganz gleich wie Ihr Wissensstand aktuell ist – bei www.ausbildung-weiterbildung.ch finden Sie mit Sicherheit einen Spanischkurs, der genau dort anknüpft, wo Sie es brauchen und den Sie auch mit einem Diplom abschliessen können.

 

Suchen Sie evtl. eine Fachhochschule oder eine Universität? Oder doch eher eine private Schule, die Kurse, Lehrgänge oder Seminare für Spanisch anbietet? Lassen Sie sich Zeit und studieren Sie in Ruhe die verschiedenen Möglichkeiten. Und wenn Sie sich nicht auf Anhieb für einen bestimmten Spanischkurs entscheiden können, hilft Ihnen www.ausbildung-weiterbildung.ch mit diversen Tipps gerne weiter.

Schulen, Schule, Kurs, Schulung, Schulungen, Seminar, Fachhochschulen, FH, Hochschule, Hochschulen, Universitäten, Uni, Lehrgang, spanischer Sprachkurs, Spanien, Sprachaufenthalt, Sprachaufenthalte