4 Schritte zur richtigen Weiterbildung

Vorschaubild des Videos «4 Schritte zur richtigen Weiterbildung»

Bildungsberatung online

Kooperationspartner:

Spanisch Kurse – 98 Anbieter

Suchen Sie eine Schule, an welchen Sie Spanisch Kurse belegen können? Hier haben Sie eine Auswahl von verschiedenen Schulen, welche Spanisch Kurse, Lehrgänge und Seminare anbieten.

Häufige Fragen zu Spanisch Kurse

Wie unterscheiden sich die einzelnen Kursarten von einander?

Die meisten Sprachschulen bieten sehr unterschiedliche Sprachkurse an, die sich in vielerlei Weise unterscheiden. So finden Sie meist Spanisch Kurse vor, welche als "Standardkurse" bezeichnet werden und die in der Regel an einem Nachmittag oder Abend stattfinden. Diese Kurse werden auf allen Sprachniveaus angeboten, das heisst vom Anfängerkurs bis hin zum Fortgeschrittenenkurs. Wer mehr als einmal in der Woche Spanisch lernen möchte, für den bieten sich Intensivkurse bestens an, die an drei bis fünf Tagen in der Woche stattfinden und eine hohe Lernbereitschaft erfordern. Wer gerne schnell, aber dennoch nicht zu intensiv lernen möchte, für den können Semi-Intensivkurse besser geeignet sein, die beispielsweise an zwei Abenden in der Woche in Form von Mini-Gruppenkursen oder einer Kombination aus Einzelkursen und Gruppenkursen stattfinden.

Diplomkurse bereiten die Teilnehmer auf international anerkannte Sprachzertifikate vor, etwa das DELE, und können in ganz unterschiedlicher Ausführung vorgefunden werden. Firmenkurse hingegen sind für Unternehmen gedacht, welche einige ihrer Mitarbeiter in der spanischen Sprache fördern möchten und das nach den Vorgaben und Zielsetzungen des Unternehmens sowie den Aufgaben und Positionen der Mitarbeiter.

Auch für den Beruf, allerdings für Privatpersonen geeignet, sind Businesskurse. Solche Spanisch Kurse vermitteln die Grundlagen des Geschäftsspanisch und werden von einigen Sprachschulen sogar für unterschiedliche Branchen und Berufe angeboten. Diese Business-Kurse finden Sie bei uns in der Rubrik "Spezialkurse", unter die eine Fülle an verschiedenen Spanischkursen fällt, etwa Onlinesprachkurse, Kombinationskurse, Konversationskurse und viele mehr. Mehr zum Thema finden Sie auch in unserem kostenlosen Ratgeber "Aus- und Weiterbildung im Bereich Sprachen" (siehe Navigationspunkt "Bildungshilfe" oben).

Werden auch Spanischkurse eigens für Senioren angeboten?

Tatsächlich gibt es immer mehr Sprachschulen, die auch Spanisch Kurse anbieten, die speziell auf Senioren und Seniorinnen zugeschnitten sind. Dies bedeutet zum einen, dass diese Kurse zu anderen Zeiten stattfinden, als herkömmliche Standardkurse, beispielsweise vormittags von 10.00 bis 11.30 Uhr. Darüber hinaus passt sich der Inhalt des Sprachkurses der Zielgruppe an, so dass Themen bearbeitet werden, die im Interessengebiet der älteren Generation liegen und weniger auf Bereiche eingeht, die für Jugendliche oder junge Erwachsene interessant wären, was sich auch in der Wahl der Lehrmittel widerspiegelt. Da Spanisch Kurse für Senioren vorwiegend auf die Altersgruppe 60+ zugeschnitten sind, finden Sie in solchen Sprachkursen auch nahezu ausschliesslich Personen dieser Altersgruppe vor, mit denen Sie entspannt und ohne Druck lernen können, da sich meist auch das Lerntempo dem Alter anpasst. Neben solchen Sprachkursen an Sprachschulen hier in der Schweiz finden Sie auch an immer mehr Sprachschulen im Ausland Angebote für Sprachreisen für Senioren, 50+ oder 60+, bei denen der Sprachkurs an sich, aber auch das kulturelle, gesellschaftliche und kulinarische Freizeitprogramm ganz auf die Bedürfnisse und Vorlieben der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten sind.

Über welche Qualifikationen verfügen Sprachlehrer?

An den meisten Sprachschulen werden nur Sprachlehrer und Sprachlehrerinnen eingestellt, welche bereits über ausreichend Unterrichtserfahrung verfügen und eine fundierte Ausbildung vorweisen können. Die Richtlinien dafür bestimmt jede Schule selbst, so dass keine allgemeinen Aussagen darüber getroffen werden können. In der Regel sind Sprachlehrer/innen, die Spanisch Kurse unterrichten, Muttersprachler, so dass Sie diese Sprache perfekt beherrschen. Es gibt jedoch auch für Nicht-Muttersprachler die Möglichkeit, Spanisch zu unterrichten. Diese haben jedoch meist über Jahre hinweg Aus- und Weiterbildungen hinter sich, etwa eine Diplomausbildung einer Höheren Fachschule zum/zur Dipl. Sprachlehrer/in (Erwachsenenbildung), so dass Sie auf sehr hohem Niveau unterrichten können. Nahezu alle Sprachlehrer/innen können ein Zertifikat für den Fremdsprachenunterricht für Erwachsene vorweisen (SVEB 1, SVEB 2, DELTA, CELTA,...), so dass sie mit der Methodik des Unterrichtes vertraut sind und Ihnen ihr Wissen professionell vermitteln können. Auch regelmässige Weiterbildungen werden von vielen Sprachschulen vorgeschrieben, damit die Spanisch Kurse nicht an Qualität einbüssen. Jede Schule gibt Ihnen über die genauen Ausbildungen und Weiterbildungen ihres Lehrpersonals gerne Auskunft.

Kann ich auch mein Kind in einen Spanischkurs schicken?

Kinder lernen in der Regel bereits sehr viel in der Schule, sei es Mathematik, Deutsch oder eine Fremdsprache. Falls Sie daran interessiert sind, dass Ihr Kind zudem Spanisch lernt, so sollten Sie immer bedenken, dass dies möglicherweise eine Überforderung sein könnte und entweder der Schulunterricht oder der Sprachkurs darunter leiden könnte. Spanisch Kurse für Kinder werden für alle Altersstufen angeboten und können an einem Nachmittag in der Woche zu je einer Stunde oder aber als Ferienkurs angeboten werden. Letzteres bietet den Vorteil, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter nebenher nicht mit dem Schulstoff konfrontiert ist und sich vollkommen auf das Erlernen der Spanischen Sprache konzentrieren kann - sofern er oder sie dafür bereit und motiviert genug ist.

Dabei werden beispielsweise in Sprachcamps Spanisch Kurse während einiger weniger Stunden des Tages durchgeführt, die ähnlich dem Schulunterricht sind und Ihrem Kind alles notwendige Wissen spielerisch und möglichst ohne Druck vermitteln. Nach dem Spanischkurs werden Freizeitaktivitäten angeboten, die immer von spanischsprachigen Lehrkräften durchgeführt werden, so dass die Kinder kontinuierlich mit dieser neuen Sprache vertraut gemacht werden und ein Gespür für Rhythmus und Klang erhalten. Sie lernen zu verstehen und ihre Scheu zu überwinden, sich selbst in Spanisch auszudrücken. Auf diese Weise lernen sie ganz nebenbei, während eines Sommercamps, Spanisch sprechen und verstehen.

Sollte Ihr Kind bereits ein gewisses Alter erreicht haben, so kann auch ein Gymnasium mit Schwerpunkt Spanisch infrage kommen, um sich vermehrt auf das Erlernen dieser Sprache zu konzentrieren. Spanisch Kurse in Sprachschulen können ab dem Zeitpunkt sinnvoll sein, an dem Ihr Kind die genau weiss, was er oder sie mit diesem erworbenen neuen Kenntnissen anfangen kann, sei dies ein Auslandsjahr oder ein Umzug mit der gesamten Familie nach Spanien.

» alle Fragen anzeigen...

Ausbildung-Weiterbildung.ch: Spanisch Kurse - Ratgeber für Interessenten und Studenten

Suchen Sie noch eine Schule, welche Spanisch Kurse für Anfänger anbietet?

Spanisch Kurse: Investieren Sie in Ihre Bildung

Ausbildung und Weiterbildung sind wichtig. Unter Weiterbildung versteht man nicht nur berufsbezogene Kurse oder Schulungen, sondern auch Sprachkurse.

Informationen über verschiedene Spanisch-Kurse finden Sie auf www.ausbildung-weiterbildung.ch. Die Aus- und Weiterbildungsplattform enthält viele wertvolle Informationen über die verschiedensten Lehrgänge, Seminare und Trainings aber auch über Ausbildungen an Höheren Fachschulen oder Fachhochschulen.

Wir offerieren wertvolle Tipps für Spanisch-Kurse sowie Schulen, die solche Kurse anbieten. Damit fällt es Ihnen sicherlich leichter, den passenden Kurs zu finden und so sinnvoll in Ihre Bildung zu investieren.

Spanisch Kurs, Spanisch Diplom, Spanischschule, Spanischschulen, Schule, Schulen, Schulung, Kurs, Seminar, Lehrgang, Training, Höhere Fachschule, Fachhochschule, Auslandspraktikum, Sprachaufenthalt, Sprachaufenthalte, Sprachreisen, Sprachreise